Nach dem gefühlten Personal-Chaos bei HTC kommt nun allmählich wieder Ordnung in den gebeutelten taiwanischen Smartphone-Hersteller. Mit Lorain Wong übernahm gestern eine erfahrene Managerin die Leitung der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, die künftig die Geschicke des Unternehmens in eine bessere Zukunft lenken soll.

HTC holt Marketing-Team nach Taiwan zurück – Neue Kommunikationschefin

Wong ist ab sofort für die Kommunikationsstrategien von HTC weltweit zuständig, ist also der führende Kopf der Abteilungen für Public Relations, Media and Analyst Relations, Corporate Communications und “Issues Management”. Außerdem beaufsichtigt sie nun die interne Kommunikation bei HTC. Dies dürfte auch bitter nötig sein, denn jüngst hatte der Abgang des US-Marketing-Teams des Unternehmens für Aufsehen gesorgt und die Befürchtungen um den Niedergang von HTC zusätzlich befeuert. Wong hat mehr als 25 Jahre Erfharung im Bereich des Marketing und des Umgangs mit Kommunikation und Medien. Zuvor war sie bei dem Telekommunikationsdienstleister Pacnet in dem gleichen Bereich tätig.

HTC hatte jüngst bestätigen müssen, dass Jason Gordon, der bisher Wongs Posten innehate, das Unternehmen verlassen hatte. Der im Januar angeheuerte Marketing-Chef Benjamin Ho hatte jüngst angekündigt, dass man den Kern der für die Vermarktung von HTCs Produkten zuständigen Führungsspitze wieder nach Taiwan zurückholen wolle. Wongs Verpflichtung scheint genau diesem Plan zu entsprechen, so dass zu hoffen ist, dass sich die Konzentration der Entscheidungsgewalt in Taiwan für HTC künftig auszahlt. Das Unternehmen hat derzeit mit diversen Problemen zu kämpfen, die auch vom erfolgreichen Launch des HTC One nicht gelöst werden konnten.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Noah Hähnel

    Hoffentlich werden die Werbungen dann nicht so kitschig wie die von Samsung . Mochte die “BoomSound” und “BlinkFeed” Werbung .

Trackbacks & Pingbacks