Kurz vor der IFA bereits machte LG das G Pad 8.3 offiziell. In Berlin am LG-Stand konnten wir uns das Tablet mit 8.3-inch Display und Qualcomm Snapdragon 600 nun auch anschauen.

IFA: LG G Pad 8.3 im Hands-on und Vergleich mit iPad mini und Nexus 7

Mit dem G Pad 8.3 hat sich LG für sein Tablet-Comeback für einen ziemlich exotischen Formfaktor entschieden. Das 8.3-inch großes Panel bietet uns eine Auflösung von satten 1920 x 1200 Pixeln und für Betrieb sorgt der Snapdragon 600 von Qualcomm, der mit 1.7 GHz taktet. Was gibt es noch? 2 GB RAM, 16 GB internen Speicher und einen fetten 4.600 mAh Akku. Die rückseitige Cam kommt mit 5 Megapixeln, vorne sind es 1.3 Megapixel.

Mit 338 Gramm ist zwar schwerer als beispielsweise das Nexus 7, aber das ist natürlich auch dem größeren Display geschuldet – für die Größenordnung also ein leichtes Devices. LG hat uns hier leider noch keinen Preis verraten, aber zumindest hat man uns wissen lassen, dass das Teil im vierten Quartal zu haben sein wird. Wenn ihr euch das Video anschaut, werdet ihr vielleicht die Ähnlichkeit zum LG G2 feststellen, was sich auch bei der Software fortsetzt, die auf Android 4.2 aufsetzt.

Wer sind die Konkurrenten in der Größenordnung? Im Android-Lager ist es sicher das Nexus 7, welches mit der gleichen Auflösung aber “lediglich” 7-inch großem Display daher kommt. Beim Prozessor, dem Arbeitsspeicher und den Kameras unterscheiden sich die beiden Tablets kaum voneinander, beim Akku hingegen liegt das LG-Tablet deutlich vorne. Allerdings muss hier natürlich auch das größere Display mit Strom versorgt werden.

Mit 7.9 Zoll Bildschirmdiagonale muss man selbstverständlich auch das iPad Mini von Apple als direkten Konkurrenten ansehen. Egal, ob wir über den Dual-Core, den Arbeitsspeicher oder die Auflösung reden: in keiner dieser Kategorien kann Apple mit dem LG-Gerät mithalten, wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass das iPad Mini natürlich auch schon ein bisschen betagt ist und auf seinen Nachfolger wartet. Generell kann man im Vergleich sehen, dass LG es verstanden hat, das 8.3-inch Panel in einem recht schlanken und leichten Gehäuse unterzubringen. Gegenüber den Konkurrenten wirkt das LG G Pad 8.3 alles andere als klobig und ist zudem ähnlich gut verarbeitet. Hier ist unser Video mit dem Hands-on und einem kurzen Vergleich zwischen den drei Geräten:

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • simons700

    Klasse Tablet!
    Der S800 währe wegem dem integrierten lte modem eine Verschwendung…

    • ausweichschraube

      nicht bei ner ausführung mit LTE! ;-)

  • Carsten Diederichs

    So, jetzt aber wirklich: Haben will!!! :-D Wenn das wirklich unter 300€ kosten wird, isses mein nächstes Tablet. Sieht richtig klasse aus das Teil und die Hardware kann definitv überzeugen.

  • jehaa

    also ich muss auch sagen, dass dieser formfaktor mir am liebsten ist. genau die richtige mischung.

    den geringen rand hat lg echt gut gemacht.

    ich hab allerdings meine starken persönlichen zweifel, dass der preis wirklich bei 300 euronen liegen wird. ich denke er wird wohl leider schon seine 50 euro höher liegen.

  • Ruben Schmitt-Fels

    Hoffe es kommt auch noch ne 3g Variante. Gefällt mir besser als das nexus 7 obwohl es größer ist.

  • Niclas

    Sieht aus wie ein Riss im Display der Wallpaper^^

  • Christoph Eichler

    An die 300 Euro kann ich auch nicht so ganz glauben, zumindest nicht als UVP. Was den Marktpreis angeht, könnten 300 Euro bereits nach kurzer Zeit schon eher hinkommen.
    Die 8 Inch Klasse finde ich auch sehr interessant. Man sieht ja den Unterschied zum Nexus 7, welches sich für mich einfach zu wenig von meinem Ativ S mit 4,8 inch absetzt, um dafür 260 Euro auszugeben.

  • Tobias

    Wie sieht es denn mit Hdmi auf dem Ding aus? Hab ich im Video nicht sehen können, wäre mir aber schon sehr wichtig.

  • Marc J.

    Google sollte sich mal LG abschauen wie breit die Ränder maximal zu sein haben.
    Der alte Nexus 7 Formfaktor mit einem größerem Display wäre optimal gewesen, aber nein Google macht das Tablet noch länger.
    Wollen wir hoffen das der blöde Rand beim Nexus 7.3 wieder kleiner wird.

    • ausweichschraube

      Hat vielleicht auch was mit der Hardware zu tun, die verbaut wird! Die muss ja auch irgendwo hin und zudem gekült werden.
      Da sind unter dem 8.3 Zoll schon mal mehr Platz, auch ohne die Ränder …

  • Sebastian

    Laut Aussage eines LG Mitarbeiters soll es mit W-Lan im Oktober erscheinen. Und 399€ kosten. Mit 3G wird es später erscheinen.

  • Sebastian

    Laut Aussage eines LG Mitarbeiters soll es mit W-lan im Oktober erscheinen. Und 399€ kosten. Mit 3G wird es später erscheinen.

Trackbacks & Pingbacks