Erst Opera, jetzt Myst: das irgendwann mal von HTC als Buffy erwartete Facebook-Smartphone tauch in einem Leak auf und der verrät uns neben dem Namen – HTC Opera – auch einige technische Daten des Geräts.

HTC Myst: Leak verrät Daten des Facebook Smartphones

Gegen Ende 2011 wurde über ein Gerät namens Buffy geredet, welches das Facebook-Phone schlechthin werden sollte. Weder da noch in der Folge gab es offizielle Bestätigungen dazu, dass es kommt – die Gerüchte über ein reines Facebook-Phone oder ein von HTC gebautes Facebook-Smartphone rissen aber nie ab. Zuletzt zum Facebook-Event gab es wieder hinter vorgehaltener Hand die Gerüchte, dass man evtl ein solches Smartphone vorstellen würde – wir wissen alle, dass es nicht so kam.

Jetzt ist also die Rede vom HTC Myst und über Twitter erreicht uns der Leak der vermeintlichen Spezifikationen:

Snapdragon S4 Plus Dual Core, 1 GB RAM, 16 GB interner Speicher, zwei Cams mit 5 Megapixeln (hinten) und 1.6 Megapixeln (vorne). Weiter erwähnt werden Bluetooth 4.0, WLAN und Android 4.1.2 Jelly Bean. Das Display wird 4.3 Zoll groß sein und mit 1280 x 720 Pixeln auflösen.

Es wird dem Leak zufolge wieder einen dedizierten Facebook-Button erhalten und scheint somit in der Summe ein Versuch zu sein, ein für Facebook ausgelegtes Smartphone im mittleren Markt-Segment unterzubringen. HTC hat in dieser Richtung schon mehrere Versuche gestartet und zumindest anhand dieser Specs habe ich nicht das Gefühl, dass man hier besonders mutig die Entwicklung vorangetrieben habe. Sehr revolutionär und innovativ klingt das zumindest alles noch nicht und ich denke auch, dass die Facebook-Macher in dieses Projekt selbst nicht sehr stark eingebunden wurden. Warten wir nun einfach mal ab, ob sich HTC oder Facebook selbst zu diesem Gerät melden und diese geleakten technischen Daten bestätigen.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: HTC Myst: Neues Facebook-orientiertes Smartphone aufgetaucht

  2. Pingback: YoungSider Tech-News (6.2.2013) » YoungSider