Habt Ihr sie auch schon erhalten? Die E-Mail aus dem Hause Apple, mit dem verheißungsvollen Betreff “Es gibt nicht einen Grund, es zu Lieben. Es gibt unzählige”, bezogen auf das iPhone 5? So toll es auch klingt, so haltlos ist der Inhalt.

iPhone 5: Es gibt nicht einen Grund, es zu lieben. Wirklich nicht. [Kommentar]

Aufgeführt werden zehn Gründe, die den Nutzer vom iPhone 5 überzeugen sollen – formuliert im typischen Apple-Style, also voller Lob, Superlative und den übrigen, überflüssigen Formulierungen. Natürlich machen das auch andere Hersteller, aber niemand hat es so perfektioniert, wie die Herren aus Cupertino.

MG 1 iPhone 5: Es gibt nicht einen Grund, es zu lieben. Wirklich nicht. [Kommentar]

“Man kann mit dem iPhone viel machen” und “alles ist so einfach”, sind also zwei Argumente pro iPhone?
Viel machen kann ich auch mit jedem anderen Smartphone und wirklich kompliziert, wird es dabei auch nicht – ich fühle mich ein wenig verschaukelt.

Im Folgenden werden dann noch die neunte Auszeichnung in Folge zum Thema “Kundenzufriedenheit”, die präzise Verarbeitung, das Retina-Display, die “beeindruckende” Batterielaufzeit, die “beliebteste Kamera der Welt”, der A6 Chip, die “ultraschnellen drahtlosen Verbindungen der nächsten Generation”, Siri, iOS und die iCloud auf´s Höchste gelobt.

Dass ich weder beeindruckt, noch überzeugt davon bin, habe ich in diesem Video festgehalten. Ich würde Euch gerne daran teilhaben lassen und Euch zeigen, dass das, was in der E-Mail steht, meiner Meinung nach purer Schwachsinn, und eine logische Folgerung dessen ist, dass Apple langsam kalte Füße bekommt. Viel Spaß damit und hier das Video:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Akon

    Hab die Mail auch erhalten und sofort gelöscht. Apple macht sich nur noch lächerlich.

  • Günther Modrow

    versteh nich ganz was uns der junge herr mit diesem artikel und vor allem auch dem video sagen möchte…

    • Textverfasser

      Er trollt das iPhone und Apple :)

  • johannes cermak

    sinnbefreiter artikel über eine sinnbefreite werbung bleibt nur noch eines zu sagen

    http://derstandard.at/1363705929824/Hoert-mit-der-Smartphone-Streiterei-auf

    • Nash

      Ich frag mich auch warum das Android Lager immer so auf Streit aus ist. Sollen sie doch die Apple Kunden in Ruhe lassen.

      • http://twitter.com/kpskps MK

        Ganz einfach: Die Streitereien braucht’s für den traffic.

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          hat doch bei dir wieder sagenhaft geklappt

          • johannes cermak

            ja aber die kritik an so manchen gast bloggern solltet ihr besser nicht überhören ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            ich ueberhoere gar nichts.

  • Textverfasser

    ““Man kann mit dem iPhone viel machen” und “alles ist so einfach”, sind also zwei Argumente pro iPhone?”
    Ja, das sind definitiv die beiden wichtigsten Argumente und genau deswegen kaufen sich Leute ein iPhone.
    Das iPhone hat einfach den Vorteil, dass sogar Leute damit was anfangen können, die sich schwer tun, einen PC zu bedienen und ich bin froh darüber.
    Das spart mir jede Menge Zeit und Nerven!

    Ein Freund von mir hat ein iPhone und ein Android Tablet. Zum iPhone hat er mir noch nie eine Frage gestellt, dass kann er bedienen und dort funktioniert alles.
    Anders beim Android Tablet.
    Jedes mal, wenn er darauf irgendetwas machen will oder etwas nicht geht, bin ich dran, mir das anzusehen (ich bin froh, dass er es nicht so häufig verwendet).

    Und ich kenne da noch weitere Kandidaten, die genau deswegen ein iPhone oder WP haben.
    Das iPhone kann einfach von jedem (auch von älteren Leuten) problemlos verwendet werden.
    WP steht da gleich an 2. Stelle nach dem iPhone.

    Wer sein Gerät anpassen können will und solche Dinge (sprich, Leute aus der Materie, die auch z. B. einen PC bedienen), wird natürlich eher zu einem Android Gerät greifen (oder ggf. jailbreaken).

    Mir macht es Spaß, wenn ich mein Gerät so anpassen kann, wie ich es will, aber die meisten interessiert das eben nicht.
    Und die meisten werden auch dafür nicht mehrere Stunden oder gar Tage an Zeit investieren, um sich alles im Detail anzusehen und auszureizen zu können.

    Also ich würde definitiv jedem, der sich nicht mit der Materie auseinandersetzen will und oder wenig Ahnung davon hat, ohne zu zögern ein iPhone empfehlen, alternativ ein WP.
    Im engen Bekanntenkreis vielleicht auch Android, aber auch nur deswegen, weil ich das Gerät dann entsprechend den Bedürfnissen der Person gleich anpassen würde.
    Die Person selbst wird wohl nie selbst irgendwelche Konfigurationen vornehmen und ich meine damit z. B. auch schon, dass eine App vom Launcher auf den Homescreen gezogen wird.
    Leute wollen sowas nicht tun. Es soll einfach schon alles da sein, was man verwenden will und funktionieren, ohne was konfigurieren zu müssen.

    Und um meinen Standpunkt zu Android zu ergänzen:
    Android ohne Root kommt einfach nicht infrage. Das ist unbrauchbar!
    Leute mit Android und ohne Root sind bei mir ganz unterste Schublade, weit hinter iPhone und WP.
    Wenn man schon Android verwendet, weil es anpassbar und offen ist, dann ist Root und div. Root-Apps ein MUSS, sonst ist man bei jedem nicht-Android Gerät besser aufgehoben.

    Und für Root sind einfach schon mal fortgeschrittene PC-Kenntnisse nötig, um überhaupt rooten zu können (die Root-Methoden sind teilweise sehr aufwändig, habe da schon mein blaues Wunder erlebt, Stichwort LG P720 u. ä.).
    Und dann sind auch noch fortgeschrittene Android Kenntnisse notwendig, um mit Apps wie LBE, Titanium Backup, Root Explorer überhaupt was vernünftiges machen zu können.

    Just my 2 cents

    • chh2807

      WP8 kann auch alles und ist noch einfacher zu bedienen als iOS. Trotzdem schafft MS es NOCH nicht es in entsprechenden Mengen an den Kunden zu bringen.

      • Textverfasser

        Ich hatte leider noch nicht die Zeit und das Geld, ein WP8 Gerät über längere Zeit zu testen.
        Aber Dein Kommentar bestätigt mir, dass WP mit WP8 offenbar deutlich besser geworden ist :)

        Auch mein Budget hat leider ein Limit, nachdem ich letztes Jahr 5 WP7 Geräte, 6 Android Smartphones, 3 Android Tablets und ein iPad gekauft hatte (iPhone hab ich als Firmenhandy).
        Ich habe auch jedes dieser Geräte min. 2 Wochen im Einsatz gehabt, um mir ein Bild davon machen zu können.

    • Maximilian O.

      Was für ein Schwachsinn. Selbst mit einem nicht gerootetem Androiden hat man mehr Möglichkeiten als bei einem iPhone mit Jailbreak. Ein Root ist für diverse Anpassungen schlicht nicht nötig.

