Ganze 9,3 Prozentpunkte verliert Apple laut IDC zwischen im Vergleich zum dritten Quartal 2011 auf dem Tablet-Markt, trotz knapp 3 Millionen (26,1%) mehr ausgelieferter iPads. Mit einem Marktanteil von 18,4% liegt Samsung auf Platz 2 und führt damit unter den Anbietern von Android-Tablets vor Amazon und Asus. Auf den fünften Platz landet Lenovo mit 1,4% Anteil.

IDC: Apple verliert Anteile bei Tablets

Was bei den Zahlen zu berücksichtigen ist: Hier geht es um die Zahl der ausgelieferten Geräte, nicht um verkaufte Geräte. Den größten Zuwachs hier, sowohl prozentual als auch bei der absoluten Zahl ausgelieferter Tablets hat Samsung: 325% mehr Tablets, von 1,2 im Vorjahresquartal auf 5,1 Millionen Stück im dritten Quartal 2012. Damit konnten sie ihren Anteil von 6,5 auf 18,4% steigern. Amazon konnte sich den dritten Platz mit 2,5 Millionen ausgelieferter Tablets und einem Marktanteil von 9% sichern, für das Vorjahresquartal gibt es keine Vergleichszahlen. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 konnte sich Amazon um 4,2 Prozentpunkte verbessern.

Asus konnte die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr um 242,9% steigern, von 0,7 auf 2,4 Millionen Geräte. Dieses Wachstum dürfte vor allem dem Google Nexus 7 zu verdanken sein.

Einen Grund für den Rückgang des Marktanteils bei Apple sieht man bei IDC in den Gerüchten um das iPad mini und ein iPad der vierten Generation, die wohl viele potentielle Kunden von einem Kauf abgehalten habe, um lieber auf die neuen Modelle zu warten. Wie groß der Anteil dieser Kunden war, wird sich bei den Zahlen des vierten Quartals abschätzen lassen, die ja dann deutlich nach oben gehen müssten. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass sich inzwischen immer mehr Kunden für die Alternativen mit Android-System entscheiden.

Die Zahlen des laufenden Quartals werden aber auch aus einem anderen Grund noch interessant: Man wird sehen, wie gut sich Microsoft als Hardware-Anbieter im Tablet-Markt schlägt.

Chart: Worldwide Tablet Vendors Market Share, 2012Q3Description: Worldwide Quarterly Tablet TrackerIDC’s Worldwide Quarterly Tracker provides total market size and vendor share for both the Tablet and eReader markets in 46 countries. Detailed segmentation is provided by CPU, operating system, connectivity type, screen size and resolution, storage, distribution channel, and customer segment. Measurement for this tracker is in units, value, and end-user price. For more information, or to subscribe to the research, please contact Kathy Nagamine at 1-650-350-6423 or knagamine@idc.com. Further detail about this tracker can be found at:http://www.idc.com/tracker/showproductinfo.jsp?prod_id=81Tags: Samsung, Apple, Amazon, Asus, Lenovo, Tablet, IDC, tracker, Q3 2012, 3Q 2012, market share, galaxy, iPad, Kindle, Transformer, ideapad, 2012Q3Author: IDCcharts powered by iCharts

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Ichbins

    Hm. Laut Eric Schmidt von vergangener Woche werden 70.000 Android Tablets pro Tag aktiviert. Sind also im letzten Quartal maximal 6,3 Mio.

    2,1 Mio. davon entfallen aufs Nexus 7. Bleiben also noch 4,2 Mio.
    Gibt es von Samsung noch nicht-Android Tablets die sich nennenswert verkauft haben im letzten Quartal? Denn sonst scheinen diese ja hauptsächlich bei den Händlern rumzuliegen, wenn 5,1 Mio. ausgeleifert wurden.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Da hat der Eric wohl ein wenig den Ueberblick verloren. Rechnen wir jetzt noch einmal die knapp 10 Millionen weltweit verschickten white box tablets dazu (die von den Analysten nicht mehr eingerechnet werden), faellt Apples Marktanteil mal eben auf knapp ueber 30%. Android hat iOS bereits zum Ende des letzten Jahres ueberholt. Hoeren viele zwar nicht so gerne, ist aber nun einmal einfach so

      • Ichbins

        Ich verstehe immer noch nicht wen diese Whitebox Tablets interressieren sollten. Die Analysten lassen sie ja nicht ohne Grund aus. Oder Google.

