Es ist aktuell noch ein ziemlicher Eiertanz, wenn es darum geht, die Frage zu klären, welche Android-Geräte sich auf das Update auf Ice Cream Sandwich freuen dürfen. Android 4.0 verlangt den Geräten Einiges ab und daher ist es nicht selbstverständlich, dass ein Smartphone das Update bekommt, selbst wenn es – wie das Google Nexus One – noch keine zwei Jahre auf dem Buckel hat.

Jetzt hören wir aus Italien von der dortigen Samsung-Vertretung endlich ein erstes Signal, was die Südkoreaner in Sachen ICS planen. Klar ist schon mal, dass in diesem Jahr nicht allzu viel passieren wird. Ausnahme ist hier natürlich das Galaxy Nexus, welches direkt mit Ice Cream Sandwich an den Start gehen wird.

Auf folgenden Geräten werden wir demnach definitiv den neuesten Ableger aus der Android-Schmiede sehen:

  • Galaxy SII
  • Galaxy Note
  • Galaxy Tab 10.1
  • Galaxy Tab 8.9
  • Galaxy Tab 7.7
  • Galaxy Tab 7.0 Plus

In dieser Auflistung findet sich alles, was die Koreaner in letzter Zeit so an Hightech unters Volk gejubelt haben, aber natürlich vermissen wir auch noch Devices wie das Galaxy S. Dieses und auch das Nexus S dürften aber wohl definitiv ebenfalls auf das neue OS hoffen, bei weiteren Devices prüft Samsung noch, wo ICS Sinn macht.

Nutzen wir mal die Gelegenheit, um auf die Konkurrenz zu schauen im Android-Lager. Sehr viele definitive Aussagen gibt es noch nicht, so wird vielerorts noch spekuliert und gemutmaßt, was die Updates angeht. Von HTC haben wir noch nichts Offizielles, lediglich ein App Developer hat eine Liste veröffentlicht, die realistisch sein könnte, welche jedoch schon widerlegt wurde. Das dort genannte Nexus One wird – wie oben bereits erwähnt – nämlich nicht mit ICS bedacht. Geht mal davon aus, dass das Sensation in allen Varianten ebenso Android 4.0 bekommen wird wie das 7 Zoll Tablet  HTC Flyer und das Evo 3D.

Schauen wir mal, was sich bei LG tut: Hier hört man nichts Offizielles, was bei LG fast schon üblich ist – die Update-Politik des Unternehmens ist von jeher etwas abenteuerlich. Einzige Meldung in dieser Hinsicht ist auch gleich wieder ein Schlag in den Magen der LG-Fans: Das Optimus Speed – immerhin mit seinem Dual Core mal als Superphone-Vertreter betitelt, bekommt definitiv kein Update auf 4.0. Hier müssen wir abwarten, was LG für uns zukünftig bereithält, und ob man von seinem Schneckentempo in Sachen Updates endlich wegkommt.

Motorola hingegen hat gerade erst einen neuen Smartphone-Boliden angekündigt mit dem Motorola Droid RAZR – hier bekommen wir sicher das Update auf ICS, möglicherweise sogar schon sehr, sehr schnell. Auch das erste Tablet aus dem Hause – das Motorola Xoom – wurde bereits als ICS-Tablet bestätigt. Logisch, dass die Xoom-Nachfolger ebenfalls in den Genuss kommen. Nicht ganz so spannend, da hierzulande nicht erschienen: das Bionic bekommt das Update ebenfalls. Bei weiteren Geräten wird nach der Bereitstellung von ICS entschieden, ob das Update vernünftig ist und sollte dann auch sehr schnell – d.h. binnen 6 Wochen – bereitstehen.

ASUS ist eines der Unternehmen, bei denen wir immer sehr schnell mit Upgrades rechnen dürfen. Daher ist es schon fast logisch, dass ASUS als einer der ersten bestätigt hat, dass ICS kommen wird, in diesem Fall auf dem ASUS Eee Pad Transformer.

Auch Acer hat sich bereits zu Wort gemeldet, besser gesagt: es gibt ein Gerücht, welches ich bei androider.de aufgeschnappt habe. Demnach dürften Anfang 2012 sowohl die Besitzer des Acer Iconia Tab A500/501 als auch die des A100/101 mit Ice Cream Sandwich auf ihren Devices rechnen.