      • Textverfasser

        Natürlich ist Root nicht notwendig, wenn man kein Problem damit hat, dass ca. 80 % der Apps alle Kontakte und Telefondaten ausspionieren und an den Hersteller senden.
        Am frechsten finde ich da die Facebook App, die zuvor noch freundlich fragt, ob die Kontakte verwendet werden sollen und wenn man das verneint, dennoch versucht, auf die Kontakte zuzugreifen.

        Was kann man denn für Anpassungen ohne Root vornehmen? Mir fallen da auf Anhieb nicht wirklich welche ein.
        Selbst mein Nova Launcher braucht Root, damit ich ihn richtig verwenden kann.
        Widget Locker o. ä. funktionieren bei mir ohne Root auch nicht wirklich.

        • Frank_Schuster

          Sämtliche Berechtigungen können vor der Installation einer Android-App eingesehen werden. Es kann also Jeder selbst entscheiden ob er das will oder nicht.

          Wie geht das bei iOs? Richtig, gar nicht! Meine Erfahrungen mit der Usability von iOs besagen das sich diese mit der Erhöhung des Funktionsumfanges stetig verschlechtert hat…

          • BlinkBlink

            Bitte? Du kannst für jedes App seperat einstellen ob es auf Kontakte, Ortungsdienste, Kalender, Erinnerungen, Fotos, Bluetooth, usw zugreifen darf. Und du wirst beim Start bzw. beim ersten Zugriff gefragt ob du es möchtest.

            http://www.iphone-ticker.de/starke-datenschutz-einstellungen-in-ios-6-apple-reagiert-auf-kritik-34572/

          • Frank_Schuster

            Ja, aber eben erst NACH der Installation. Ich finde schon das das etwas ausmacht.

            Vor allem sind diese Einstellungen in mehr als einem Menü verteilt… ;).

          • BlinkBlink

            Warum auch vorher? Es geht doch schlißlich um die reinen Funktionen. Und da wird ja VORHER gefragt. So kann man immerhin noch das App nutzen, man muss nur auf die jeweilgie Funktion verzichten.

            Beispiel Facebook App: Es fragt dich beim ersten Start ob es auf die Kontakte zugreifen darf. Verneinst du das, kannst du das App normal nutzen, es werden nur nicht die Kontakte abgeglichen. Sobald du das erste mal ein Foto hochladen oder speichern möchtest, fragt er dich ob es Zugriff auf die Fotos haben darfst. Verneinst du es, kannst du eben weder Fotos hochladen, noch speichern, aber du kannst das App sonsnt normal wieter nutzen.

            Ist das nicht die optimalste Lösung?

          • Frank_Schuster

            Die optimale Lösung für den Anwender ist in jedem Fall, das er VOR einer Installation informiert wird, was die jeweilige App an Diensten zum “Funktionieren” benötigt.

            Wenn nach der Installation/dem Kauf gefragt wird frage ich mich warum man dies nicht vorher erledigen kann. Weil das Risiko besteht, das der Kunde sich anders entscheidet ;).

            Übrigens nutze ich iOs auf verschiedenen iPhone’s seit gut 5 Jahren und eben auch Android. Ich finde die Angabe der Berechtigungen dort einfach ehrlicher.

          • BlinkBlink

            Wenn man aber einen Schritt weiter denkt: Warum sollte man sich anders entscheiden wenn man die Berechtigungsbedingungen kennt?

            Das würde ja bedeuten, das App wird nutzlos bzw. macht nicht das wofür man es geladen/gekauft hat, wenn es nicht eine bestimmte Berechtigung erteilt. Diese wiederum ist aber ja notwendig und logisch.

            Also wenn ich nicht will das ein Karten-App auf die Ortungsdienste zugreift, dann kann ich zwar die Karte nutzen, aber keine Navigation. Wo ist also der Unterschied zur Situation, wenn ich das schon vor dem laden weiß? Immerhin kann ich es so wenigstens zum Nachgucken verwenden.

            Also, bennen mal eine einzige Situation in der man sich ein App kauft wegen einer Funktion, bei der man das App nicht geladen hätte wenn man vorher gewusst hätte das man für diese Funktion zwingend eine Berechtigung erteilen muss!?

          • Frank_Schuster

            Ok, wenn Du damit zufrieden bist die Katze im Sack zu Kaufen kann ich das nicht ändern. Das ist ganz allein Dein Problem ;).

            Ich finde es Sinnvoller, wenn man Vorher weiß um was es geht …

          • BlinkBlink

            Kaufe ich ja eben nicht.

            Nenne doch mal einen einzigen Fall wo man sich vor dem Kauf anders entschieden hätte, wenn man von einer notwendigen Berechtigung gewusst hätte!?

          • Frank_Schuster

            Da ich nur von mir ausgehen kann, habe ich schon Apps wegen nicht nachvollziehbaren Berechtigen nicht installiert.

            Ansonsten einfach mal selbst im Playstore nachschauen ;). Und mal darüber nachdenken was einam so als iOs Nutzer an Informationen vorenthalten wird…

          • BlinkBlink

            “nicht nachvollziehbar” entfällt aber bei iOS, da du ja nicht pauschal die Berechtigungen freigeben muss, sondern beim erstmaligen Nutzen der jeweiligen Funktion. Wodurch man dann ja weiß wofür man die Freigabe gibt.

            Und genau so entfällt deswegen eben das “nicht installieren”. Wenn du nicht nachvollziehen kannst wofür eine Freigabe erteilt werden soll, oder die Funktion nicht brauchst, schaltest du die jeweilgie Berechtigung nicht frei, kannst das App aber trotzdem nutzen.

            Wäre es eine Funktion für die du das App ja eigentlich gekauft/geladen hast, gibts ja keinen Grund nicht die Berechtigung zu erteilen (z..b GPS bei Navi).

          • Frank_Schuster

            Wenn die vorher nicht einsehbaren Berechtigungen nach dem Kauf erst erteilt oder nicht erteilt werden, dann ist das NACH dem Kauf und nicht DAVOR.

            Ich mache da einen Unterschied und finde es gut das dies bei Android einsehbar ist, BEVOR ein Anwender überhaupt erst installiert.
            Wieso Du das Verfahren bei iOs so verteidigst erschließt sich mir nicht wirklich, denn besser ist das auf keinen Fall. Man behält so sein Recht auf eine Entscheidung ob ich ein Programm installiere/Kaufe oder eben nicht.

            Und da Du der Meinung bist das alles im Nachhinein geht, erläutere mal wo unter iOs der Zugriff von Facebook auf den Anrufstatus, Anrufprotokoll, Telefonstatus und Identität, den Virbrationsalarm steuern Aus- bzw. Einschalten kann…

          • BlinkBlink

            Ich glaube wir reden aneinander vorbei.
            Also erstens sage ich nicht das die Einstelmöglichkeiten umfassend genug wären. Wobei ich den Vibrationsalarm (bei Push, sonst gibts ja keinen) selbst steuern kann FB kein Zugriff auf das Anrufprotokoll o.ä. hätte oder bräuchte.

            Dann habe ich ja schon gesagt das ich die vorherige Einsicht wie im PlayStore nicht für falsch, sondern für eine gute Ergänzung halte.