        Ich sehe weder für:
        Google
        Apple
        Microsoft

        Hersteller wie Samsung, Asus, usw
        Entwickler
        User
        und deswegen auch eben Analysten…

        …irgendeinen Unterschied ob sich in Asien nun 1 Milliarde WhiteBox verkaufen oder kein einziges. Deswegen wüsste ich auch nicht wer das nicht gerne hören sollte!? Wer hat denn einen Nachteil davon? Werden Gewinne nach Marktanteilen ausgeschüttet!?

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          Halt, du siehst keinen Unterschied fuer User, die sich nun ein Tablet leisten koennen weil sie einfach weit unter $100 kosten?
          Du siehst keinen Unterschied fuer eine Familie irgendwo in Indien, deren $50 Tablet praktisch ihr erster Computer, der erste Fernseher und die erste Kamera ist?

          Wir leben in einer global vernetzten Welt und mich interessiert das verdammt nochmal wenn mehr Leute Zugang zu Informationen bekommen, sich aber keine Hardware der Premium OEMs leisten koennen. Mich interessiert es ebenso auch, was Entwickler in den Appstores der regionalen Telcos in Indonesien und Malaysia vollbringen, weil sie bei Play oder im Apple Apstore ueberhaupt nicht wahrgenommen werden.

          Es geht hier um Marktanteile von Plattformen und das ist nicht nur fuer User und Entwickler hochinteressant, sondern auch fuer Komponentenhersteller und Contentlieferanten.

          Wie stark ist der Anteil an Apple Aktien in deinem Portfolio eigentlich? Wieviele iOS Apps haust du im Jahr so in den Appstore?

          Du verweist doch andauernd auf die Gewinne von Apple und wie viel profitabler iOS Entwickler arbeiten koennen. Irgendwo muss doch diese urkapitalistische Philosophie irgendwie mit dir verknuepft sein.

          • Ichbins

            Nein Sascha, es geht nicht darum ob sie es sich leisten können, oder nicht, es geht um die Aussagekraft. Das sich Asiaten nun ein Tablet kaufen können wird sicher alle genannten Gruppen freuen. Nur macht es für keinen von denen einen Unterschied.

            Solche Statistiken werden doch erstellt damit jemand daraus Schlüsse ziehen kann. Z.b. sind Marktanteilen bei den Smartphones nach Modell aufgelistet interessant für:

            - Den User, weil er mehr Zubehör, längere Updates und angepasstere Apps erwarten kann wenn sein Modell oft verkauft wird (zb. S3 gegenüber One X)
            - Die Hersteller, weil sie wissen wo sie gegenüber der direkten Konkurrent (“Gewichtsklasse”) stehen
            - Die Entwickler, weil sie dann primär für die verbreitesten Geräte entwickeln (auch wenn auch andere Faktoren eine Rolle spielen)
            - Google, weil sie sehen wie der Anteil ihrer der User verteilt.

            Und somit auch für Analysten.

            Und die Tabletstatistik? Um auf ähnliche Gründe für die jeweiligen Parteien zu kommen, muss die Statsitik auch dementsprechend aussagekräfit sein. Mit den WihiteBox ist sie das aber nicht, sie wird im Hinblick auf die Aussagekraft verfälscht. Aus Android-User, -Entwickler und auch Googles Sicht: 10% Marktanteile von Android mit 10 mio. verkauften Nexus, Samsung, Asus, Sony und Co., sind besser als 80% Marktanteil mit 75 Mio. verkauften WhiteBox, fasst man sie aber zusammen wird eben genau diese Aussagekraft verfälscht.

            Und wo habe ich gesagt das iOS Entwickler profitabler arbeiten oder Apple ach so viel Gewinn macht? Samsung mach viel Gewinn, Apple macht viel Gewinn und Google macht über andere Wege Gewinn, ohne das alle 3 sich groß in die Quere kommen. Und das Tablet Entwickler iOS bevorzugen ist auch ein offenes Geheimnis. trotzdem wüsste ich nicht wo ich darüber gerdet habe. Verwechselst du mich?

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Fassen wir mal zusammen. Wenn ein Tablet nicht von den Firmen: Apple, Acer, ASUS, Google, Lenovo, Motorola, Fujitsu, Microsoft, Samsung oder Huawei ist, dann hat es in einer Marktanalyse nichts zu suchen.

            Wenn wir uns den weltweiten Automobil-Markt anschauen, duerfen dann Kia, Hyundai und Proton auch nicht dazu gezaehlt werden?

            Warum versuchst du hier mit aller Macht Produkten einer Kategorie abzusprechen fuer eine Marktanalyse relevant zu sein? Das gibt es nirgends!

