HTC hat angeblich die Pläne für ein besonders großes Smartphone mit Windows Phone 8 auf Eis gelegt, weil die Begrenzungen bei der von dem neuen Betriebssystem unterstützten Auflösungen die Verwendung eines sehr hoch auflösenden großen Displays verhindern.

HTC streicht Windows Phone mit 5+ Zoll Display wegen Auflösungs-Limit

Der US-Wirtschaftsdienst Bloomberg meldet unter Berufung auf einen HTC-Insider, dass der taiwanische Smartphone-Hersteller zwar bereits an einem großen Smartphone mit Windows Phone 8 arbeitete, doch HTC-CEO Peter Chou hat das Vorhaben vorerst auf Eis gelegt. Eigentlich wollte HTC angeblich im Jahr 2013 ein Windows Phone mit fünf oder mehr Zoll Display-Diagonale einführen, um gegenüber dem Samsung Galaxy Note mitzuhalten und Marktanteile zurückzugewinnen.

Aktuell unterstützt Windows Phone 8 maximal eine horizontale Auflösung von 768 Pixeln, also deutlich weniger als die bei den neuen 5-Zoll-Smartphones mit Full HD-Displays üblichen 1080 Pixel. Durch die Begrenzung bei der Auflösung hätte ein solches Gerät mit Windows Phone gegenüber den Android-basierten Modell mit Full HD-Display nach Einschätzung von HTC nicht mithalten können. Damit dürfte klar sein, warum HTC bei seinen Windows Phones nur eine maximale Diagonale von 4,5 Zoll anbietet.

Offenbar wollte man eine Variante des HTC Butterfly bzw. HTC Droid DNA mit Windows Phone 8 einführen, doch weil die 1080p-Auflösung des 5-Zoll-Displays nicht unterstützt würde, verzichten die Taiwaner auf ein solches Produkt. Wohl auch weil man die Kosten für Entwicklung und Produktion eines Geräts mit 5-Zoll-Display und geringerer Auflösung scheut.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: HTC in Geldnot? › Gerüchte, HTC, News › Appexam