            Worauf ich aber eigentlich hinaus will ist, das es kein Szenario gibt bei dem man ein App nicht installieren/kaufen würde wenn man vorher weiß was für Berechtigungen erforderlich sind. Denn das ergibt keinen Sinn, man kann ja eben das App auch ohne Berechtigungen nutzen, und individuelle entscheiden ob man die jeweiligen Funktionen nutzen möchte die eine bestimmte Berechtigung logischerweise erforderlich machen. Es gibt keinen Fall wo man sagt “hätte ich das gewusst, hätte ich mir es nicht geladen/gekauft”.

            Aus Sicht des unbedarften Users finde ich diese Variante besser, wobei die beste Variante eine Mischung aus beidem wäre.

          • Textverfasser

            Angry Birds, wollen Zugriff auf Deine Position. Für das Spiel ist das aber nicht erforderlich. Ergo, Firewall -> geblockt.
            Noch ein paar Beispiele?
            Facebook App bietet sich für div. an…

          • BlinkBlink

            Schönes Beispiel. Du lädst dir Angry Birds, startest es, er fragt dich ob er deine Position verwenden darfst, du siehst keinen Sinn, sagst “nein” und spielst es ganz normal ohne Nachteile.

            Also hättest du das Spiel so oder so geladen.

            Gleiches gilt für Facebook. Er will Zugriff auf Fotos? Nö, lad und speicher ich halt keine. Will ich es doch irgendwann mal machen änder ich es. Und evtl. auch direkt wieder zurück. Hätte ich deswegnd as App nicht geladen? Nö.

            Deswegen fragte ich ja wann man VOR dem Laden wissen müsste was für Berechtigungen das App will. Da seh ich in der Praxis nichts.

          • Textverfasser

            Ja, unter iOS läuft das so. Unter Android leider nicht.
            Wenn mich Facebook fragt, ob es die Kontakte verwenden darf und ich nein sage und gleich darauf meine Firewall die Meldung schiebt, dass der Zugriff von Facebook auf die Kontakte zurückgewiesen wurde, denke ich mir eben meinen Teil.
            Aber vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech und es war damals nur ein Bug in der Facebook App, was ich aber nicht glaube.
            Immerhin erhalte ich bei jedem Start der Facebook App die Meldung, dass meine Firewall Facebook den Zugriff auf meinen aktuellen Standort zurückgewiesen hat, obwohl ich das in der Facebook App deaktiviert habe.
            Auch die Angry Birds versuchen auf meine Position zuzugreifen, ohne mich zu fragen, vermutlich wegen der Ads in der gratis Version.

            Ich blocke generelle für meine Apps alle Dinge, die die App nicht braucht.
            Ja, Google Maps bekommt nach der Anfrage der Firewall kurzzeitig Zugriff auf meine auf meine Position. Genau so lange, wie ich es brauche.
            Und nein, nachdem ich eine App installiert habe, braucht Google Maps z. B. keinen Zugriff auf meine Position. Ist mir immer noch ein Rätsel, wieso Google Maps nach jeder App Installation aktiv wird.

            Nein, die SMS App, die ich verwende muss meine SIM-Kartennummer nicht wissen, die geht auch so.
            Nein, die Tastatur braucht auf meine Kontakte nicht zugreifen, wo ich das extra in der App deaktiviert habe.

            Um auf Deine Frage zu kommen, natürlich ist es egal, ob ich vor dem Start oder vor der Installation auf die Berechtigungen hingewiesen werde. Macht keinen wirklichen Unterschied.

        • Maximilian O.

          Deine unbelegte und an den Haaren herbeigezogene Aussage bezüglich der “angeblich ausspionierenden” Android Apps übergehe ich mal lieber, das wird mir zu lächerlich. Im gegenzug solltest du dir mal zu Gemüte führen, wie viele iOS Apps genau dies tun – ohne vorher zu fragen.

          Ich habe gestern mit dem Nova Launcher spontan alle Icons auf dem Homescreen geändert, das Raster verändert, das Dock anders gestaltet, die Systemfarbe von Blau auf weiß umgestellt, Widgets übereinander gelegt, etc.pp. Und alles OHNE Root. Versuch das mal unter iOS ;) Und dass man unter iOS mit Jailbreak die Anzahl der Apps pro Seite ändern kann wäre mir auch neu. ich habe auf meinem Galaxy Nexus im Drawer jetzt fünf Icons nebeneinander, anstatt bloß vier, ähnlich wie beim Nexus 4 – ebenfalls ohne Root.
          Ich habe auf meinem Lockscreen eine andere Uhr platziert, welche auch Benachrichtigungen, Akku und Wetter bei Bedarf anzeigt. Ohne Root.
          Ich habe die Google Suchleiste entfern, weil sie mich gestört hat – ohne Root.

          Das kann man noch EWIG weiterführen. Der Jailbreak für iOS ist eine Notlösung für Leute, die eigentlich einen Androiden wollen, aber ihr Statussymbol iPhone nicht verlieren möchten (überspitzt ausgedrückt)

          Der Root für Android erlaubt UMFANGREICHE Änderungen am System, die normalerweise aus SICHERHEITSgründen nicht zulässig sind – Beispielsweise kann eine App selbstständig GPS, Kamera und Co. aktivieren, wenn man per SMS einen bestimmten Code schickt.

          Ohne Root lässt sich die komplette Android Oberfläche dennoch ohne Große Probleme anpassen – etwas, wofür iOS User ihre Garantie opfern müssen und trotzdem nicht die gleichen Möglichkeiten wie unter Android haben.

          Und jetzt sage du mir nochmal, Android ohne Root sei sinnlos.

          • Textverfasser

            Was heißt unbelegt Aussagen?
            Sei nicht peinlich, was ich geschrieben hab, kann jeder mit Root sofort selbst nachprüfen, außer man ist zu faul dafür und klopft lieber blöd Sprüche über die heilige Google-Welt.

            So so, Nova Launcher… Na dann geh mal im App Drawer auf Widgets und versuche dort das Widget auf den Homescreen zu ziehen.
            WAS? Geht nicht ohne Root? Komisch aber auch.

            Ich kann das aber auch noch gerne weiter führen, was man mit Root alles machen kann.
            Z. B. bei Tablets die Systemleiste ausblenden, damit man mehr Platz am Screen hat, gibt es eine App für, braucht Root.
            Autostart von Apps manuell verwalten, damit nicht immer alle Apps im RAM liegen,bringt einiges an Performance! App braucht Rootrechte.
            hosts-Datei anpassen, damit man im Web keine Werbung hat und damit das surfen schneller geht, App braucht Rootrechte (würde ich übrigens auch für Windows empfehlen, einfach Googeln, im Web gibt es eine hosts-Datei, die die meisten Ad-Server eingetragen hat).
            Backup machen, Apps wiederherstellen,aber vor allem den vorinstallieren Müll deinstallieren, um wertvollen Speicher für interessantere Apps frei zu kriegen -> Titanium Backup, braucht Root.
            Nur, um mal ein paar wenige Dinge zu nennen.

            Und bevor Du hier groß weiter Google mit Apple vergleichst, überleg mal ganz scharf, womit Apple sein Geld verdient.
            Und dann überlege, womit Google sein Geld verdient.
            Klingelt es?

            Für mich als Privatperson ist es einfach selbstverständlich, dass ich meine Privatsphäre schützen will und das geht definitiv nicht ohne Root.

            Leute, die ein iPhone kaufen, vielleicht schon einen Mac haben und sowieso alle Daten in der iCloud gespeichert haben, was haben die noch zu verlieren bzw. zu verbergen? Von denen weiß doch Apple eh bereits alles.

