Fernab der IFA hat Qualcomm bei der Uplinq seine Smartwatch vorgestellt. Glücklicherweise hat es die smarte Uhr aber auch nach Berlin geschafft, so dass wir sie euch vorstellen können.

IFA: Qualcomm Toq Smartwatch im Hands-on-Video

In diesen Tagen ist Wearable Computing ein riesiges Thema, welches sich auch wie ein roter Faden durch die IFA zieht. Viele Hersteller drängen mit Smartwatches auf dem Markt mit mehr oder weniger starken Konzepten auf den Markt. Qualcomm möchte sich hier nicht zurückhalten, will aber grundsätzlich weniger selbst einen Megaseller etablieren, sondern stattdessen die anderen Hersteller auf seine Mirasol-Technologie aufmerksam machen.

Es handelt sich hierbei um eine Art E-Ink-Display, welches allerdings Farben darstellt, dabei aber in der Sonne besonder gut ablesbar ist und natürlich deutlich weniger Energie zieht als die OLED- oder LCD-Konkurrenz. Die Toq Smartwatch arbeitet ähnlich wie die Smartwatch von Sony oder die Galaxy Gear von Samsung – also im Zusammenspiel mit einem Smartphone.

Bei der IFA hat sich Roland die Toq Smartwatch einmal für uns anschauen können, hier ist sein Hands-on. Wenn ihr mehr Infos zu dem Teil braucht: Hier haben wir bereits darüber berichtet, ansonsten schaut auf der entsprechenden Qualcomm-Seite vorbei.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Mario Hachemer

    Ich hab dann schonmal 300€ für das Teil zur Seite gelegt. Geiles Ding.

    • 4ndreas

      Ich auch. Gerade das Display ist der Hammer, ich finde eine Uhr muss immer die Uhrzeit anzeigen. Das das Display mal aus ist geht gar nicht. Ich warte schon seit Qualcomm die ersten Prototypen gezeigt hab auf Geräte mit dem Display.

  • watchtower90125

    nicht schlecht, wie sieht der App markt dafuer aus?

Trackbacks & Pingbacks