Googles neuer Android-Chef Sundar Pichai hat soeben die baldige Einführung des HTC One in der Google-Edition bestätigt. Anlässlich der D11 Konferenz erklärte der Google-Manager, dass die HTC One Google Edition in Kürze für US-Kunden erhältlich sein wird. Der Preis: 599 Dollar.

HTC One Google Edition erscheint am 26. Juni für 599 Dollar

Pichai zufolge wird das HTC One Google Edition wie erwartet mit Stock-Android daherkommen, also eine vollkommen unveränderte Version von Googles Betriebssystem an Bord haben. Wer also möglichst rasch und unabhängig von HTC mit Updates für sein One versorgt werden will, kann künftig zur Google-Edition greifen. Der Vertrieb beginnt zunächst nur in den USA und erfolgt über die Netzbetreiber AT&T und T-Mobile, wobei die Geräte natürlich ohne einen SIM-Lock daherkommen.

Technisch bleibt das HTC One in der Google-Edition vollkommen unverändert. Es befinden sich neben dem Snapdragon 600 Quad Core ganze 32 GB Flash-Speicher an Bord. Auch LTE und HSPA+ werden natürlich unterstützt. Als Betriebssystem läuft Android 4.2.2 “Jelly Bean”. Der Vertrieb des neuen HTC-Flaggschiffs in der Sense-freien Variante beginnt wie im Fall der Google-Edition des Samsung Galaxy S4 ab dem 26. Juni – nur in den USA, wie gesagt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Mo

    Ich dachte, es gibt sie nur in einer begrenzten Stückzahl

  • derRobin

    Wie kommt ihr auf die Netzbetreiberbeschränkung? HTC selbst sagt, dass es über den PlayStore vertrieben wird.. http://blog.htc.com/2013/05/htc-one-google-nexus-experience/?gb25

    • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

      lesen: “Der Vertrieb beginnt zunächst nur in den USA und erfolgt über die Netzbetreiber AT&T und T-Mobile, wobei die Geräte natürlich ohne einen SIM-Lock daherkommen.”

      • derRobin

        Und jetzt lies mal den Link den ich in meinem Kommentar oben drin stehen hab… HTC schreibt nichts von T-Mobile oder AT&T, sondern sagt PlayStore.

        • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

          Na und? Egal wo ich bestelle, irgendjemand muss den Vertrieb immer übernehmen. Und wenn dafür bestehende Lieferketten von HTC zu T-Mobile und AT&T genutzt werden können – warum nicht.

          • derRobin

            Habt ihr beide, also Roland und du falsch verstanden. Vertrieben wirds wie jedes Nexus über den PlayStore, der Zusatz “T-Mobile and AT&T” bezieht sich auf die LTE-Frequenzen

          • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

            Jo, schon klar. Ich beziehe mich dabei auch auf die Aussagen des Artikels oben und wollte damit nur sagen, dass diese Möglichkeit des Vertriebs nicht so abwegig ist ;)
            Die nutzbaren LTE-Frequenzen habe ich auch schon weiter oben angesprochen, aber die haben ja nichts mit einem SIM-Lock zu tun.

          • derRobin

            Mir gings nur um den Vertrieb, das ist halt im Artikel oben falsch und darauf wollte ich aufmerksam machen ;)

            Wir haben halt bisschen an einander vorbeigeredet…

  • Le Qian

    rein P/L her ist das Nexus 4 immer noch unschlagbar. bei diesen google edition kann man eigentlich doch auch die normalen version (S4 und ONE) nehmen und die google roms einmalig raufklatschen – fertig

    • colorado109

      Nur das dann die Garante flöten geht.

      • derRobin

        Das ist und bleibt ein Mythos.

        • colorado109

          Nein ist es nicht. Habe es an meine eigenen Smartphone erfahren müssen.
          Da war der Lautsprecher defekt und die Reparatur wurde verweigert weil die Software modifiziert wurde.
          Und das obwohl ich es vorher in den Ursprungs Zustand gemacht habe.
          Zu glück konnte ich den Lautsprecher in Ebay bestellen und selbst auswechseln.

  • Lisamith

    Weiß jemand, woher das rote Wallpaper kommt? Beim Stock Android ist das ja nicht dabei (zumindest in 4.2.2 :) ). Oder ist das ein Werbebild mit Sense?

    • Christian Koch

      soweit ich mich erinner ist es das Jelly bean wallpaper, nur eben nicht blau gefärbt sondern in rot. Also geh mal durch die stock Jelly bean wallpaper und spiel mit farbfiltern rum

      • Lisamith

        Das könnte sein. Aber trotzdem interessant, dass wir es zum ersten mal sehen.

  • muddi

    599 dollar auch gleich 460 euro? dann immer her damit.. :D

    • Psykhe

      Effektiver Umrechnungskurs von Dollar zu Euro ist bei Elektronik in der Regel 1 : 1. Ist bedingt durch Steuern, usw. Das Nexus 4 zum Beispiel kostet auch 299 $ bzw. 299 €

      Daher, nein, wenn es in Deutschland erhältlich sein wird ist eher ein Preis um die 600€ wahrscheinlich.

  • LinusX

    Ist das jetzt das Ende der Nexus Reihe? Wenn jeder mit Stock Android verkauft (ok, bisher nur 2 Marken mit jeweils einem Modell in einem Markt) und man dann auch noch unabhängig vom Netzbetreiber Updates bekommt (wirklich? kann ich kaum glauben!), ist ein großer Vorteil der Nexus Geräte weg. Vielleicht ja ein Anzeichen, dass Google demnächst mit Motorola dick auflegt…?
    Allerdings frage ich mich, was die Netzbetreiber davon halten, wenn Google jetzt den Vertrieb von ihnen übernimmt. Da gibt’s bestimmt ordentlich Zoff! :-)
    Gruß,
    Linus X.

Trackbacks & Pingbacks