            Zum Thema Oberfläche anpassen, ja, ist witzig.
            Hab ich ne Zeit lang sehr ausgiebig gemacht, kann ein nettes Hobby sein, aber kaufe ich mir nur deswegen ein Handy? Hoffentlich nicht.
            Ich hab das Handy doch primär deswegen, damit es mir meine Arbeit erleichtert und mir schnell und einfach Zugriff auf meine gewünschten Informationen gibt. Ob das Raster dann 4×4, 5×5 oder rosa ist, ist mir da sehr egal.
            Und ja, hier hat Android mit Widgets einen kleinen Vorteil.

            Wenn ich Dich richtig verstehe, ist dann also Android für alle gut, die Spaß und Zeit haben, sich das Interface einzurichten, weil viel mehr kann man ohne Root da wohl nicht machen.
            Okay, kann ich so akzeptieren, allerdings weiß ich nicht, ob es dafür wirklich einen Markt gibt.
            1h Arbeiten gehen und Geld verdienen oder 1h am Handy Anpassungen vornehmen, was wird es da wohl werden?

          • Maximilian O.

            habe deine aussage bezüglich des Nova Launchers gerade geprüft. Es geht. Prüfe mal besser selbst, was du von dir gibst.

            Und der einzige Root Vorteil den du nennst ist “Privatsphäre schützen” . Gleichzeitig sagst du aber, dass man eh bei jedem Smartphone von jedem Hersteller ausspioniert wird.
            Inwiefern untermauert das bitte deine Behauptung, wer Android ohne Root nutzt ist dämlich?! Demnach sind 99,9% der Smartphone Nutzer dämlich, weil diese entweder irgendein Smartphone system oder Android ohne Root benutzen.
            Meinst du diesen Schwachsinn wirklich ernst?

            Android lässt sich individualisieren. Das ist nunmal der große Vorteil gegenüber iOS. Wenn dich das nicht juckt, dann spiel mit deinem iPhone und lass deine Schwachsinnigen und offenkundig falschen Aussagen über Android bleiben.

          • Textverfasser

            Also bei mir geht es nicht. Punkt. Auf keinem meiner 9 Android Devices.
            Aber Du liest eh nicht wirklich, was ich schreibe, sonst wäre Dir schon lange aufgefallen, dass meine Hauptgerärte allle auf Android laufen also spar Dir Dein iOS bla bla.

            Und sonst, ja, dreh es Dir eben zurecht, wie es in Deine Welt passt.
            Ich merk schon, daraus kann kein sinnvoller Informationsaustausch entstehen.

          • Maximilian O.

            du sagtest: “Android ohne Root kommt einfach nicht infrage. Das ist unbrauchbar!”

            Da gibt es nichts auszulegen. Es ist Schwachsinn. Punkt.

          • Textverfasser

            Dann ist es eben für Dich so.
            Ich seh schon, dass Deine Meinung über allem steht und für andere Meinungen kein Platz ist.

          • Maximilian O.

            absolut nicht vergleichbar. Ohne Admin Rechte lässt sich unter Windows nahezu nichts umstellen, es können keine Programme installiert werden etc. Android ist auch ohne Root frei gestaltbar. Der Root ermöglicht es lediglich, bestimmte Sicherheitsprotokolle außer Kraft zu setzen, wie ich ja vorhin schon in einem Beispiel erwähnt habe.

            Aber ich sehe schon, für dich sind 99,9% aller Smartphone-Nutzer dämlich ;) wer lässt hier also bitte keinen Platz für andere Meinungen?

          • Textverfasser

            Jetzt hör bitte mal auf, falsche Informationen zu verbreiten, nur weil es nicht in Dein Weltbild passt.

            Natürlich gibt es unter Windows auch Programme, die sich ohne Admin Rechte installieren lassen.
            Seit Windows 8 gibt es sogar jede Menge Apps, die sich alle ohne Admin Rechte installieren lassen.
            Alle Programme, die eine “Portable”-Version anbieten, können ohne Admin Rechte genutzt werden.

            Außerdem kann ich sehr wohl ohne Admin Rechte ein anderes Hintergrundbild festlegen, die Fensterfarben anpassen, die Symbole größer oder kleiner machen usw.

            Und Dein dauerndes Umdrehen meiner Sätze wird langsam langweilig. Ich habe nie gesagt, dass 99,9 % aller Smartphone-User dämlich sind. Das wird ja hier langsam schlimmer als in der Politik.

          • Maximilian O.

            Stimmt, mit kleineren Exe-Anwendungen geht das, mit komplexen Spielen oder anderen größeren Anwendungen nicht.

            Ich drehe nichts rum. Du sagtest “wer Android ohne Root nutzt ist dämlich” Android ohne Root = immer noch anpassbarer als jedes andere Smartphone System auf dem Markt. Die logische Schlussfolgerung: Nutzer jeden anderen System sind sogar NOCH dämlicher als nicht Rootende Android-Nutzer.

            Wie wäre es wenn du einfach einsiehst, dass deine Aussage zu Android absoluter Schwachsinn war?

          • Textverfasser

            Habe bzgl. des Nova Launchers nachgeforscht.
            Offensichtlich ist es so, dass man Root nur unter ICS braucht.
            Leider werde ich für meine Devices kein JB mehr bekommen, aber das ist eine andere Geschichte.
            Das ist auch so ein unglaublicher “Vorteil”, ich kaufe mir, seit dem ich Android nutze, spätestens 1x pro Jahr ein neues Device, allerspätestens jedoch nach 2 Jahren, weil es dann einfach keine Updates mehr gibt.
            Inzwischen hat sich ja zum Glück schon etwas heraus kristallisiert, wie die Hersteller mit den Updates umgehen, von daher ist man mit allem, was kein Nexus ist, auf der Warteschleife (wenn überhaupt).
            Bei Nexus Geräten ist aber dann auch nach 2 Jahren Ende.

          • Maximilian O.

            Genau so, wie bei jedem anderen Hersteller nach 2, spätestens 3 Jahren Ende ist. Also, wo ist dein Problem?

  • http://www.facebook.com/joachim.hummel Joachim Hummel

    “Man kann mit dem iPhone viel machen” aber Kaffee kochen kann es nicht !

  • http://www.facebook.com/jeanot.bruchmann Jeanot Bruchmann

    Gott, hast Du Probleme. Apple hat Werbung gemacht, wie schlimm!
    Der Witzfaktor ist eher bei Dir, wenn Du Dich über ein funktionierendes Design beschwerst, was noch immer sich gut verkauft.

    • Phreeze

      Es ist ein Kommentar, welcher anscheinend nicht in deine Sandbox vordringen kann.

      • http://www.facebook.com/jeanot.bruchmann Jeanot Bruchmann

        Laber doch einfach Müll, Kasperkopp!
        Apple macht Werbung, wie jedes andere beschissene Unternehmen auf der Welt. Das neue Samsung ist auch nicht die Innovation auf die die Welt gewartet hat und? Was soll dieses Geflenne? Gibt so tolle Devices, ob von Apple oder nicht, wen juckts? Und wenn er keine Post von Apple will, soll er eben den Newsletter abbestellen. Schüttel mal Deinen Sand aus dem Kopf.

        • http://www.facebook.com/jens.herrmann.775 Jens Herrmann

          Auf den Punkt gebracht!

  • Peter Lustig

    Der Artikel ist noch unlustiger als die Email. Klar kommt Apple durch die immer besser werdenden Androiden in Bedrängnis, aber so what?

