Zwischen all dem Messetrubel ist es immer mal wieder schoen sich fuer ein paar Minuten hinzusetzen und die ganzen Eindruecke Revue passieren zu lassen. Wenn es dann auch noch mit meinem geschaetzten Kollegen und Kumpel Fabien Roehlinger geschieht, dann macht es um so mehr Spass, denn wir beide haben einige Gemeinsamkeiten.

Interview mit Techstage zu den CES Highlights

Mit Techstage.de hat Heise ein lupenreines Techblog gestartet und auf der CES haben die Jungs praktisch ihr Messedebut gegeben und den Show Floor in Vegas ordentlich bearbeitet. Wir sind ja mit Mobile Geeks auch noch nicht so lange online, so dass wir uns mit Fabi und Co. wunderbar identifizieren koennen (was natuerlich auch vom Content und der Art und Weise wie die Jungs den aufbereiten zusammen haengt).

Im Techstage-Interview fasse ich meine ganz persoenlichen Eindruecke von der CES zusammen, spreche natuerlich (wieder) ueber NVIDIAs Project Shield aber vergesse auch nicht das in meinen Augen Comeback des Jahres: Sony!

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Roman

    Sehr interessante Einschätzung. Du sprichst die immer höheren Auflösungen an. Leider stagniert diese in einem Bereich sehr stark: Dem Desktop-Computer. Es gibt leider momentan nicht besonders viele WQHD Displays und wenn, dann sind sie sehr teuer. Wie kann es sein, dass ein Tablet mit WQHD Auflösung (Nexus 10) günstiger ist als ein 27″ WQHD Monitor? Ich vermute da, dass die Hersteller die Preise bewusst so hoch ansetzen.
    Ausserdem gibt es für Gamer leider noch keine guten IPS WQHD Monitore (bzgl. Ghosting und Input Lag). Wurde diesbezüglich etwas neues auf der CES angekündigt? Habe im Internet nicht besonders viel wegen neuen PC-Monitoren gelesen (höchstens Touch-Monitore), obwohl dies eigentlich eine Sparte ist, in der noch viel Potential liegt.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ich bin mir nicht sicher ob es den auch schon in Deutschland gibt aber ich habe fuer unseren neuen Video Editing PC zwei Asus 27-incher bestellt mit 1440p Aufloesung:

      http://shopping.pchome.com.tw/?mod=item&func=exhibit&IT_NO=DSAB03-A68529374&SR_NO=DSAB3Y&ROWNO=3

      • Roman

        Den habe ich mir auch schon angeschaut, allerdings ist der für Gamer nur bedingt geeignet. (26ms Input Lag)
        Für Video Editing ist der aber super geeignet, da ist dieser Wert egal.

        Finde es erstaunlich, dass es noch keinen gaming-tauglichen gibt. Denn schaut man sich die einschlägigen PC-Gaming/PC-Hardware Foren an, merkt man, dass das Interesse danach riesig ist.

        • ausweichschraube

          Vielleicht hat das auch etwas mit der Zielgruppe zu tun. Die meisten Gamer sind doch teenies, die eher Geld für ein Tablet oder Smartphone haben (bzw. von den Ellis bekommen), als dass sie sich einen Highend-PC samt eines hochwertigen Displays leisten können. Klar gibt es auch ältere Gamer, die es sich leisten können. Aber ist das die Masse? Natürlich sollte ein guter Displayhersteller ein solches Gerät im Angebot. Wenn es jedoch um einen professionellen Einsatz geht, sind für die Firmen wohl mehr Video- und Bildbearbeitung und vllt. noch CAD interessant. Und dafür findet man gute Displays …

          • Roman

            Das kann schon sein. Allerdings gibt es ja in allen anderen Segmenten relativ teure “Premium-Produkte”. (Tastaturen oder Mainboards für 300€, Gehäuse für 200€, usw…)

            Wobei diese dann besonders bei den jüngeren Gamern ankommen, weil sie 100 Bling-Bling LEDs haben.

            Bei einem Monitor bezahlt man nun mal für Qualität und das sind viele nicht bereit.
            Ich wäre sogar bereit, 1000€ für einen guten Monitor zu bezahlen. Ist schliesslich etwas, was man mehrere Jahre besitzt.
            Aber vielleicht warte ich auch auf 4K-Monitore. Vielleicht gibt es da ja schon in 1-2 Jahren gute, bezahlbare.

  • ausweichschraube

    Sehr interessant!
    Neben dem Gespräch mit Chris Pirillo auch eines der interessantesten Eindrücke von der CES!
    Nicht so hektisch und voll mit Content wie ein Hands-on, aber trotzdem bekommt man einige Trends und Eindrücke mit!

Trackbacks & Pingbacks