Wir werden das generell natürlich weiter beobachten und euch auf dem Laufenden halten – spätestens nach dem Galaxy Nexus-Launch werden wir sicher noch über einige weitere Geräte stolpern, die mit dem Update versehen werden.

Quelle: hd-blog.it via Stereopoly; Androider.de, Androidnext

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Anonymous

    Frage:
    Welches Device bekommt das Update auf Android 4.0?

    Antwort:
    Jedes Device, welches technisch in der Lage dazu ist, Android 4.0 vernünftigt laufen zu lassen, und von einem Entwickler der Custom Rom Community besessen wird.

  • Anonymous

    Schon krass dass das Optimus Speed kein update bekommt…. (WTF)

    Weis jemand schon was von Sony Ericsson? Oder nochbesser vom Xperia Arc ?
    Wen das Optimus Speed kein Update kommt dann bekomm ich richtig Angst um mein 1x1ghz arc :-(

    • Anonymous

      CyanogenMod(dot)com hat offiziellen Support aktueller Sony Ericsson Modelle vor kurzem aufgenommen.
      Du kannst sicher sein, dass sobald der Quellcode von ICS veröffentlicht wird daran gearbeitet wird, dass ICS auf dem Arc läuft, auch wenn eventuell Sony keinerlei Bemühungen in der Richtung unternimmt.

      • http://pulse.yahoo.com/_RSFPSEVIVFRUNVN77XKIEO7C2Q Fred

        und kannst du mir sagen wie ein Laie “Custom Rom’s” auf das Smartphone kriegen soll?
        ich meine für uns Nerds ist das kein Problem, aber ich sehe es ja bei meiner Schwester, die versteht davon nur Bahnhof…
        Und ist froh wenn sie das offizielle Update ohne Probleme drauf kriegt.
        Da sind iOS Updates mit iTunes schon ein riesen Schritt voraus, das kriegt sogar meine Mutter ohne Probleme hin.

        • Anonymous

          Im Falle von CyanogenMod gibt es eine Wiki (über link “Community” auf der Startseite, und dann “Wiki”) in der bis ins kleinste aufgedröselte Anleitungen zu jedem einzelnen Gerät sind.

          Generell gibt es aber auch für weniger versierte User relativ einfache Wege.
          Zum Beispiel über Tools wie “SuperOneClick” wird das Phone gerootet nachdem man es an den PC per USB angesteckt hat. Nach dem rooten durch besagtes Tool lädt man sich “RomManager” aus dem Market herunter, und kriegt dort eine Liste verfügbarer Roms fürs eigene Gerät.

          Rom auswählen, Optionen wie z.B. Backup des aktuellen Roms machen anklicken, und bestätigen.
          Dann wird automatisch: Rom herunter geladen, Handy neu gestartet, Rom aufgespielt, ins neue Rom gebootet.

          Wer es schafft Windows Update zu nutzen, sollte auch ein Custom Rom auf sein Handy bekommen.

          • http://pulse.yahoo.com/_RSFPSEVIVFRUNVN77XKIEO7C2Q Fred

            nur hat ein Laie überhaupt keine Lust sich all die Tools in den Weiten des WWW zusammen zusuchen.
            Ein Laie möchte, dass auf dem Smartphone oder PC angezeigt wird, dass ein neues Update verfügbar ist und man nur noch auf installieren klicken muss.
            Und Windows Update ist da schon was anderes, das macht es von alleine, fast ohne das der User was davon merkt. Also ein schlechter Vergleich mit Custom Rom.

          • Anonymous

            RomManager (zumindest in der Pro Vesion) zeigt an, wenn es Updates für das aktuell installierte Custom Rom gibt und bietet an dieses durchzuführen.

            Wenn Leute zu dumm oder zu faul sind ein Mindestmaß an Informationen und Wissen über die Technik, die sie nutzen anzusammeln und statt dessen entweder hin nehmen das der Hersteller sich nach dem Verkauf eines Gerätes nicht, oder nur mangelhaft um dessen Support kümmert – oder im Falle eines iPhones mehr Einschränkungen für weniger vorausgesetztes Eigenengagement hinnehmen, dann ist das ihr Problem.

