Das lange angekündigte Intel StudyBook – ein Windows 7 Tablet für Schüler und Studenten – ist in den USA nun für 699 Dollar erschienen. Damit ist es mehr als drei Mal so teuer, wie die zunächst angestrebten 200 Dollar.

Intel StudyBook Windows 7 Tablet erscheint in den USA für 699 Dollar

Ehrlich gesagt, fällt es schwer, Kaufargumente für das 7-inch Tablet zu finden, welches nicht nur wesentlich teurer als erwartet ist, sondern auch mit mäßigen Spezifikationen aufwartet. Wir schauen mal auf die technischen Daten des Intel StudyBook:

Das 7-inch Display löst mit 1024 x 600 Pixeln auf, wir haben einen 1.2 GHz Intel Atom Z650 Oak Trail Prozessor an Bord, ebenso die GMA 600 für die Grafik, 1GB Arbeitsspeicher und ein 32GB großes Solid State Drive. Das Tablet soll besonders robust sein, so erklärt sich dann auch das für einen 7-Zöller hohe Gewicht von etwa 600 Gramm. Der 2800 mAh Akku soll 6 Stunden durchhalten, darüber hinaus verfügt das StudyBook über Front- und eine rückseitige Cam, einen microSD- und HDMI-Slot. 3G-Funktionalität bringt das Gerät auch mit, ein dementsprechender SIM-Kartenslot ist vorhanden.

Wie gesagt, soll das Intel StudyBook besonders robust sein, ist zudem gegen Wasser und Staub geschützt, aber dennoch fürchte ich, dass sich Amerikas Studenten nicht gerade in Massen auf dieses Gerät stürzen werden. Der Markt ist zwar nicht gerade geflutet mit tollen Windows-Tablets, aber Geräte wie das Acer Iconia W510 sind sowohl in Preis als auch Ausstattung die bessere Alternative. Was ist eure Meinung zu dem Intel Tablet mit Windows 7?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Wieland

    Die kaufen sich lieber ein iPad oder einen Androiden. Wenn es Windows sein soll, werden die wohl eher zu einem Windows 8 Tablet greifen.

    Kann man da Win8 draufbügeln? Wer tut sich schon Windows 7 auf einem Tablet an…

    • http://twitter.com/HRehburg Hannes Rehburg

      Windows 8 läuft nicht bei 1024×600 Pixel Auflösung ;) Mit Windows8 wirds daher nicht laufen.
      Naja, ein weiteres Tablet das als Blei in den Regalen bleibt..

      • tsjDEV

        Stimmt nicht ganz. Windows 8 läuft auch bei 1024×600, aber es laufen keine Apps, d.h. man kann nur den Desktop benutzen.

        • H1deAndSeek

          Stimmt nicht ganz.
          Man kann die Auflösung mit tricksen auf 1024×768 schrauben.
          Das verzerrt den Bildschirm zwar, dann laufen jedoch auch die “Apps”.

  • Jannik Hofmann

    Überflüssig

  • http://twitter.com/VCDeadPeople VCDeadPeople

    Tot geborenes Kind. Welcher Produktmanager gibt sowas überhaupt zum Verkauf frei?

    • Wieland

      Ja das ist einfach nur abgefahren krass. Sogar ein Orang Utan oder Schimpanse hätte das verhindert.

  • Julian

    grauenhaft… und sowas von Intel… jetzt ist Windows schon für tablets optimiert (also Win8 eben) und dann wird das Teil trotzdem mit Win7 auf den Markt gebracht -.-
    sowas dämliches!

  • http://blog.gonline.at Georg S.

    So wie Intel das Pad jetzt auf den Markt bringt wird sich das wohl kaum verkaufen. Da musste eine aktuelle Atom SoC und ein Höherauflösendes Display rein und dazu Windows 8 drauf.

  • Co0n

    Ladenhüter

  • Commander Cliff Allister McLan

    Ich krieg das heulen… das is ja der Alptraum schlechthin, und nicht nur dieses W8 Tablet, auch wenn es ganz sicher kein schlechteres als dieses Intel Studybook gibt. Ich hätte so gern nen hübsches W8 Tablet, aber das is alles noch Bullshit. Ob das nun endgültig der Abgesang von Intel im Mobilbereich ist. Bis die mit brauchbaren
    Prozessoren um die Ecke kommen gibt es drei komplette neue Plattformen wie z.B. Ubuntu für Tablets, etc. Naja, die Dinos sind auch ausgestorben.

  • Jonas_D

    Meine Herrn, das ist ja eine absolute Totgeburt… da muss man nicht mal ein ‘Experte’ dafür sein, um das zu erkennen.
    Ich warte jetzt seit einem halben Jahr auf ein Windows-Tablet! Kann das denn so schwer sein, einfach mal ein vernünftiges Gerät anzubieten, welches performant x86 Programme unterstützt, genügend Ausdauer bietet und mit einem aktiven Digitizer aufwartet?

    Ich besitze ein Android Tablet, aber dieses aufgeblasene Handy-Betriebssystem bietet mir eben nicht die vollen Möglichkeiten, wie unter Windows. In absehbarer Zeit wird sich für mein Interessengebiet auch nichts ändern, daher hoffe ich einfach, dass es endlich mal ein Hersteller gebacken bekommt, vernünftige Hardware für Windows 8 bereit zu stellen… Intel soll aus dem Knick kommen!

  • Gian Luca Furger

    Auf dx.com bekomm ich ein Win7 Tablet mit 1.66Ghz, 10.” und 4000mah Battery für 400€

  • http://twitter.com/ohnegregorius Greg

    Für 200 hätte man versucht Windows 8 draufzubüglen, aber da das ja nicht geht kann man das Ding wie es ist in die Tonne treten. Dann auch noch 7 Zoll…. was für eine Win7 Anwendung macht darauf denn Freude. Als reine Surfkiste würde ich mir ein Nexus 7 holen, wenn es denn unbedingt 7 Zoll sein müssen.

  • joachim

    Demnächst auch für Obdachlose für nur 600€

Trackbacks & Pingbacks