Wenn ihr über das HTC One schon einige systematische Kamera-Tests gelesen habt: Vergesst sie! Die Jungs von Techstage und heise haben herausgefunden, dass HTC da einen dicken Bock eingearbeitet hat, der exakte Test-Ergebnisse unmöglich macht.

HTC One: Bug sorgt für nicht aussagekräftige Kamera-Tests

Die Kamera beim HTC One ist eines der Schmuckstücke an einem eh schon rundum gelungenen Smartphone. Das Unternehmen hat hier den mutigen Schritt gemacht, “nur” eine 4 Megapixel-Cam rückseitig zu verbauen, während die Konkurrenz mit seinen Flaggschiffen aktuell auf 13 Megapixel aufwärts setzt.

UltraPixel sind der Begriff, mit dem HTC uns ködern will und mit dem man erklärt, wieso 4 Megapixel ausreichend sein sollen. Dadurch, dass man mit der Megapixel-Zahl runtergeht, kann man auf dem Sensor eben wesentlich größere Pixel unterbringen. Mehr Licht wird aufgenommen und somit auch die Bildqualität verbessert – gerade bei nicht so schönen Bedingungen sollen da eben überdurchschnittlich gute Bilder herauskommen.

Was ist nun aber in allen systematischen Tests dieser Welt – ausgenommen bei Techstage/Heise – schief gelaufen? Es geht hier um den ISO-Wert, also um die Lichtempfindlichkeit. Stellt ihr diese Lichtempfindlichkeit per Hand höher, beispielsweise auf einen Wert von 800 statt 100, sollte die Software sie automatisch auch so einsetzen. Das passiert aber bei der Cam des HTC One leider nicht. Dazu Stefan von Techstage:

Stattdessen stellt der Nutzer hier die maximal erlaubte ISO-Empfindlichkeit ein, die die Knipse verwenden darf. Wer hier mit ISO 800 knipst, erhält bei guten Lichtverhältnissen also trotzdem mit ISO 100 fotografierte Aufnahmen. Lustigerweise schreibt die Kamera-App in die EXIF-Daten der JPEG-Fotos jetzt nicht die tatsächlich verwendete Empfindlichkeit, sondern den maximal erlaubten ISO-Wert.

Das hat eben dazu geführt, dass in den Tests  ISO 100-Bilder bewertet wurden und so die Leistung der Cam nicht so darstellen, wie sie tatsächlich ist. Wir haben keinen Schimmer, mit welchen ISO-Werten in den Tests gearbeitet wurde und somit sind diese Ergebnisse durch die Bank hinfällig.

Hut ab, Techstage – HTC selbst gibt an, dass dieser Bug bislang weltweit niemandem aufgefallen ist. Allerdings erklärt man auch direkt, dass ein Software-Update in Arbeit ist, welches diesen Fehler bereinigt. Das hilft den bisherigen Testern natürlich auch nichts, lässt aber zumindest zukünftig auf aussagekräftige Tests hoffen. Von den Ergebnissen der Cam bzw dem, was ich an Fotos und Videos sehen konnte, bin ich schon überzeugt davon, dass HTC hier sehr gute Arbeit geleistet hat – künftig werden wir das dann auch unter den richtigen Bedingungen untermauern können.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Rainer

    Für den Otto-Normal-Benutzer ist das doch so ziemlich egal, oder? Die meisten verändern die Standardeinstellungen doch eh nicht.

  • colorado1092

    Mich würde mal eure Meinung über das Xperia Z interessieren, oder ein Test wäre dochmal schön.(Auch wenn ihr Sony nicht leiden könnt ;-))

  • Rico Schneider

    Hallo Carsten wo ist die Qualität der Videofunktion bitte toll? Da liegt selbst
    das “alte” S3 locker drüber… Nur der Bildstabilisator ist gut ansonsten
    total verwaschen und ohne Tiefenschärfe.

  • Shorty1981

    Naja, ich persönlich empfand schon die Bilder des HTC ONE die bei Tageslicht aufgenommen wurden als nicht all zu prickeld. Diese Bilder haben rein gar nichts mit dem ISO Wert zu tun, das betrifft nur die Aufnahmen bei Dämmerung oder Dunkelheit aufgenommen wurden. Die Bilder die ich bis jetzt gesehen habe, wahren alle entweder zu blass, hatten einen Grauschleier oder es fehlten kleine Details.
    4MP sind in meinen Augen einfach zu wenig, da hat Nokia mit dem Lumia 920 bessere Arbeit geleistet. Sehr gute Lichtempfindlichkeit und erstklassige Tageslicht Aufnahmen und das bei 8,7MP, welche in meinen Augen die Perfeckte Lösung für Detailreiche und gleichzeitig Rauscharme Bilder darstellt.
    Das HTC ONE ist ohne frage ein sehr gutes Smartphone, aber bei der Kamera haben sie es sich zu einfach gemacht, was man in der Bildquallität auch sieht (gerade wenn man mal den Digitalen Zoom benötigt).

  • the_snap_dragon

    werden nicht 95% aller tests sowieso mit standard-einstellungen, sprich ISO-automatik gemacht?

  • gast

    Hab das HTC one seit gestern und die Kamera ist völlig in ordnung ich sage jetzt mal eigtl wie biem one x also top, kann mich nicht beschweren, in dunkleren locations sogar besser also wie versprochen!

  • Markus Dages

    Ich denke nicht, dass mit einem Bugfixing sich jetzt die Qualität der Bilder nochmal groß verbessern wird. Ich fand die bisherigen Testbilder nicht schlecht. Etwas blasser als bei manchem anderen, aber natürlicher. Mehr Farbsättigung reindrehen kann man danach immer noch. Viele Leute glauben, dass Bilder mit kräftigeren und knalligen Farben automatisch besser sind, das ist aber ein Trugschluss.
    Bedenklich finde ich aber auch die Auflösung durch die doch wenigen 4 Megapixel. Sobald man dann Bilder nachbearbeitet wird das zum Verhängnis.

  • Pingback: App-Like.de | HTC One: Nicht aussagekräftige Kamera-Tests wegen Bug

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: App-Like.de | HTC One: Nicht aussagekräftige Kamera-Tests wegen Bug