Der kanadische E-Reader-Spezialist wagt sich immer weiter auf Amazons Territorium vor und bringt mit dem Kobo Arc 10 HD im November ein sehr attraktives 10-Zoll-Tablet mit Android und Nvidia Tegra 4 auf den Markt, das über ein extrem hochauflösendes Display verfügt. Auf der IFA 2013 haben wir uns das neue Tablet näher angesehen und uns auch eine Demo der E-Reader-Oberfläche des Kobo Arc 10 HD geben lassen.

IFA 2013: Kobo Arc 10HD 10inch Tegra 4 Tablet mit 2560×1600 Pixel Display – Hands-on & Interface-Demo

Das Kobo Arc 10 HD basiert auf einem mit 1,9 Gigahertz getakteten Nvidia Tegra 4 T40S ARM Cortex-A15 Quadcore-Prozessor, der mehr als ausreichend Leistung bieten dürfte. Der Chip kann auf zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen und es sind 16 GB interner Flash-Speicher an Bord – einen MicroSD-Kartenslot gibt es leider nicht. Das 10,1-Zoll-Display ist eines der interessantesten Features, denn es löst mit ganzen 2560×1600 Pixeln auf. N-WLAN, Bluetooth 4.0 und ein Akku, der das 9,9 Millimeter dicke und 627 Gramm schwere Tablet ganze 9 Stunden laufen lässt, gehören ebenfalls zur Ausstattung. Das Kobo Arc 10 HD kommt im November auch nach Deutschland und wird dann für 379 Euro angeboten – ein recht konkurrenzfähiger Preis wie ich finde.

Hier unser Hands-on-Video inklusive Interface-Demo:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Mo

    In welche Halle ist das?

Trackbacks & Pingbacks