Bei der IFA haben wir von Samsung das Galaxy Note 10.1 in der 2014 Edition vorgestellt bekommen. Beim Prozessor, der Auflösung und auch bei den Software-Features haben die Koreaner deutlich nachgebessert.

IFA: Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) im Hands-on-Video

Bei der Präsentation der neuen Samsung-Devices stand das Galaxy Note 10.1 in der 2014er-Ausführung ein wenig im Schatten der Galaxy Gear und des Galaxy Note 3, muss sich technisch aber sicher nicht verstecken. Sehr sinnvoll hat Samsung hier das letzte Modell verbessert. Unter der Haube gibt jetzt der Qualcomm Snapdragon 800 mit 2.3 GHz (in der LTE-Version – ansonsten der Exynos 5 Octa mit 1.9 GHz) den Takt an, ihm zur Seite steht natürlich die Adreno 330 GPU und reichliche 3 GB RAM.

Beim Speicher habt ihr die Wahl zwischen 16, 32 und 64 GB, die ihr jeweils per microSD-Karte noch einmal um 64 GB erweitern könnt. Auch beim 10.1-inch großen Display hat man deutlich angezogen: 2560 x 1600 Pixel bietet man uns hier nun mittlerweile. Die rückseitige Kamera lässt uns 8 Megapixel-Fotos machen, vorne sind es immerhin 2 Megapixel.

Ebenso wie das Galaxy Note 3 hat man der Rückseite eine Art Lederoptik mit künstlichen Nähten verpasst, die mir recht gut gefällt – aber das ist natürlich Geschmackssache. Der Stylus ist selbstverständlich auch wieder mit von der Partie und Samsung hat ein paar neue Funktionen unterbringen können, die euch Andrzej in unserem Hands-on vorstellt. Das Gerät soll übrigens noch in diesem Monat in den Handel kommen – viel Spaß mit unserem Video:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Capone2412

    Nur 480p? Ist da beim Upload etwas schief gegangen?

  • Thomas Marius Schneider

    Ist bekannt, ob das “alte” Note 10.1 weiter Updates bekommt?

Trackbacks & Pingbacks