HTC hat soeben sein neues HTC One mit 4,7 Zoll großem Full HD-Display, Qualcomm Snapdragon 600 Quad Core CPU und einer neuartigen “UltraPixel”-Kamera vorgestellt. Weitere Besonderheiten sind die Integration von zwei BoomSound-Lautsprechern, die Kamera-Software HTC Zoe und natürlich die neue HTC Sense 5.0 Oberfläche mit einem neuen Startbildschirm, der als Blinkfeed bezeichnet wird.

HTC One (M7) Hands On und alle Daten [Video]

Wir hatten exklusiv vorab die Möglichkeit, das neue HTC One, das auch als HTC M7 bezeichnet wurde, in Augenschein zu nehmen. Nachdem uns heute Morgen ein kurzzeitiger Ausfall von YouTube massive Probleme bescherte, können wir euch nun ganz offiziell und ausführlich mit allen Infos zum HTC One versorgen.

Das HTC One hat ein 4,7 Zoll großes SuperLCD3-Display, das mit 1920×1080 Pixeln eine Full-HD-Auflösung bietet und somit eine Pixeldichte von ganzen 468 PPI bietet. Im Innern steckt ein Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core Prozessor, der gegenüber dem bisherigen Flaggschiff von Qualcomm noch einmal um mindestens ein Viertel an Leistung zugelegt hat. Im Quadrant-Benchmark übertrifft das Gerät damit ein LG Nexus 4 mit rund 12.000 Punkten daher um Lichtjahre, denn ich kam mit dem N4 nur auf rund 5000 Punkte. Beim Galaxy S3 sah es ähnlich aus, denn dessen Samsung Exynos 4412 beschwerte ein Resultat von ca. 5500 Punkten. In anderen Benchmarks fällt der Leistungsschub nicht ganz so extrem aus, doch es wird klar, dass der 1,7 Gigahertz schnelle Snapdragon 600 zumindest für die kommende Zeit die Messlatte ein ganzes Stück nach oben schiebt.

HTC verpasst dem One darüber hinaus 2 GB RAM und 32 GB internen Flash-Speicher, der mangels eines MicroSD-Kartenslots nicht erweitert werden kann. Zur Ausstattung gehören außerdem WLAN nach 802.11 a/ac/b/g/n (das One funkt also auch mit dem neuen ac-Standard, der bis zu 1 GBit/s erlaubt), LTE mit bis zu 100 MBit/s, HSPA+ bis 42 MBit/s und Quadband-GSM. Es verfügt außerdem über NFC, Bluetooth 4.0, DLNA-Unterstützung und einen MicroUSB-Port mit MHL-Support.

Der Akku hat mit 2300mAh eine recht hohe Kapazität, die locker für einen Tag Akkulaufzeit sorgen soll. Angesichts des hochauflösenden Displays und der leistungsstarken CPU müssen wir allerdings erst einmal abwarten, wie sich das Gerät tatsächlich im Alltag schlägt. Das Specsheet verspricht jedenfalls bis zu 16,8 Stunden 3G-Sprechzeit und 26,2 Stunden GSM-Sprechzeit. Im Standby soll das Smartphone sogar bis zu 464 Stunden im 3G-Modus durchhalten. Das HTC One ist 143 Gramm schwer und nur 9,4 Millimeter dick, wobei es zu den Rändern hin dünner wird und sich auf rund vier Millimeter verjüngt. Damit ist das Gerät trotz seines recht großen Displays recht kompakt und kann durchaus als recht leicht bezeichnet werden.

HTC setzt beim One auf eine neuartige Kamera als Alleinstellungsmerkmal. Der Sensor arbeitet lediglich mit 4,1 Megapixel reeller Auflösung, er ist aber genauso groß wie bei Geräten mit 8 oder 13 Megapixeln. Weil die einzelnen Pixel des UltraPixel-Sensors beim HTC One aber deutlich mehr Fläche belegen können, verspricht der Hersteller eine erheblich bessere Bildqualität durch reduziertes Rauschen und eine f/2.0-Blende, die besonders viel Licht hereinlässt. Zusammen mit einem speziellen Bildverarbeitungschip soll die Cam so besonders schnelle und gute Bildern liefern.

