Bei Smartphones und größeren Tablets sind Displays mit sehr hoher Pixeldichte inzwischen durchaus häufiger anzutreffen, doch gerade im “Mittelmaß” – also den Geräten mit 7 und 8 Zoll großen Displays gibt es bisher keine Geräte mit Bildschirmen im “Retina”-Stil. Nach dem Willen von Japan Display wird sich dies bald ändern.

Japan Display kündigt 7-Zoll-Display für Tablets mit 2560×1600 Pixeln WQXGA-Auflösung an

Japan Display will nach eigenen Angaben nicht nur neue 5-Zoll-Displays mit Full HD-Auflösung und einer daraus resultierenden Pixeldichte von 440 PPI einführen, sondern plant darüber hinaus auch extrem hochauflösende 7-Zoll-Panels. Wie das Unternehmen jüngst verlauten ließ, soll die Auflösung bei den neuen Displays auf WQXGA-Niveau (Wide Quad Extended Graphics Array) liegen, konkret also 2560×1600 Pixel betragen. Die Pixeldichte beträgt bei 7 Zoll Diagonale und einer derart hohen Diagonale 430 Pixel pro Zoll, wir bewegen uns somit in einem ähnlichen Bereich wie im Fall der 5incher mit Full HD.

Bis die ersten derartigen Bildschirme in Tablets verfügbar sind, wird es allerdings noch etwas dauern. Nach Angaben von Japan Display geht man davon aus, dass das neue 7-Zoll-Display mit WQXGA-Auflösung erst 2014 auf den Markt kommt. JDI hängt allerdings in Sachen Innovation teilweise etwas hinterher, so dass durchaus denkbar ist, dass ein anderer Hersteller wie etwa Samsung oder LG bald entsprechende Panels liefert. Japan Display ist das als Reaktion auf das Erstarken der koreanischen Hersteller gegründete Joint-Venture der japanischen Technologieriesen Sony, Toshiba und Hitachi, wobei die Regierung jedoch den Großteil der Anteile hält.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001250047592 Bernd Lange

    Vielleicht doofe Frage, aber ist denn diese Pixeldichte überhaupt noch sinnvoll? Kann das Auge so hoch auflösen?

    • Dani

      Nur wenns der Apfel sagt…

    • miweru

      Ich hab einen Bekannten der von seinem HTC One X auf ein HTC One umgestiegen (alte Gerät ersoffen).
      Und er hat ohne auf die Technischen Daten zu schauen bestellt und meinte, dass Display sei wesentlich schärfer als beim One X.
      Also ja, es gibt einen sichtbaren Unterschied.

      • Psykhe

        Das muss nicht unbedingt viel heißen. Man erinnere an so Aktionen wo Leuten auf der Straße das iPhone 4 als iPhone 5 vorgestellt wurde. Da war das Display auch auf einmal schärfer als z. B. das vom eigenen iPhone 4S. Was neueres wird subjektiv immer als “besser” empfunden, ganz einfach weil es neuer ist.

        • miweru

          Wie stellt man das sonst fest?
          Vlt mit einem Blindtest.. Man zeigt ein Bild auf 2 Smartphones (beide gleichgroßes Display) an, das eine mit extrem vielen ppi und das andere mit hoher ppi Zahl.
          Man verdeckt es so, dass man die beiden nicht Äußerlich unterscheiden kann und dann nimmt man 20 Probanden die sagen sollen welches Bild schärfer ist.. Wäre mal interessant.

          • Petra Mutz

            Ganz ehrlich, selbst 1080p ist bei smartphones und auch tablets der absulute schwachsinn. Jetzt nochn tablet mit mehr als FullHD … Sorry da hörts aber langsam auf. Selbst TVs sind grad erst am übergang zu 4k (da finde ich es ja noch evtl sinnvoll, wobei ich das auch erstmal live sehen müsste).
            Aber die gesellschaft will es halt so bei handys/tabelts, immer schneller, immer besser…wobei der nutzen dabei eigentlich nur in prestige besteht, denn einen wirklichen nutzen hat ein so hochauflösendes display auf so kleinem raum nicht (außer mehr stromgerbrauch, was kein wirklicher vorteil ist).

            Es geht halt wirklich nur darun wer “den größten” hat.
            Verstehe leute nich die da mit auf den zug aufspringen…

          • Capone2412

            Ich lese Websites auf dem Smartphone weit herausgezoomt und kann auf dem Galaxy Nexus noch gut die Matrix des Displays erkennen.
            Mehr Pixel wären da durchaus wünschenswert, erst recht bei den jetzt kommenden 5-Zöllern.

            Man sollte seine eigene Meinung/Sehfähigkeiten nicht immer verallgemeinern. Das Display ist mit das Wichtigste beim Smartphone und sollte stetig verbessert werden.

          • Petra Mutz

            Dass du die matrix wie du sagst siehst, also z.b ausgefranste buchstaben hat nix mit der auflösung zutun, sondern mit der technologie deines displays.

            Und gegen eine verbesserung des displass habe ich auch in keinster weise was gesagt. Nur gegen diesen sinnfreien ppi wahn.

          • Capone2412

            Ich weiß um den Aufbau einer Pentile-Matrix, aber dennoch sieht man den Unterschied zwischen 720p und 1080p auch mit RGB-Matrix auf 5 Zoll im Alltag bei entsprechender Nutzung – zum Beispiel eben beim Lesen von kleinen Schriften etc.

            Wenn man nur auf mobilen Seiten mit angepasster Schriftgröße surft und (korrekt skalierte) Apps nutzt, sieht man den Unterschied natürlich in der Regel (im täglichen Gebrauch) nicht.

            Das ist nicht polemisch gemeint, sondern soll zeigen, dass es eben viele verschiedene Einsatz-Möglichkeiten gibt, die unter anderem von immer höheren Pixeldichten profitieren. Wobei natürlich irgendwo auch die Grenze von Sinn und Unsinn beginnt, z.B. 4K auf 5 Zoll wäre dann wohl doch ein dezenter Overkill, auch wenn es in nicht all zu ferner Zukunft mit Sicherheit auch kommen wird.

  • elkgrin

    Hmm, sowas im nächsten Nexus 7 wäre natürllich ein Knaller. Man weiß es nicht, man weiß es nicht… ;>

    *träum*

Trackbacks & Pingbacks