Mit dem neuen iOS 6 von Apple wurden leider die Google Maps aus der Karten App verbannt. Doch wie gut ist nun das neue Kartenmaterial von Apple? Anhand von einer Stichprobe aus der Deutschlandkarte machen wir einen kurzen Test, iOS 6 gegen iOS 5.

iOS 6 in die Deutschen Karten geschaut – Ein Erfahrungsbericht

Ich wohne in Hamburg. Als Ausgangspunkt nehme ich  daher die Osterbekstraße. Dort findet man die Sportanlage des Uhlenhorster Sport Clubs “Paloma” und nebenan ein Haus mit einem tollen großen Innenhof. Was hier auffällt ist, dass die alten Karten im iOS 5 viel schärfer und wesentlich reicher an Details waren. Dies gilt nicht nur für Hamburg.

ios5 ios6 hamburg01 605x442 iOS 6 in die Deutschen Karten geschaut   Ein Erfahrungsbericht
Wenn man die Ansicht in der Karten App auf Standard einstellt, kann man noch einen zweiten Schwachpunkt des neuen Materials ausmachen. Am Beispiel vom Bahnhof Barmbek in Hamburg kann man sehen, dass der Kreisverkehr nun ein Oval ist und der zweite Kreisverkehr komplett fehlt.

ios5 ios6 hamburg02 605x442 iOS 6 in die Deutschen Karten geschaut   Ein Erfahrungsbericht
In einigen Städten Deutschlands kann man schon 3D Gebäude finden. Zum Beispiel ist es möglich durch einen Teil von Berlin und München zu fliegen, was Spaß macht und wirklich sehr beeindruckend aussieht. Wiederum kann man aber die 3D Gebäude nicht ausblenden um nur eine Satellitenansicht von oben zu erhalten.

Was mir aufgefallen ist, ist die recht schwer fällige Steuerung der 3D Karten auf meinem iPad 2. Des weiteren sind die Karten der Deutschen Städte, die ich als Stichprobe angesteuert habe, nicht so schön wie vor dem Update auf das iOS 6. Noch störender finde ich allerdings die  hohe Anzahl der Wolken in den Satellitenbildern von Deutschland. Ein schönes Beispiel dafür ist ein Teil von Düsseldorf. Oder wer gerne mal von oben auf die Stadt Bielefeld gucken möchte, muss sich zur Zeit mit Bildmaterial in Schwarz Weiß zufrieden geben. Da ist noch Optimierungsbedarf  angebracht um zum Beispiel Google Maps zu übertreffen.

Wie findet Ihr die Karten App im iOS 6 und hat Eure Stadt schon 3D Gebäude?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Gerd

    Bitte den Text vorm Posten 1x Korrektur lesen, dass is ja grauenvoll…

    • Capone2412

      http://www.das-dass.de

      Wenn man sich über die Orthographie eines Artikels beschwert, dann bitte nicht selbst Augenkrebs induzierende Fehler in den eigenen Kommentar einbauen ;)

  • Sebastian Mauer

    Naja…das von Bielefeld keine ordentlichen Karten vorliegen wundert mich jetzt nicht…ihr wisst schon :D

    • http://blog.gonline.at Georg S.

      Ja ich hätte auch erwartet das es Bielefeld gar-nicht gibt aber SIE haben Apple wohl immerhin SW Bilder zukommen lassen :-)

  • JTechOne

    Meine Güte, ich habe ja nichts dagegen, wenn man sich mal verschreibt, aber in dem Text hier sind schon echt grobe Schnitzer drin, die an Legasthenie grenzen.
    Muss dem Vorposter recht geben, bitte den Text vor Veröffentlichung durchlesen und auf Fehler überprüfen.

    • http://twitter.com/weltraumpirat Claus not Han Solo

      Danke… War mein Fehler… Habe den Text noch mal editiert.

  • ender

    Meine Meinung zu Apple Maps: Unterirdisch!!!

    Was nützt es mir die Klimaanlagen auf den Wolkenkratzern in New York in 3D bestaunen zu dürfen, aber vor meiner Haustüre ist alles ein grauer Pixelmatsch.

    Da muss Apple noch gewaltig aufholen. Die Maps-App in iOS 6 ist schlichtweg unbrauchbar!!

  • JTechOne

    Zum Thema an Sich ich finde es war ein Fehler Google Maps raus zu hauen um was eigenes zu präsentieren. Um Google, so weit wie möglich, aus iOS fern zu halten, wegen Android. Naja:/
    Eigentlich eher Apple untypisch etwas gut funktionierendes und akzeptiertes über Board zu werfen.

  • DerOleee

    Das Vergleichsbild von Barmbek zeigt auch einen weiteren Fehler: DieHertie GmbH gibt es nicht mehr, die Sparda-Bank fehlt bei IOS 6, dafür ist daneben ein Internetcafe vermerkt…

  • http://www.arm-community.de Philipp Blum

    Bielefeld gibt es doch auch nicht!

  • 5230runner

    Einfach nur plamabel was sich Apple hier leistet! – und ich bin eigentlich eine Fürsprecher für die Jungs/Mädels aus Cupertino. Kein anderer Anbieter auf dem Markt, egal für welche Plattform hätte sich getraut, so ein unfertiges Produkt (gemeint ist nur die Karten App) auf den Markt zu werfen. Anscheinend ist der Perfektion von Steve Jobs nun der schnelle Dollar von Tim Cook gefolgt. Bei seinem Vorgänger wäre dieses Produkt nie auf den Markt gekommen, wenn man der Biografie von Steve Jobs glauben darf. Perfektion sieht anders aus und schadet dem Ruf von Apple gewaltig. Da kann man mit dem Gehäuse und dem Display punkten wie man will – der hübscheste Nagel taugt nichts, wenn der Hammer scheiße ist …sorry für die harten Worte. Aber was taugt ein Design-Gerät mit toller Hardware, wenn bei den Anwendungen aus dem eigenen Haus gepfuscht wird – zugekauft oder nicht, dann hätte man bei der alten Map-App bleiben sollen, bis die neue Version ausgereift ist. Ich habe fertig ;-)

  • Ingens

    Was sagt denn jetzt der geneigte Apple Fan? Ich bin ja kein Gegner und finde das neue iPhone auch wieder sehr gelungen aber nachdem ich iOS6 auf ein altes iPhone 3GS spielen konnte (finde es klasse, dass hier der Support noch da ist!!! Der Knüppel ist über 4 Jahre alt und kann noch so ziemlich alles, was das neuste auch kann) musste ich feststellen, dass iOS6 weniger Neuerungen im Angebot hat als ein gewöhnliches Sicherheitsupdate.

    Bei den Karten sieht es sogar eher nach einer Alterung aus, was mich doch reichlich nachdenklich macht.

    Achja bevor geflame kommt. Ich weiß natürlich dass Siri fehlt auf dem 3GS. Byhnbrechendes fehlt ihm aber nicht und so würde ich immernoch das iPhone 3GS empfehlen wenn man es von Freunden geschenkt bekommt und selber nicht so viel Knete hat.

  • Braincrack

    Naja obs das unter Jobs net auch gegeben hâtte bezweifel ich er hâtte sichlich gesagt: “You see it wrong!” :)

Trackbacks & Pingbacks