Die dazugehörige HTC Zoe Software sorgt dafür, dass man animierte Vorschaubilder in der Galerie erhält und bei jedem Foto auf Wunsch aus mehreren Frames den richtigen wählen, oder sogar unerwünschte Objekte entfernen kann. Dies ist möglich, weil die Kamera vor dem Auslösen grundsätzlich einige Sekunden lang schon Fotos aufnimmt. Außerdem ist es mit der Cam möglich, 1080p-Videos und Fotos gleichzeitig anzufertigen, ohne dass die Aufnahme unterbrochen werden muss. Die Frontkamera löst mit 2,1 Megapixel auf und soll ebenfalls 1080p-Videos liefern können.

htc one 10

Eine weitere Besonderheit des HTC One ist der sogenannte BoomSound. Diese Marketing-Bezeichnung steht für die beiden über und unter dem Display angeordneten großen Lautsprecher, die einen beeindruckenden Sound liefern. Das HTC One (oder auch M7) liefert dadurch eine maximale Lautstärke von satten 93 Dezibel und ist damit eines der lautesten Smartphones überhaupt. Damit das ganze auch noch einigermaßen gut klingt, sind hinter den Lautsprechern Resonanzräume integriert, die für eine recht gute Wiedergabe von Bassfrequenzen sorgen. HTC hat beim One extra seinen Musik-Player aktualisiert, der nun Visualisierungen anzeigen und Songtexte aus dem Internet herunterladen kann, um das Gerät zu einer kleinen Karaokamaschine zu machen.

Eine der wichtigsten Neuerungen beim HTC One ist natürlich die Einführung von HTC Sense 5 in seinem neuen, etwas reduzierten Design. Das Interface wurde deutlich dem Holo-Look von Stock-Android angepasst, so dass es weniger nach Klickibunti ausschaut als bisher. Alles funktioniert sehr flüssig und sieht zudem durch den reduzierten Look auch noch sehr ansprechend aus. Mit HTC Sense 5 führt der Hersteller auch noch ein Feature namens BlinkFeed ein, das Nachrichten, Status-Updates, Termine und Kontakte auf einen “Augenblick” zur Verfügung stellt. Der Blinkfeed tritt an die Stelle des normalen Homescreens von Android und kann vom Nutzer ganz nach Belieben bestückt werden.

Das HTC One kommt ab Anfang März in den Handel und wird dann mit einer Preisempfehlung von 679 Euro daherkommen. Im Handel dürfte es schon zu etwas günstigeren Preisen zu haben sein.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • daniode

    Schaut gut aus. Danke.

  • colorado109

    Blackberry Z10

  • chh2807

    Hm, das haut mich jetzt nicht so wirklich vom Hocker. Mir fallen eigentlich nur die ewigen HTC Nachteile auf: fester Speicher und fester, zu kleiner Akku. Schaltet man bei dem Dingen LTE an wird man dem Akkustand wohl zuschauen können beim fallen.

    Es geht ja schon los das kaum noch jemand nachvollziehen kann was HD-Displays in der Größe bringen sollen, die CPU reicht auch in den aktuellen Smartphones völlig aus. Benchmarks jucken außer den Nerds niemand. Die Performance im Alltag muss stimmen und das tut sie bei den meisten Phones. HTC hat mit dem One das gemacht was der Markt in einem neuen Gerät erwartet. Mehr aber auch nicht!

    Wo bitte ist DAS neue Feature? Wo wäre nun der wirkliche Mehrwert gegenüber der Konkurrenz um XperiaZ oder dem Lumia 920? Clever war es, endlich mal den Namen zu behalten. Damit hat das One wenigstens einen Wiedererkennungswert dank des Vorgängers und ist den Leuten schon ein Begriff.

    Sollten Samsung und “Motoroogle” ähnlich ideenlos sein, werd ich wohl mit der Anschaffung eines neuen Smartphones warten. Mein SGS3 reicht ja noch locker aus.

    • Timon Sabolowitsch

      Besondere Features? – Ultrapixel Kamera, Lautsprecher (2x = Stereo?) sollen ja recht laut sein und guten Klang bieten, Infrarot + Fernbedinung Konzept finde ich Klasse!, Alu Gehäuse…

      Außerdem finde ich Super das sie das Display nicht größer gemacht haben, sonst ist es echt nicht mehr bedienbar!

      Ich find’s Klasse bisher!

    • gast

      ich frag mich auch ob du überhaupt alle infos gelesen hast? Hier ist mal ein bsp indem nicht einfach nur leistung verbessert wurde, sondern einfach alles und das komplette sense (software) wurde mit features nur so aufgepumpt, kein android gerät hat so ein schickes alu gehäuse, den rest haben die anderen schon hinzugefügt! bleib ruhig bei denem0815 plastik krämpel

    • Marius Bradler

      Muss es denn einen Mehrwert haben? Warum hast du dich denn für dein S3 entschieden?