            Marktanteile sind bei Smartphones nicht nach Modellen aufgelistet, sondern nach Herstellern.

            Wie sind generell deine Erfahrungen mit Tablets aus China? Was sagst du zu den lokalen Appstores und mit wievielen Entwicklern und Herstellern aus diesen Regionen hast du bisher gesprochen?
            Das ist doch einfach ein feiner Haufen Tinneff den du da erzaehlst.

            Die Zeiten, als man sich noch in Ignoranz a la “das ist so wichtig, wie wenn in China ein Sack Reis umfaellt” sind vorbei. Fahr mal nach Shenzhen und schau was da abgeht.

            Aber nein, ihr seid nur fuer uns wichtig wenn ihr zu Dumpingpreisen die schillernden Gadgets fuer uns baut, die dann hier teuer verkauft werden. Was ihr da bei euch macht ist absolut irrelevant, solange ihr keine Mercedes oder BMWs von uns kauft.

            Wow!

          • Ichbins

            Nein. Es geht nicht um die Hersteller, es geht um die Defintion des Marktes und dessen Ausagekraft. Natürlich interessieren Kia, Hyundai und Co. Kommt halt auf das an was man mit einer Statisitk sagen oder zeigen möchte. Also wenn es um den deutschen Automarkt geht, dann interessieren die Modelle von denen hier natürlich. Andersrum z.b. Marken von VW die es nur in Südamerika gibt nicht. usw, usw.

            Es geht dabei nichtmal nur um Deutschland, sowohl die westlichen Autohersteller, als auch die großen Hardwarehersteller interessieren sich für den Asiatischen Markt. Aber eben auch nur dort wo sie mitspielen, oder vielleicht noch wo sie mitspielen könnten.

            Wie jetzt beim iPad Mini. 7er verkaufen sich gut, Apple steigt ein. Aber wird Apple in Konkurrenz zu den WhiteBox Market einsteigen? Garantiert nicht. Genau so wenig wie Samsung, Asus, und Co. Ganz egal ob dieser Markt nun gigantische Absatzzahlen hat oder lächerliche.

            Und es hat auch nichts mit kapitalismus oder unmenschlichkeit zu tun. Sicherlich freuen sich alle Menschen dieser Welt wenn es Leute gibt die sich dank der WhiteBox Dinger so eins kaufen können. Genau so wie man sich freut das jemand was zu essen oder eine Wohnung hat. Aber, und das ist nicht unmenschlich gemeint, nimmt das aufdie SITUATION der einzelnen Firmen, Entwickler und User keinen Einfluß. Darum geht es. In so eine Statistik gehäören aber nunmal nur Dinge die einen Einfluß und somit eine Ausagekraft haben.
            Ein Entwickler für ein App das fast ausschließlich in Deutschland gekauft/geladen wird freut sich vielleicht wenn in Asien die Leute dank Hersteller X alle ein Smartphone haben. Für seine Arbeit ist das aber nicht relevant, wenn X in Deutschland nicht verteten ist, dann sind Statistiken in denen X auftaucht für ihn uninteressant.

            Und wenn von den WhiteBox Tablets keiner auf den PlayStore oder andere Google Dienste zugreift, ist es für Google auch völlig egal ob da nun 100 Mio. oder 1 Mio. verkauft werden. Solange das keinen Einfluß nimmt auf die verkäufe der Geräte die es tun. Macht es aber nicht, die Leute hätten sich ohne die Whitebox halt gar kein Gerät gekauft.

            Also nochmal: Für welche der genannten Gruppen macht es irgendeinen Unterschied wie viele da nun von den WB verkauft werden!? Bislang hast du nie irgendeinen Grund genannt. Und wenn es keinen gibt, verfälcht es nur ein aussagekräftiges Bild, weshalb die Analysten und eben auch selbst Google diese Werte zurecht rauslässt.

        • seb

          Natürlich hängen Gewinne von Marktanteilen ab. Denn sie spiegeln die Erwartungen der Investoren wieder. Wenn also Apple an Marktanteilen verliert, dann ist das für einen Investor (welcher in der Regel einen Rotz darauf gibt in was er investiert) ein deutlich negatives Signal. Bis dato waren die Erwartungen immer das Apple wächst und wächst und wächst. Scheint aber eben nicht mehr der Fall zu sein. Stellenweise schrumpft man sogar. Da helfen auf 3 Millionen verkaufte XYZ in 2 Std. nichts.
          Da wäre auch Apple weiß Gott nicht die erste Marke, die so etwas erlebt.
          Apple sagt ja nicht an wen sie verkaufen. Und so wie sich die Marktanteile lesen, verkaufen sie verstärkt an Ipad1 Besitzer und nicht an die die keines Besitzen. Hier macht Android gerade Reibach.

