Ganz neu im Angebot hat Lenovo das ThinkPad T440S – ein sehr robustes 14-inch Ultrabook, welches bereits mit Intel-Prozessoren der Haswell-Generation ausgestattet ist. Nicole konnte es beim IDF in San Francisco mal in Augenschein nehmen.

IDF: Lenovo ThinkPad T440S – robustes Ultrabook im Hands-on

Mit dem T440S hat Lenovo ein Haswell-Ultrabook vorgestellt, welches als flaches und leichtes Business Notebook vermarktet werden soll, dennoch sehr robust und stabil gestaltet ist. Wie von ThinkPad-Devices gewohnt kommt es mit einer überdurchschnittlich guten Tastatur, die zudem spritzwassergeschützt ist. Natürlich ist der typische TrackPoint mit von der Partie und es gibt zudem ein großes Trackpad, welches an jedem Punkt klickbar ist.

Das 14 Zoll große Touch-Display löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, Lenovo hat hier ein IPS-Panel verbaut. Bei den Prozessoren bedient sich Lenovo bei den Core i-CPUs der Haswell-Generation und es gibt im gezeigten Gerät 8 GB RAM (bis zu 12 GB RAM).

Sehr interessant beim T440S finde ich den verbauten Akku samt PowerBridge-Technologie. Es gibt einmal einen Drei-Zellen-Akku, der fest verbaut ist und zusätzlich einen Drei- oder Sechs-Zellen-Akku, den ihr auswechseln könnt. Geht hier eurem Ultrabook die Puste aus, könnt ihr nun im Hot Swap-Verfahren den Akku wechseln, ohne dass das Gerät ausgeschaltet werden muss und direkt nach dem Akku-Tausch weiterarbeiten – sehr schön gelöst.

Bis zu 1 TB HDD-Speicher oder SSDs, LTE und Dolby Digital Plus runden das Angebot des Lenovo T440s ab und ihr erhaltet Anschlüsse für USB 3.0 (3x), VGA, Ethernet, einen Mini Display-Port und einen Steckplatz für eine SD-Karte.

Alles in allem also ein feines Gerät für den Premium-Bereich, welches ab November und zu einem Preis von 1250 Euro aufwärts zu haben sein sollte. Hier ist unser Hands-on vom Intel Developer Forum:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • derflo

    Hätte ich nicht schon das T431s wäre das sicher genau das Richtige für mich.

  • Ben

    Eine Frau, die aufzählt wie schön es ist und wie dünn der Displarahmen nun ausfällt…
    WTF ! – Das ist ein Thinkpad kein Designobjekt!

    Lenovo lässt die Marke qualitativ vor die Hunde gehen.

    • flo95

      Na und? Kann ein Thinkpad nicht auch schön designed sein?

  • Herbert Feuerstein

    Hm? Im Video sieht man auf der Unterseite einen Dockport, den habe ich bisher auf den Abbildungen die im Netz kursieren nicht gesehen. bisher war immer nur von einer externen USB 3.0 Box als Ersatz für die bisherigen Dockingstationen die Rede.

    • Blinky

      Die Bilder im Netz sind Renderbilder, wo der wohl vergessen wurde. Ich habe (hatte, kurz zur Reparatur…wohl ACPI-Schalter defekt) bereits ein T440s und es hat einen Dockingport, allerdings ist dieser nicht zu den bisherigen Stationen kompatibel, es existieren neue.

  • Peter Pan

    Auf so eine Hot-Swap Akkulösung warte ich schon seit Jahren bei Telefonen/ Smartphones… DAS wäre mal Innovation!

  • Pingback: IDF: Lenovo ThinkPad X240 Ultrathin Hands-On | Mobilegeeks.de | Ultra Thins

  • http://www.netbooknews.de/ Paul Broeker

    Bei meinem nächsten Firmenlaptop werde ich auf ein T440s bestehen müssen.
    Die Nicht-Kompatibilität zu den bisherigen Docks ist allerdings ärgerlich.

  • Ip Web

    Hier gibt es zu den ersten T440s die vor ca 3 Wochen ausgeliefert wurden einen ausführlichen Bericht mit Bildern und Videos im Thinkpad-Forum:

    http://thinkpad-forum.de/threads/163926-ThinkPad-T440s-Review-Vergleich-mit-X1-Carbon!-ACHTUNG-BILDER-VIDEOS!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: IDF: Lenovo ThinkPad X240 Ultrathin Hands-On | Mobilegeeks.de | Ultra Thins