Mit dem MeMO Pad HD 10 präsentierte ASUS bei der IFA eine etwas abgespeckte Version des bereits bekannten MeMO Pad FHD 10. Wir haben uns das Budget-Tablet einmal ein wenig näher angeschaut.

IFA: ASUS MeMO Pad HD 10 – günstiges 10-inch Tablet im Hands-on-Video

Dem Namen entsprechend präsentiert uns ASUS hier ein Tablet, welches nicht mit 1080p-Auflösung aufwarten kann sondern ‘lediglich’ mit 1280 x 800 Pixeln. Es handelt sich bei dem Panel glücklicherweise um ein IPS-Display, die Betrachtungswinkel sind demnach zufriedenstellend. Beim Prozessor vertraut ASUS auf einen ASUS RK101 Quad Core mit 1,6 GHz, ein Chipsatz, der aus dem Hause Rockchip stammen dürfte.

Die weiteren Spezifikationen:

  • Display: 10 Zoll (1280×800) IPS Display, 149 ppi
  • Betriebssystem: Android™ 4.2 Jelly Bean
  • Prozessor: ASUS RK101 Quad Core 1,6 GHz
  • GPU: Mali MP4
  • Speicher :16 GB intern
  • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
  • Audio : SonicMaster Stereo Lautsprecher
  • Kamera : 1,2 MP Front Kamera, 2 MP Kamera auf der Rückseite
  • Schnittstellen : Bluetooth 3.0, Micro-USB, 3,5 mm Klinkenbuchse
  • Sensoren : A-GPS, GLONASS, G Sensor, Kompass
  • Internet : WLAN 802.11 n
  • Akku: 5070 mAh
  • Abmessung 256 x 174,6 x 10,5 mm
  • Gewicht 522 g

Android gibt es auf diesem Gerät in der ‘Geschmacksrichtung’ 4.2.2 Jelly Bean und wie immer hat ASUS das Erscheinungsbild des OS nicht groß verändert. Wie wir es von der MeMO Pad-Reihe gewohnt sind, setzt ASUS beim Gehäuse komplett auf Plastik, allerdings ohne dass es schrottig wirkt. Sowohl Preis als auch Verfügbarkeit bleibt man uns noch schuldig, das Tablet dürfte aber für einen schlanken Kurs zu haben sein. Hier ist unser kleines Hands-on-Video des ASUS MeMO Pad HD10:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Stefan Schwarz

    Ich verstehe es nicht! FHD zum Teufel noch mal. Tablets mit dieser Auflösung gibts doch wie Sand am Meer. Da braucht es doch nun wirklich nicht noch welche. Langsam sollte FHD zum Standart werden. Bei 7 Zoll sag ich nix bei der Auflösung, finde die völlig ausreichend.

    • max

      … muss dir völlig Recht geben!!! Es macht keinen Spass auf einem 10″ Tablet mit der HDready (1280×800) Auflösung auf Homepages zu lesen, wenn man ein FullHD besitzt, da die Schrift verpixelt und verschmiert wirkt. Es fällt einem extrem auf wenn man einmal wirkliches HD 1080×1920 benutzt hat. Ausserdem finde ich, das der Name HD geschützt werden sollte und nur Geräte mit einer wirklichen 1080er Auflösung diesen Zusatz tragen dürften, da es nur für Verwirrung sorgt und HD als Brand darunter leidet, da vielen meinen HD sei nicht wirklich so dolle.

  • rr12rr

    günstig wo, langsam wirds lustig günstig

Trackbacks & Pingbacks