    Ihr Bedienkonzept funktioniert, das iPhone ist rundherum schnell, ausdauernd und gut verarbeitet, es gibt extrem viel Zubehör, ständig Updates, Modelle mit viel Speicher, Apps gibt es meist zuerst dort, Dienste wie AirPlay, bla, bla, blubb…

    Solch einen Trollversuch kann man problemlos auch über jeden Androiden verfassen und am Ende ist man trotzdem nicht schlauer.

    Du kommst mit einem Androiden besser klar, andere mit dem iPhone. Ich bekehre auch keine Windows User, dass sie auf OS X wechseln oder den Ubuntu Freak, weil Unity Mist ist.

    Den nächsten Artikel dann besser mal aus Anwendersicht schreiben statt als Troll.

    • Phreeze

      welche mail ? hab nie eine bekommen….tzzzz

  • Dataday

    Der Kommentar ist ein weiterer Pfeil aus dem Samsung-Werbeköcher. Und wer bisher glaubte, es ginge hier nicht mehr niveauloser, lernt: In Sachen Niveau sind einige Autoren hier Limbotänzer.
    Seid Ihr Euch eigentlich für nichts zu schade?

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      nach der durchsicht deiner anderen kommentare war das nun fuer dich. :)

  • ddjjmm

    Sorry aber ihr solltet langsam echt aufpassen wen ihr News schreiben lasst und was für welche insbesonders. Das ist einfach sinnfrei und nicht mehr als weiteres Gehetze (und da ist egal welchem Lager man nun letztendlich angehört)

  • http://twitter.com/jens_herrmann Jens Herrmann

    Billiges, langsam kaum noch erträgliches Apple-Bashing! Ich habe ein GSG 3, ein Note 2 und ein iPhone 5, lebe also in beiden Welten. Egal ob iOS oder Androiden, die Spitzengeräte aller Hersteller sind top

  • http://twitter.com/jens_herrmann Jens Herrmann

    Billigstes Apple-Bashing! Ich lebe in beiden Welten, nutze SGS 3, Note 2 und eben das iPhone 5. Egal, ob Android oder iOS, die Spitzenmodelle aller Hersteller sind durchwegs top, und vieles ist Geschmacksache. Ich zum Beispiel finde, dass das iPhone von den drei Geräten das alltagtauglichste, weil leichteste und schnellste ist. Außerdem fühlt es sich besser an. Der nächste findet das Note 2 besser, weil es fast ein mobiles Büro ist… Ich will damit sagen, dass diese Glaubenskriege, die zu derartig sinnfreien, hämischen, 20-minütlichen Schrottvideos führen, bringen niemanden weiter. Lässt doch die Hersteller ihre Werbung machen und die Leute lieben, was sie wollen! Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden!

    • Phreeze

      gz, 2 Kommentare in 17min … immerhin das GSG3 zum SGS3 gemacht ;)

      • http://www.facebook.com/jens.herrmann.775 Jens Herrmann

        Weil das SGS 3 auf einmal beim Tippen gesponnen hat… Oder weil es für mich inzwischen zu kompliziert ist, da ich fast drei Wochen nur das iPhone genutzt habe… ;)

  • Der Paraguayer

    Mag ja sein, dass auch Apple seine Vorteile hat. Aber wer größtenteils seine Werbung mit mehr als zweifelhaften Argumenten aufbaut, muß sich auch mal einer sachlichen Analyse stellen. Verstehe gar nicht, warum die Kernobstliebhaber hier teilweise so auf die Barikaden gehen. Scheint ja doch einiges davon zu stimmen, was der Autor uns hier mitgeteilt hat.

    • BlinkBlink

      Wo ist denn die sachliche Analyse?

      • Phreeze

        Wo ist die Wahrheit der Werbung ?

        • BlinkBlink

          Das ist ein anderes Thema. Aber um aif die Frage einzugehen: Wo ist die Lüge? Zitiere mal einen Fakt der so nicht stimmt und man somit die “Wahrheit” wiederlegen könnte? Nicht das ich dem Email Inhalt in allem zustimmen würde, aber im Gegensatz zum Artikel Verfasser geht Apple nicht ein einziges mal auf die Konkurrenz ein. Weder was man selbst besser kann und schon gar nicht was andere schlechter machen würden.

          Das man sein Produkt als bestes anpreist und Werbetexte dramatiesiert ist (leider?) das normalste der Welt. Von der einzig und alleinen Produktbezogen Beschreibungsart können sich aber einige mal ne Scheibe von abschneiden.

          • Phreeze

            es ist nicht einfach. Ein normaler Mensch, kommt nie auf die Idee, dass man eine Email mit 3 Fotos auf die umständlichste Art und Weise schreiben muss: photo library rein, foto halten, copy wählen, in die email rein, halten, pasten, das ganze noch einmal. Das erste Foto konnte man noch als “send to mail” wählen.
            Und WTF ist die beliebteste Kamera der Welt ?? Kein Mensch mag schrottige handykameras, vor allem die mit einem violetten Stich (iphone5!!). Ich mag meine EOS400D, aber nicht die iphone Cam!
            die andern Slides überlass ich dir dann

          • BlinkBlink

            Hä?
            Foto App, “Bearbeiten”, die 3 Fotos antippen, unten links “senden” und dann auf “email”. Fertig. Nix mit c&p.

            Alternativ der andere Weg: in der Email an der jeweiligen Stelle lange drücken, “Foto o. Video einfügen”, auswählen, fertig.

            Die Definition von “beliebt” wird doch sogar vom Video Autor erklärt. Die auf Internetplattformen verbreiteteste Kamera. Das ist nachweislich die iPhone Kamera. Jetzt kann man, wie du oder der Autor, andere Maßstäbe wählen um “beliebt” oder “beste” zu definieren. Von “beste” war aber eh nie die Rede (und wäre auch Bullshit), und da sie ihre Begründung mitliefern, ist es auch keine Lüge. Wird vom Autor ja eben auch genau so bestätigt. Wie auch ALLE anderen Punkte. Hör mal genau hin.

  • BlinkBlink

    “Ich würde Euch gerne daran teilhaben lassen und Euch zeigen, dass das,
    was in der E-Mail steht, meiner Meinung nach purer Schwachsinn, und eine
    logische Folgerung dessen ist, dass Apple langsam kalte Füße bekommt.”

    Solche Emails gab es schon beim ersten iPhone. Die logische Schlussfolgerung ist also Unfug.

    Wenn man allerdings so Anti-iPhone eingestellt ist das man einen Artikel schreibt das es am iPhone sinngemäß nichts gutes gibt, frage ich mich warum man dann den Newsletter abonniert. Beuwsst, um dann ein solch billiges Bashing zu starten?

    Das scheint aber generell der große Unterschied zwischen Fandroiden und iSheeps zu sein. Das iSheep interressiert sich für sein iDevice und schreibt überall wie toll es ist. Der Fandroid interessiert sich scheinbar mehr für das iDevice als für seins um überall zu schreiben wie schlecht es ist und was seins besser/mehr kann.

    Sieht man auch an T-Shirts, Aufklebern, usw. Das iSheep hat das Logo seines Geräts drauf, der Fandroid das Logo vom iDevice das von seinem Loog/Gerät zerstört wird.

    Was wohl peinlicher ist?

    • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

      “Das scheint aber generell der große Unterschied zwischen Fandroiden und iSheeps zu sein. Das iSheep interressiert sich für sein iDevice und schreibt überall wie toll es ist. Der Fandroid interessiert sich scheinbar mehr für das iDevice als für seins um überall zu schreiben wie schlecht es ist und was seins besser/mehr kann.”