          • Ichbins

            FALSCH!

            Erstens: Der Aktienkurs hängt von den Erwartungen ab, nicht die Gewinne. Die kommen durch die tatsächlichen Verkäufe, und da sind 14 Mio. logischerweise besser als 11 Mio. In diesem Punkt wächst Apple ja auch stetig weiter, guck dir die Zahlen mal genau an.

            Zweitens: Die Erwartungen der Investoren wird ebenfalls an absoluten Zahlen gemessen. Wenn sie also, wie zuletzt 15 Mio. iPads erwarten, dann sind 14 Mio. eine Entäuschung, obwohl es eine Steigerung von 26% ist. Aber nirgendwo werden Erwartungen von Marktanteilen abhängig gemacht. Warum auch? Denk doch mal drüber nach: Sind 15 Millionen verkaufte Geräte schlechter wenn in Asien 100$ WhiteBox Geräte die man in die gleiche Kategorie packen könnte statt 1 Mio mal 100 Mio. verkauft wurden? Nein, es macht keinen Unterschied. WENN dann ist es ein Messen der direkten konkurrenz, die für die Erwartungen eine Rolle spielen. Da wiederum ist aber jedes S§ interessanter als 10x so viele 100€ Smartphones. Denn einem S3 Käufer könnte man ja noch als “verlorenen” Kunden ansehen. Einen 100€ Käufer allerdings nicht. Da aber beide in die Statsitik mit eingebracht werden (was aus anderen Schlüssen auch völlig ok ist), spielt auch hier der Marktanteil absolut keine Rolle beim Schnüren der Erwartungen.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            Warte mal, wo ist denn das Wachstum, wenn im Quartal zuvor 17 Millionen iPads verkauft wurden und im gerade zuende gegangen “nur” 14?

            Ich verstehe das irgendwie nicht

          • Ichbins

            Der Wachstum geht vom Vorjahresquartal aus. So schlau sind selbst Analysten Aktionäre/Investoren. Sonst würde ja bei jedem Hersteller und jedem Produkt der Kurs fallen weil das 1 Quartal so viel schlechter ist als das Weihnachtsquartal.

            Das die Zahlen vom Verkaufstart weg schlechter werden und nur vom Weihnachtsquartal “unterbrochen” werden ist doch logisch. Genau so wie jetzt im Falle von Apple das Mini erwartet wurde und sich einige zurückgehalten haben um abzuwarten was sie nehmen.

  • http://www.geekwave.de/ Felix

    Diese Zahlen zeigen meiner Meinung nach schön wie stark Samsung inzwischen als Marke ist. Wenn man die Angelegenheit mal ganz nüchtern betrachtet haben sie in den letzten Monaten auf dem Tablet-Markt nichts wirklich außergewöhnliches präsentiert (sowohl vom Medienecho als auch rein technisch) – und im letzten Quartal den Marktanteil trotzdem verdoppelt.
    Oder diese ganzen Gerichtsprozesse haben tatsächlich richtig Marketingwirkung :D

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Felix, bist du denn des Wahnsinns fette Beute? So ein Kommentar wird gleich von den professionellen Fanboys hier abgewertet… :)

      • http://www.geekwave.de/ Felix

        Damit muss man leben können :)

    • Mathias

      Das sehe ich ähnlich. Samsung hat vom Zwist mit Apple eher profitiert, bessere PR (“da gibt es neben dem ipad also auch noch etwas anderes!”) geht kaum. Nachdem die restliche Industrie lange Zeir schön geschlafen hat, muss sich Apple nun vermehrt der Konkurrenz (von Asus, Google, Amazon, Samsung) stellen. Und das ist gut so! Letztlich führt der Wettbewerb zu besseren Produkten und niedrigeren Preisen. Das ipad mini würde es nicht geben, wenn nicht vermehrt preiswerte Mini-Tablets auf den Markt gekommen wären!

  • Pingback: IDC: Marktanteile des iPads gingen im 3. Quartal zurück » Tablet Community

  • Pingback: Zahlen zum weltweitem Tabletmarkt - Apple-Marktanteil sinkt auf 50,4 Prozent - Androider

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: IDC: Marktanteile des iPads gingen im 3. Quartal zurück » Tablet Community

  2. Pingback: Zahlen zum weltweitem Tabletmarkt - Apple-Marktanteil sinkt auf 50,4 Prozent - Androider