  • tauerman

    Sieht nicht gut aus!

  • jehaa

    also als ich die bilder aus den leaks gesehen habe gefiel es mir nicht sonderlich. das video hingegen ist echt der hammer. lecker lecker lecker sag ich dazu nur. besonders schön finde ich, dass es ein full-hd display hat aber keine 5″ groß ist. die idee mit der powertaste und infrarot ist gut, allerdings kann ich kein handy dieser größe bedienen wo die powertaste oben am gerät ist. dies ist für die handhabung meiner meinung nach einfach mal nen ko-kriterium. die rückseite aus alu macht das gerät schon echt edel.

    wie schaut das eigentlich aus mit dem welchsel zwischen den verschiedenen apps? im video konnte er das ja nicht finden.

    generell würde ich sagen, dass htc dort nochmal nen edleres gerät als die letzte one-serie gebaut hat. wenn die damit keinen erfolg haben, dann liegts wohl nicht am gerät selbst sondern am marketing, update-politik oder was auch immer.

    • pimpmy911

      power taste kann man ja in der rechten hand einfach mit dem Zeigefinger bedienen?

    • Marco

      Wechsel zwischen den offenen Apps wird durch 2 maliges tippen auf die Hometaste ermöglicht… :)
      Das schließen wird durch simple Wischbewegungen durchgeführt

  • André Altmüller

    Macht ein guten Eindruck wüsste gern was die Kamera taugt bei schlechten Lichtverhältnissen bzw. nachts.

    • gast

      kann ich dich beruhigen schon die kamera vom htc one x ist der hammer! Und durch die neute technologie werden da neue maßstäbe gesetzt

  • mcboss86

    Finde das Gerät eigentlich Klasse aber dieser Blink Feed irritiert mich ein wenig. Ist der Pflicht oder kann man den ausschalten und die klassischen 5 Screenshots haben beim Sense Launcher?
    Wenn nein hoffe ich, dass der kleine Bruder auf dem MWC vorgestellt wird und ohne Blinkfeed auskommt.
    Finde wenn ich so einen Feed haben möchte kann ich mir ein Win8 Phone kaufen…

  • Pingback: HTC One image gallery - Android Authority

  • Pingback: HTC One – Video-Hands-Ons und offizielles Video | Androider

  • gast

    So muss ein Flaggship sein !!!

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Solide Technik, schönes Gerät. Aber wo sind die neuen Funktionen, die mich begeistern und mich überzeugen sollen? Eine Kamera, die lediglich 4MP auflöst, dafür aber mehr Licht einfängt, kann es ja wohl kaum sein, oder?

    • gast

      kannst du nicht lesen? Erstmal löst die Kamera und dabei wären wir schon bei software und innovation deutlich besser auf ! Sense bringt viele neue features! Du bekommst nicht solide sonder die beste Technik momentan und das beste Display, das schönste und hochwertigeste Gerät!! Natürlich ist das top gerät für alle die jetzt umsteigen können wer zb wie ich ein htc one x hat müsste natürlich nicht umsteigen ist trotzdem ein super handy.

    • Ingens

      Also mit FullHD, ner völlig neuartigen Kamera und dem Lautsprecher Konzept hauen die doch mutig raus. Dazu das absolut geil verpackte Infrarot Modul. Sense ist Geschmacksache, ich fand’s immer toll damals weil viele wichtige Dinge optisch und technisch klasse eingearbeitet waren.

      Mir fällt da aktuell keiner ein der sich zuletzt so viel Mühe im Detail gegeben hat.

      Zudem edles Material verwendet wie kaum ein anderer. Ich werde mir das vor allem wegen der Fernbedienung mal ganz genau ansehen.

    • daniode

      Mh, ich könnte Dir das nun vorkauen, warum weniger Pixel bei größeren Sensor und höherer Lichtstärke besser sind als gaaaanz viel Pixel auf kleinerer Fläche mit ner Socke als Blende. Aber das darfst Du schön selber suchen, findeste ganz schnell, Suchworte hab ich geliefert. Go go go :)

    • Rouven Markovic

      Vergleich einfach mal eine alte gute DSLR Kamera (bspw. Canon EOS 350D) mit wenigen MegaPixeln mit nem 15MPixel Geschoss heutiger Bauart. Dann wirst du feststellen, dass du trotz deiner gigantischen Pixelanzahl einfach nicht an die Abbildungsleistung eines überlegenen Sensors heran kommst, egal ob dieser schon alt ist oder nicht. Manchmal liefern bestimmte Bauart-Prinzipien einfach bessere Ergebnisse ab.