      Sehr genial! Endlich hat das mal jemand hier rein geschrieben! Ich würde sogar behaupten, dass genau dieser Punkt den Unterschied ausmacht. Ein iSheep liebt sein iDevice und kann eine (sogar messbare) Beziehung auf Gefühlsebene dazu aufbauen. Für das iSheep ist es nicht der Octa-Core der Konkurrenz der zählt, sondern eine Bedienbarkeit, die beim Anfassen Glücksgefühle erzeugt, dauerhaft. Das klingt zwar total Banane, aber in genau diese Richtung geht es bei Apple. Ein minimaler Input-Lag beim streichen über den Touchscreen, oder eine fehlende Open/Close-App Animation würde das fast gänzlich zunichte machen.

      • Maximilian O.

        seltsam, dass ich letzteres bei iPhones bereits zu Hauf gesehen habe… woher kommt bloß dieser Mythos, iOS sei immer flüssig und reagiert sofort auf alles?

        Liegt vermutlich daran, dass die meisten ihr iPhone nur als Telefon nutzen, und außer FB keine App besitzen. Denn sobald mein sein iPhone mit anspruchsvollen Spielen zummüllt wird man auch dort Ruckler feststellen.

        • BlinkBlink

          Ich dachte du bist so super Informiert, damit du überall schlagfertig bist. Und jetzt kommst du direkt im nächsten Beitrag mit purem Populismus “die meisten nur als Telefon” in dem zwei faktische Fehler drin stecken?

          1) Unter iOS gab es 40Mrd App Downloads, und Android “nur” 25 Mrd im gleichen Zeitraum, bei doppelt so vielen Geräten. Widerspricht deiner Behauptung etwas, meinst du nicht?

          2) Spiele laufen im Hintergrund bekanntermaßen nicht weiter, nur bestimmte Dienste. Ob du also 40 anspruchsvolle Spiele installiert hast und nacheinander öffenst, oder kein einziges App und nur zwischen Telefon und der Uhr wechselst, macht keinen Unterschied.

          • Maximilian O.

            Verdammt, einmal verklickt und schon ist mein Kommi weg… na egal.

            Kurzfassung: Ich sah hakende iPhones. Nutzer hatte keinen Jailbreak. Deine Erklärung? Mir fiel leider keine sinnvolle ein. Für performance-schädigende Systemmodifikationen ist iOS ja bekanntermaßen nicht geeignet.

            Und zu deinem Punkt eins. Stimmt, ich habe mich Informationen aus meinem Umfeld bedient.
            In deine Studie (Quelle) flossen aber auch sämtliche Billig-Androiden mit ein, die möglicherweise noch nie den Store geöffnet habe. Dass es allgemein weniger High-End Androiden als iPhones auf dem Markt gibt dürfte bekannt sein.

          • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

            “Für performance-schädigende Systemmodifikationen ist iOS ja bekanntermaßen nicht geeignet.”

            Performance-Schädigende Systemmodifikationen ist das passende Stichwort! Genau das tut man Android nämlich mit Touch-Wiz und HTC Sense etc. an. Es sind die großen Namen wie bsw. Samsung die denken, man müsse durch Feature-Overload innovativ wirken. Ganz nebenbei belegt man noch 70% des RAM-Speichers mit seinem fragwürdigen Hersteller-UI und zwingt Android dermaßen in die Knie, dass von Project Butter nur noch wenig übrig bleibt. Die Google bzw. Nexus Geräte, vor allem das Nexus 4, zeigen deutlich wie Android eigentlich angedacht ist. In diesem Sinne gebe ich gerne zu, dass das Nexus 4 locker mit dem iPhone 5 in Sachen Performance und Smoothness mithalten kann. Die restlichen Konsorten (und wenn ich in noch Tausend YouTube Reviews höre “NO LAG… BUTTERLY SMOOTH!”) kriegen das noch lange nicht gebacken!

          • Maximilian O.

            Zustimmung. Für mich ist auch das Pure Android das einzig wahre Android. Touchwitz und Senseless zählen für mich nicht mehr zu Android, soviel Mist wie die angestellt haben.

        • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

          160 “qualitativ hochwertige” Apps auf meinem 5er. Kein Ruckeln. Nie. Schon gar nicht fällt die Open/Close Animation bei Apps weg. Nie. Durch listen Scrollen = Bei Jeder App der gleiche “Flow”. Sei mal ehrlich zu dir selbst. Hast du mal ein 5er und ein S3 oder ähnliches nebeneinander gelegt und dabei einfach mal willkürlich verschiedene Apps so schnell es geht auf und wieder zu gemacht? Scroll von mir aus mal bei der Facebook App mit einem Fingerwisch mit Schwung durch. Wer diese Ruckler nicht wahrnimmt (und von dieser Sorte gibt es offenbar viele User), der braucht auch nicht mitreden wenn es darum geht, was das iPhone von anderen Smartphones unterscheidet.

          • Maximilian O.

            Dann weiß ich nicht, was andere Nutzer falsch machen. Ich sage nur, was ich sehe – und ich sah auch bei iPhones Dinge, die laut Apple-Nutzern ja nur bei Android-Geräten auftreten. Fakt. Und Ende.

            Die Facebook-App ist nun wirklich kein Vergleich. Facebook selbst gab schon zu, dass diese App schlampig progammiert worden ist, und sie arbeiten offenbar immer noch daran. Das hat wohl kaum etwas mit dem System selbst zu tun.

            Aber bevor du darauf dein nächstes Kontra-Argument aufbaust – ja, ich weiß dass die Apps für iOS in vielen Fällen qualitativ hochwertiger sind.

    • Maximilian O.

      Einfache Antwort. Der “Fandroid” informiert sich über das iDevice, damit er WEISS, was er niedermacht.

      Das iSheep informiert sich über GARNICHTS und sieht NUR sein iDevice, und redet bei Bedarf die Konkurrenz mit Aussagen auf BILD-Niveau schlecht.

      Ich informiere mich auch sehr aktiv über Apple Geräte, teste sie bei jeder Gelegenheit ausführlich. Warum? Damit ich im Falle einer Diskussion ECHTE Argumente habe, während die Gegenpartei mit “Aber Android ruckelt mit Hexacore und hat Malware!!!!111elf” kommt.

      Was wohl peinlicher ist?

      • BlinkBlink

        Aha. Fragt sich nur wo die echten Argumente in dem Video und Artikel sind? Da findet man in einem BILD Artikel tatsächlich mehr. Auch zum gleichen Thema in der gleichen Richtung.

        So ganz macht deine These aber auch nicht Sinn. Wenn der Fandroid so intelligent ist das er sich über alle Geräte informiert, warum muss er dann denn immer wieder den iSheeps auf die Nase binden wie vermeintlich schlecht ihr Gerät und ihre Entscheidung ist? Das sind schon sehr religöse Züge. Reicht dann nicht nur das Lesen? Und gibt es überhaupt das “wahre” Gerät? So wie du das beschreibst ist Android ja in allen Maßstäben das einzig wahre.

        Ist es da nicht intelligenter sich darüber zu freuen das beste zu haben? Macht es da nicht mehr SInn auf Shirts, Aufklebern, Avataren, usw das Logo “seines” OS oder Herstellers zu haben statt das andere anzugreifen? Denn irgendwie passt das nicht. Geht es nun darum zu wissen warum man das “beste” Gerät hat, oder darum zu wissen warum das andere auf jeden Fall schlechter ist?

