Die Meldungen mehren sich, dass nach dem Samsung Galaxy S4 auch eine Variante des HTC One mit Stock Android erscheinen könnte.

HTC One: Kommt eine Google Edition mit Stock Android?

Das “reine” Android mag nicht jedermanns Sache sein – schließlich geben sich die Unternehmen wie Samsung, HTC und Co viel Mühe, euch mit besonderen Modifikationen des Betriebssystems eine bessere User-Experience zu liefern und euch somit als Kunde zu gewinnen/behalten.

Es gibt aber auch eine anwachsende Schar von Android-Fans, die sich wünschen würden, dass sie eine große Auswahl an Smartphones mit eben diesem nackten Android in den Läden sehen – und nicht nur auf die Nexus-Reihe angewiesen sind.

Bereits letzte Woche gab es die ersten Gerüchte, direkt nachdem auch das Galaxy S4 mit Stock Android angekündigt wurde, dass auch HTC mit dem One hier nachziehen könnte. Ausgelöst wurde es durch einen Tweet einer HTC-Mitarbeiterin:

Das Dementi folgte ziemlich flott und nichts war es mit der Hoffnung auf das HTC One in der Google Edition. Jetzt flammt die Hoffnung aber wieder auf, und der Grund dafür trägt den Namen LlabTooFeR und ist uns nicht nur als Entwickler von Custom ROMs bekannt, sondern auch dadurch, dass er schon öfters den richtigen Riecher bei solchen Geschichten hatte.

Natürlich kann er sich auch täuschen und natürlich hat auch HTC hier noch gar nichts in der Richtung bestätigt, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und wir dürfen nicht vergessen, dass es eben durchaus großes Interesse an diesen “nackten” Geräten gibt und HTC sich eigentlich gar nicht dagegen wehren dürfte, sich dieses Klientel auch zu erschließen. Die Kapazitäten in der Produktion erreichen mittlerweile ein vernünftiges Level und somit sollte man die Android-Fans ruhig ins Boot holen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • DocJones

    Dann hat Google mit Android 2013 alles richtig gemacht! -> Google Play Services APIs für alle Android Geräte (-> Updates für alle, gegen Fragmentierung) und reines Android für alle Flagschiffe inklusive des eigenen Nexus (dann 5).. Klasse!

  • Stephan

    “Die Unternehmen geben sich Mühe…” das hört sich für mich immer so an, wie der Satz aus einem Schulzeugnis, der im Prinzip aussagt:”Man gab sich Mühe, aber failte schlussendlich.” ;)

  • pimpmy911

    Pffff – minimaler Aufwand, Ordentliche Wirkung – welcher Manager ist denn da so versessen auf Sense und TouchWiz?

    Immer nur her mit dem nackten Zeugs! (N4-User)

  • BenMi

    danke, danke danke!

  • Lazerda

    Jeder denkt es sich und trotzdem will es erwähnt sein, ohne die Sicherheit der flotten Versorgung mit den neuesten Android Updates ergibt ein pures Android nur wenig Sinn.

  • http://www.mrmad.de/ mrmad

    Welche Hoffnung stirbt denn eigentlich? 600+ € für ein Smartphone ausgeben, dass dann all seiner wesentlichen Funktionen beraubt wird, die dank Sense 5 einen wirklichen Mehrwert bringen?

    • BenMi

      Sense 5? Mehrwert? Welchen denn? :) Nein nein, das One ist für mich nur aufgrund der Hardware, dem Design und den (guten!) Frontlautsprechern (inkl. Amp) interessant, Sense kann man mal den Hasen geben (genauso wie TouchWiz). Nicht, dass sie schlecht wären…aber wer sich ein wenig im playstore umsieht, findet für ALLES eine bessere und vor allen Dingen SCHLANKERE Alternative.

      • http://www.mrmad.de/ mrmad

        Hier ein paar (echte) Argumente:
        -Blinkfeed (schlankere, bessere Alternative, wo?)
        -Bedienung
        -Synchronisation/Verwaltung/Backup
        -Energie-Optionen
        -Kamera-App (und bitte komm mir nicht der billigen und rudimentären Stock-Google-Kamera-App oder sonstigem Schrott aus dem PlayStore)

        Klar, man kann sich auch alles mühselig zusammenklauben und sich Dinge, die dann nicht funktionieren, schönreden, aber das dann als Fortschritt /Mehrwert zu verkaufen zu wollen…
        Ganz davon abgesehen, dass man all diese Dinge auch auf dem bisherigen HTC One machen kann und die von Dir genannten Dinge ja dann streng genommen nicht einmal als Argument taugen.
        Vielleicht einmal Sense und TouchWiz länger als eine Minute testen, merken, dass sich die Hersteller auch etwas gedacht und das Stock Google-Erlebnis an der ein oder anderen Stelle vernünftig/und oder innovativ weiterentwickelt haben:
        Die Kamera und deren Funktionen ist beim Samsung Galaxy S4 genial und steht einer Vielzahl echter Kompakt-Kameras was Qualität und Funktionsumfang angeht in Nichts nach.

        Nur am Rande: das hat nicht nur mit der verbauten Hardware zu tun sondern (v.a.) mit der darauf hin optimierten Software (ergo TouchWiz).
        Diese Optimierungen fallen dann bei einem puren Nexus-Benutzererlebnis (der schlimmste Euphemismus seit langem) natürlich weg, also freu dich nicht zu früh über die tolle Hardware.

        Mir ist von daher nicht ganz klar, warum die Begeisterung so groß ist, wenn Hersteller wie Samsung und HTC Stock-Versionen ihrer Smartphones anbieten wollen. Über kurz oder lang muss das dann zur Folge haben, dass Dritthersteller ihre Bemühungen und Weiterentwicklung zurückfahren – außer, nur Nerds holen sich diese kastrierten Ausgaben und der Otto-Normal-User reagiert zur Ausnahme (?) mal vernünftiger.
        Wenn nicht, stehen wir in ein paar Jahren wieder da und meckern über funktionsarme, ewig-gleiche Android-Smartphones und installieren fleissig customROMs, um unseren Smartphones ein wenig mehr Funktionen und Individualität zu spendieren.
        Das ALLES für eine angeblich bessere und SCHLANKERE Alternative namens Stock Android.

Trackbacks & Pingbacks