  • numi

    Welche LTE Frequenzen kann es denn?

    • Marco

      Sämtliche die man in Deutschland benötigt :)
      also keine Sorge ;)

  • fabi

    Laut der Facebookseite von Base kommt das Htc One am 15. März in den Handel.

  • Niclas Kiefer

    Zum Glück gibt es auch Hersteller die Highend Hardware in ein Smartphone mit Display < 5" packen ;)

  • http://www.facebook.com/fhefner Felix J. Hefner

    Also ich würde mir das Smartphone ja sofort kaufen, aber:

    1) Mir fehlt die Recents – Taste, was hat sich HTC denn dabei gedacht? Die brauch ich fast am meisten. Ist ja noch schlimmer, als bei Samsung, die immer noch eine Menü – Taste verbauen, obwohl wir jetzt schon 3 Iterationen hinter Gingerbread sind… Aber HTC scheint es ja eh nicht so mit den Tasten drauf zu haben, im One S war doch glaube ich der Recents – Button als Menü – Button gemapt?

    2) Kein erweiterbarer Speicher (auch der einzige Grund, warum ich nicht sofort ein Nexus 4 bestellt hätte)

    3) Der Akku ist nicht auswechselbar. Ich mein, bei nem 2.300 mAh Akku und so nem Prozessor will man vlt. einen mit über 3000 mAh einsetzen?

    4) Micro Sim… Tja gut, das ist eine einmalige Umstellung und leider verwenden den Mist schon die allermeisten Hersteller, aber eben noch nicht alle.

    5) Der Launcher ist überhaupt nichts meiner Meinung nach. Und warum sollte man für was bezahlen, was man niemals nutzen wird? Würde auf dem Gerät hier gleich eine CM – Mod flashen (unter Anderem auch, weil HTC (siehe etwa One S, beim One X ging es einigermaßen) nicht der schnellste Hersteller mit den Updates ist) und dann würden bestimmt so spezielle Features wie der IR – Port nicht mehr funktionieren.


    Alles in Allem hätte es ein perfektes Smartphone werden können aber HTC hat es wieder vermasselt und somit ist es nur ein gutes Smartphone geworden und ich werde wohl zum S4 greifen…

    • Marco

      1) 2 mal Home Taste antippen ;)
      2) dafür gibt es ne 64gb version (notfalls aus USA holen ich denke die wird aber auch hier noch kommen) ansonsten gibts Dropbox und USB-Speicher
      3) Akku sollte ausreichen da Sense, der S600 und das Display weniger Strom brauchen sollen, das Xperia Z hat keinen S600 und hat auch keinen größeren Akku…
      4) Ist halt nun mal Standard es will halt jeder ein schmales Handy…
      5) HTC wird immer besser in der Updatepolitik und hat in letzter Zeit auch Samsung überflügelt.
      Dass es sich um kein Nexus Gerät handelt ist ja wohl klar…

  • Markus Barthel

    Die Infrarot-Fernbedienung ist bestimmt keine schlechte Idee. Die Kamera klingt auch interessant, obwohl ich mit der im Nexus 4 sehr zufrieden bin. Der Rest ist aber für mich extrem unattraktiv.

    Die starke Leistung braucht man nicht, saugt nur den Akku leer (2300mAh ist für das Gerät wohl sehr wenig) und verteuert das Gerät. Von Sense lass ich mir Android sicher nicht mehr vermiesen und warum kommen noch immer Smartphones raus, die beim Erscheinung schon eine alte Android-Version besitzen? Das wird dann irgendwann genau einmal aktualisiert und schon möchte HTC wieder andere Modelle verkaufen…

    Ich habe den Eindruck als ob HTC nur noch Geräte für sprunghafte Teenager mit totaler Spassausrichtung herstellt, die immer noch bereit sind für ein Smartphone >600 Euronen auf den Tisch zu legen.

  • TobiasKaufhold

    Werdet ihr von Mobilegeeks eigentlich auch im feed zu finden sein? Das wäre noch die sahnehaube

  • disqus_gaeyd3Pg0Y

    xD dann sehen wir ja wo man das nächste crysis spielen kann, gibt dann sicher n lüfter für 10euro dazu ^^

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: HTC One image gallery - Android Authority

  2. Pingback: HTC One – Video-Hands-Ons und offizielles Video | Androider