            Ich sehe in der Fortführung dieser Diskussion wenig Sinn, da es sich bei Dir nicht einmal um die Person handelt, deren Frage ich ursprünglich beantwortet habe.

            colorado1092 wollte wissen ob ihm/ihr jemand sagen kann, ob Sony Ericsson Phones im allgemeinen, oder das Experia Arc im speziellen ein Update auf auf Android 4.0 erhalten werden.
            Ich habe geantwortet dass unabhängig von Sony Ericsson auf jeden Fall Anstrengungen unternommen werden, Android 4.0 auf das Experia Arc zu bringen, und habe direkt eine Anlauifstelle (CyanogenMod) genannt die eine der größten inoffiziellen und herstellerübergreifenden Androidprojekte darstellt.

            Du hast gefragt wie Laien denn Cutom Roms installieren können und ich habe sowohl auf den ausgezeichneten Installationssupport CyanogenMods hingewiesen, als auch eine weitere sehr einfache Methode aufgezeigt Custom Roms zu installieren.

            Wenn colorado1092 lieber nichts mit inoffiziellen Roms zu tun haben will – ok, falls colorado1092 gerne mehr Informationen oder Hilfestellungen von mir wünscht, weil er/sie ein Laie ist – auch gut.

            Hier zu argumentieren das meine Antwort irrelevant ist weil es zu viel Arbeit für Laien ist, und zwei dir bekannte Laien als Beispiel anzuführen ohne irgendwelche Informationen über colorado1092 technisches Verständnis oder Lernbereitschaft zu haben hat keinen Einfluss darauf ob die Antwort für colorado1092 hilfreich war.

    • Anonymous

      Hmm…es heißt zumindest, dass Sony alle 2011er Xperia-Modelle überprüft und wie es sich für mich liest auch ernsthaft verfolgt, alle Modelle (auf denen Gingerbread 2.3 läuft) auf ICS upzudaten. Jedoch erst in Q1/2 2012. Let’s see – and hope! :D

  • Anonymous

    wenn ich lese ”  Android 4.0 verlangt den Geräten Einiges ab und daher ist es nicht selbstverständlich, dass ein Smartphone das Update bekommt, selbst wenn es – wie das Google Nexus One – noch keine zwei Jahre auf dem Buckel hat” dann drängt sich  mir der Eindruck auf, dass 4.0 schrottig  ist.
    Wenn ich weiter lese ” Klar ist schon mal, dass in diesem Jahr nicht allzu viel passieren wird.” dann  kann ich  nur noch lachen. 

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      XDA Developers Forum, da wird dir dann gezeigt wie schrottig die custom roms sind. Ich denke, dass wir bei der Praesentation von Android 4.0 eindeutig gesehen haben, dass es sich um ein klasse Update und vor allen Dingen den erwarteten Merger handelt. Was daran dann zum Lachen sein soll…. keine Ahnung, insbesondere wenn man sich mal das Nutzungsverhalten von Smartphone Usern anschaut, die max. 2 Jahres-Vertraege bei ihrem Provider abschliessen.
      Wer kein neues Phone haben will, bekommt ein Custom ROM und wer sich ein neues Phone holt, bekommt ICS direkt vorinstalliert. 
      Das ist weder schrottig, noch zum Lachen, das ist logisch und die Strategie mit der Android zum dominierenden mobilen OS geworden ist. 

  • hyperdelic

    Als Optimus 2x User schon sehr sehr enttäuschend (auch wenn ichs nicht anders erwartet hab)… Deshalb auch erstmal kein LG smartphone mehr. Ich hoffe, dass die Custom Roms zügig mitziehen, aber das kann ja bekanntlich noch eine ganze weile dauern. 
    Generell sehr schade, dass Android mit den wenigen Updates (siehe Infografik zum Update-Support) einen großen Nachteil mitsichbringt. 

  • crossi air

    Und wie sieht es da mit den Sony-Ericsson geräten aus ?

    wird das xperia neo Android 4.0 bekommen ?

Trackbacks & Pingbacks