        Aber das ist in Deutschland eh eine verbeitete Einstellung. Ganz egal wie viel ich verdiene, hauptsache mein Nachbar verdient weniger.

        • Maximilian O.

          Ich diskutiere auf Plattformen wie dieser hier, weil diese dazu da sind. Da ist es mir egal, ob jemand sich in seiner Religiösen Freiheit verletzt fühlt.

          In der Realität finde ich solches Verhalten ebenso lächerlich wie jeder andere vernünftig denkende Mensch. Du wirst mich auch niemals mit einem “Anti-Apple” Shirt rumlaufen sehen. Ich werde auch kein Google-Shirt tragen, ich werde überhaupt keine Hersteller beflaggen.

      • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

        Du.

      • Maximilian O.

        Bevor das hier total zum Shitstorm wird:

        Ich sehe ein, das mein Kommentar auf dem gleichen Niveau wie der des Vorposters war. Beide basiertem auf extremem Schubladendenken. Genau darauf wollte ich den Kommentator auch eigentlich hinweisen, aber das ging wohl etwas nach hinten los.

        Ich werde die Diskussion dahingehend nicht weiterführen, da auf dieser Basis keine sinnvolle Diskussion entstehen kann.

  • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

    Das 5er ist weder genauso dünn wie sein Vorgänger, noch hat es den selben Rahmen. Konnte mir das Video bis dahin und kein Stück weiter angucken. Hier wird nicht nur beim Sprechen auf die Tastatur gesabbelt, sondern auch noch faktisch viel zu viel Blödsinn erzählt. Wer soll denn da noch irgendetwas auf deine subjektive Meinung geben? Ist dir eigentlich bewusst, dass du 22 Minuten deiner Lebenszeit mit einem Diss Richtung Apple verballert hast? Für etwas, was dir überhaupt nicht gefällt, ein ordentlicher Batzen Aufmerksamkeit, findest du nicht?

  • daniode

    Alter, 22 Minuten …. als Video….Keule…..neee.

    Bemerkenwert fänd ich das Mailing btw nur dann, wenn Apple das vorher noch nie so gemacht hätte.

  • unIch

    Total sinnfreier Artikel. Ich kriege auch jedes Jahr eine Mail von HTC wo deren neuestes Modell beworben. wird.

    Deswegen macht niemand Terz

  • Cadamdraft3D

    Ich wollte grad schreiben, dass ich nach 30 sec. das Video ausgeschaltet hab…ach komm.
    Aber die Kommentare der anderen treffen es viel besser. :)

    • Ariani

      nach 30 sec. zählt das als view und bringt kohle rein $.$ chiching haha

      • Cadamdraft3D

        Bitte um Erklärung?!?
        Ich hab die zeit nicht gemessen, ab den Punkt wo er aus dem Bett gefallen ist, hab ich es ausgemacht. :)

  • Ariani

    mein gott leute.. ihr seit alle so intolerant! hört mal auf hier so zu haten akzeptiert oder ignoriert die kritik das is halt seine meinung. gut das ein oder andere hat nicht so gestimmt trotzdem finde ich das vor allem das video aufschlussreich über apples werbemaschen und musste natürlich als samsung besitzer etwas schmunzeln ;D

    • Nico Grüner

      Er kann ja auch sein Meinung haben, doch ist das wirklich einen News-Beitrag in einem Tech-Blog wert? Das ist doch hier nicht die Bild-Zeitung…….

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        das ist ein kommentar und genau deshalb steht das auch darueber im Titel

        • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

          Es kommt immer darauf an wie. Er hätte sicher einen tollen Kommentar dazu schreiben können. Dieser hätte aber überparteilich sein müssen. Und nicht tendenziell (tendenziell ist noch untertrieben). Denn an gut recherchierten Artikeln hat hier jeder Leser Interesse. ;)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            na klar ist es tendenziell. das haben kommentare so an sich ;)

        • BlinkBlink

          Keine Angst das auch ein Kommentar-Artikel ein schlechtes Licht auf die ganze Plattform werfen kann?

  • http://www.facebook.com/ollikaush Olli K Aus H

    was anderes darf man von einem FCB Fan auch nicht erwarten…bitte schnell entfernen das Amateur-Video.

  • http://www.facebook.com/ollikaush Olli K Aus H

    Wow, hier werden Kommentare aber ganz schnell gelöscht.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      welcher denn zum beispiel?

  • http://www.facebook.com/ollikaush Olli K Aus H

    was anderes darf man von einem FCB Fan auch nicht erwarten…bitte schnell entfernen das Amateur-Video!

  • Mathias

    Sorry, aber der Kommentator im Video erzählt einen unglaublichen Stuss. Fanboy hin oder her.

  • BlinkBlink

    Eigentlich ist das Video aber auch ziemlich genial. Denn wenn man mal genau aufpasst, bestätigt der Videomacher jeden einzelnen Punkt in der Email.

    Beispiele:

    Behauptung “iPhone ist bei JD Power auf Platz 1.
    Auto: Stimmt

    “iPhone ist durchdacht”
    Autor: Stimmt

    “iPhone hat superhochauflösendes DIsplay”
    Autor: Stimmt

    “Hat man einmal ein hochauflösnedes Display gesehen, will man kein normales mehr”
    Autor: Stimmt

    “Batterie reicht einen Tag, Gehäuse ist dabei Dünnund leicht”
    Autor: Stimmt. Batterie ist so lang wie andere, Gehäuse Dünner und leichter

    “iPhone hat die verbeiteste Kamera”

    Autor: Stimmt

    “A5 ist schneller als Vorgänger”
    Autor: Stimmt

    “iPhone unterstützt BIS ZU LTE”
    Autor: Stimmt

    “iPhone unterstützt mehr Netze als zuvor”
    Autor: Stimmt

    “Nur iPhone hat Siri, Siri kann das, das und das”

    Autor: Stimmt

    “iOS kommen direkt”

    Autor: Stimmt

    “iOS hat 800.000 Apps”

    Autor: Stimmt

    “iCloud synct Inhalte auf iDevices und Macs”

    Autor: Stimmt

    Jeder einzelne Punkt wurde im Video also bestätigt. Es wurde nur immer entweder noch gesagt das andere das auch könnnen, was Apple in der Email nicht bestritten hat. Oder einfach mal andere Punkte der jeweiligen Funktion genommen um dann zu zeigen das dieser Punkt nicht gestimmt hätte wenn sie ihn erwähnt hätten. Was sie aber ja nicht haben. Wie z.b. bei der Kamera sinngemäß “Es gibt DSLRs, die sind besser”.

    Die Grundintention kommt aber ja eh bei Minute 20:

    “Der AppStore ist seit iOS 6 so unglaublich scheiße unübersichtlich das ich mir in den Arsch beißen würde wenn ich ein iPhone hätte, was ich zum Glück nicht habe”.

  • BlinkBlink

    Den letzten Satz im Video sollte man nochmal hervorheben. Wirklich 1:1 abgetippt:

    “Was haltet ihr von diesem Video? Ich finde es echt Lustig und werde jetzt ein bisschen weiter lachen. Ciao”

    ich hoffe mal dass das tatsächlich pure Selbstironie war.

  • sharn

    haha wie niedlich die Apple Fanatiker sich auf den Schlips getreten fühlen. :D

  • Jojo Mohr

    Wenn euch euer Ruf lieb ist löscht den Artikel lieber wieder!

  • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

    Das Problem bei dem Bubi ist, dass er kein solches Gerät hat. Wie kann man eine Meinung über etwas haben, was man nicht kennt? Bzw. Kann er noch nicht mal die Aussagen von Apple “überprüfen”. Und die Firma, welche sich nicht möglichst gut nach außen darstellen möchte, wäre mir persönlich reichlich suspekt. Ich nehme mal an der Großteil hier geht auch für Geld arbeiten…

  • Nico Grüner

    Also leider sehe ich diesen Beitrag auch mehr als sinnfrei an. Man kann das selbe mit Android oder WP 8 und und und machen. Jeder macht Werbung, deswegen jedoch einen so schwachen Newsbeitrag zu schreiben ist schon komisch.
    Ich frage mich da gerade warum ihr es nötig habt einen solchen Beitrag zu schreiben….. ist ja fast die selbe Stufe wie das Video selbst….
    Ich lese euren Blog echt gern aber sorry den Beitrag solltet ihr lieber schnell wieder löschen und euch auf die wichtigen Tech-News konzentrieren!!!!!

  • Guest

    haha ist das schlecht
    du bist nur eifersüchtig auf apple
    und dann hast du gsagt : schauen wir uns das mal bei android an . hier das nokia lumia. blöd wenn man nicht weis das das mit windows läuft

  • http://www.facebook.com/ozil.yirat Ozil Yirat

    hahah das ist schlecht nur eifersüchtig auf apple

  • http://twitter.com/siebenstein83 Matthias

    Mehr Befragte heißt nicht automatisch, dass eine Studie repräsentativer ist.

  • http://www.facebook.com/ozil.yirat Ozil Yirat

    du sagst das im appstore viele nicht hochwertige apps vorhanden sind.
    im play store kann jeder vollidiot apps erstellen und ausserdem gubt es sooooooooo viele fake unnütze apps bei android

  • http://twitter.com/derKreuzberger der Kreuzberger

    Ich bin selbst überzeugter Android-User – aber dieses plumpe Video habe ich nicht ausgehalten. Erstmal hat der “Autor” keine Ahnung von Marktforschung, wenn er die Repräsentativität von Studien auf die Anzahl der Befragten reduziert. Aber vollkommen unerträglich wird es für mich, wenn er in fünf Minuten gefühlte 783 Mal sagt, wie ach so “lustig” er sein Werk findet. Sorry, aber so eine Selbstbeweihräucherung geht echt gar nicht.

  • http://www.gongmeditation.de satyasingh

    die 22 minuten in dem video habe ich nicht geschafft. das ist einfach zu langes gelaber. nach 3 min sollte schluß sein. inhaltlich kann man sicher eine e-mail von apple zerpflücken. glückwunsch. ist aber kein relevanter kontent für mich.

  • givarus

    Ich sehe freie Blogs als eine tolle Sache an, aber auch ein Amateur
    sollte seine “Meinung” etwas umsichtiger und differenzierter ausführen.
    Das hier ist einfach nur: “Ich finde Apple generell unglaublich schlecht und rede jetzt 22 Minuten da drüber” – das fasst den “Inhalt” sehr gut zusammen.

    Du hättest genauso ein Video drehen
    können warum Du so unglaublich schlecht findest und warum Du
    Bayern-Fan bist! Du zeigst in jeder Sekunde, dass Dein Verhältnis zu
    Apple auf keinen Fall ein normales, kühles, in irgendeiner Form
    “journalistisches” ist, sondern ganz anders.

    Ich bin derzeit echt dabei sinnfreien Quatsch aus meinen Mediengewohnheiten (RSS, Links, etc.) zu löschen und ihr seid mit dieser Art “Kommentaren” echt recht weit oben auf meiner Abschußliste! Noch bringe ich Klicks durch so etwas… noch.

  • Paco

    Mag ja sein Das die Android Produkte bessere hardware besitzen aber deswegen muss mann nicht das alte in den dreck bin android user und halte nichts von apple aber mann muss es nicht in den dreck ziehen

  • Johannes

    Eigentlich lese ich sehr gerne die Artikel auf Mobilegeeks, aber dieser Artikel ist meiner Meinung nach der sonst guten Seite nciht würdig. Anders kann ich das leider nicht formulieren. Eine mehr als zwanzig Minuten lange Argumentation, wie lächerlich eine Werbemail ist, nur darauf aufzubauen, wie “lustig” man ja heute ist, kann einfach nur absolut unglaubwürdig wirken. Die Meisten Argumente werden von dem Autor auf -nennen wir es mal- sehr kreative Art und Weise entkräftet und so zurechtgebogen, wie es für die Android-Argumentation passend ist.
    Im Grunde muss jedoch erstens angeführt werden, dass Apple schon IMMER Werbung für das iPhone gemacht hat und das in diesem Zusammenhang eher kein Grund für die dunkle Bedrohung durch Android/MS-Phone Geräte ist, und dass zweitens in der Werbung nichts Falsches behauptet wird.
    Wenn man sich den Text genau anschaut, wird schnell deutlich, dass die Formulierung so gewählt sind, dass (von dem Autor unterstellte) Falschaussagen umgangen werden. Das einzige, was Apple angekreidet werden könnte, ist die Aussage, dass sie als einzige das Retina Display haben. Hoch auflösende Displays gibt es auch bei vielen anderen Herstellern, doch nicht unter der Bezeichnung “Retina-Display”, was die Behauptung Apples auf sprachlicher Ebene richtig macht. Natürlich kann angeführt werden, dass diese Formulierungen bewusst gewählt sind, um den Konsumenten zu täuschen und zu manipulieren. Aber das wäre ja was ganz neues in der Werbranche!
    Noch einmal zurück zu der anfänglichen Argumentation des Autors dieses Artikels: Insbesondere die “Gegenbeweisführung” bezüglich der Statistik von Apple hat mich schon sehr erheitert. Der Autor entrüstet sich über eine Statistik und führt als Gegenentwurf eine andere Statistik an (die vermutlich genau so wenig aussagekräftig ist, wie die von Apple, auch wenn sich mehr Befragte beteiligt haben). Da kann ich nur sagen: Vertraue niemals einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
    Abschließend möchte ich meine Anmerkungen noch einmal kurz zusammenfassen. Ich bin zweifellos kein Apple-Jünger, ich benutze neben meinem iPhone ein Nexus 7 und bin sehr zufrieden. Ich kann aber leider nicht anders (wie auch schon in meinem Kommentar zum iPad-Mini Artikel) als zu sagen, dass dieser Artikel reißerisch ist. Es erfolgt keine schlüssige Argumentation und die vorhandene Argumentstion ist extrem subjektiv. Natürlich, es handelt sich um einen Kommentar, aber auch ein Kommentar sollte abwägend und schlüssig aufgebaut sein. Leider ist es dieser Artikel nicht! Es wäre zweifellos möglich sich objektiv mit der iPhone Werbung auseinander zu setzen. Dafür müsste der Autor jedoch seine rosarote Fanboy-Brille absetzen und sich distanziert mit den Argumenten Apples auseinader setzen. Ein Blogger sollte diese Fähigkeit im Grunde besitzen, er muss sie nur an den Tag bringen.

  • Eugen Hannibal

    Scheiß Apple

  • Lacher

    Soso. Das Design des IP5 ist ausgelutscht? Hahaha. Wo soll denn die “Hörmuschel” (sic!) sein? Auf der Rückseite? Meine Güte. Du hasst Apple. Gut, kannste ja. Aber sag es doch einfach.

  • hans

    tja, glaube keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast…..

Trackbacks & Pingbacks