Es heisst ja immer: “Du bekommst das, wofuer du gezahlt hast”, aber ich moechte diese Weisheit noch um den Zusatz: “aber nicht immer” erweitern. Besonders trifft dies zur Zeit auf verschiedenste Billig-Tablets zu, die fuer ‘n Appel und ‘n Ei aus Shenzhen importiert und hier fuer harte Euros unters duerstende “Ich will auch so einen neuen Computer ohne Tastatur haben”-Volk gestreut werden. Freunde, bitte achtet auf die Spezifikationen und kauft einfach nicht jeden Scheiss, nur weil die Plattform schick ausschaut und mit 139 Euro auch noch richtig guenstig ist. Sascha at netbooknews.com ist meine Paypal-Adresse, ueberweist mir lieber die Kohle und ich hole davon einen ganzen Schwung Hardware. Ihr habt eindeutig mehr davon euch dann ein paar Unboxing-Videos anzuschauen, als dieses 300Mhz Verbrechen zu erwerben. Es schont die Nerven und ich freue mich ueber neue Hardware (als haette ich davon noch nicht genug). P.S. Generell solltet ihr Abstand von Tablets nehmen, die mit Android 1.9 werben. Diese Versionsnummer gibt es nicht, wird in China jedoch gerne verwendet um ein angepasstes Android anzupreisen. Investiert 110 Euro mehr und schnappt euch das Archos 7.0 Tablet, denn da habt ihr fuer 249 Euro richtig Spass dran! Oder…. wie gesagt, meine Paypal-Adresse steht da oben! ;) – Jay-Tech Tablet bei Rossmann Versand

P.S. Vielen Dank an Kevin fuer den Hinweis via Twitter

928144 1 Jay tech 7 inch Tablet fuer 139 Euro ist ein Haufen...

Jay-tech Tablet-PC:

  • 17,78 cm (7″) Full Touch High resolution TFT Display (800x480Pixel)
  • Betriebssystem: Android 1.9
  • Prozessor: VIA WM8505, 300 MHz
  • Arbeitsspeicher: 128 MB DDRII RAM
  • Interner Speicher: 2 GB Nand Flash
  • Externer Speicher: Mikro SD Karte (bis 16 GB)
  • inkl. 8 GB Mikro-SD Karte
  • 3G Wireless Network Card
  • Wifi IEEE 802.11 / WLAN: IEEE 802.11 b/g
  • Audio-Format: MP3, WAV
  • Video-Format: 3GP, MP4, FLV
  • Foto-Formate: BMP, JPEG, PNG, GIF
  • Multilinguales Menu
  • Anschlüsse: USB mit USB-Adapter, Kopfhörer,
    Mikro-SD Kartenschacht
  • Stromversorgung: 1800 mAh, 7.4 V Akku
  • Netzadapter: Input 110-240 V, Output 9 V/1,5 A
  • Lithium-Ionen Akku
  • Abmessung: ca. 203 / 137 / 13 mm

Software (Android 1.9 Version):

  • Alarm-Uhr / Kalender
  • Apps-Markt
  • Browser
  • VoIP-Client Fring
  • Kontakte
  • Datei-Browser
  • Gallerie
  • Gravitiy Sensor Setting
  • iReader
  • Magic Album
  • My Music / My Photo / My Video
  • Picture Capture
  • PK Manager
  • Voice Recorder
  • Wi-Fi Settings
  • Support: YouTube, Skype, MSN

Lieferumfang

  • PC Tablet
  • 8 GB MikroSD Card
  • Ladekabel
  • USB-Adapter
  • Bedienungsanleitung

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Gast

    Hm, wieviel kostet so ein Tablet direkt aus China? Kann man das Kaufen?

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      alibaba.com – wer suchet, der findet. dadurch wird es aber auch nicht besser ;)

      • Gast

        @Sascha: thx für den Link.
        @Gast: für 45€ schaut die Sache schon anders aus, Kaufen werd ichs mir wahrscheinlich trotzdem nicht, weil ich einfach keinen Bedarf an nem Surftablet habe

    • trythis

      Hi,

      Ich kenne recht gute China-Tabletts von SmartQ. Dazu gibt es eine recht aktive Community (google nach smartqmid). Ich finde das Modell V7 am interessantesten. Es bietet Android 2.1, Linux (Ubuntu 9.10) und WinCE 6. Das Tablett ist zwar nicht rasend schnell, aber für surfen, Video (720P), EMail u.ä. ausreichend. Der große Nachteil ist, daß alle Linux-Varianten (Ubuntu, Redhat, Meego) inzwischen ARM Cortex voraussetzen, aber so gut wie alle China-Tabletts den Vorgänger drin haben (ARM11 oder V6). Daher ist die Empfehlung von Sascha mit dem Archos sicher die beste Wahl, wenn Du jedoch gerne frickelst und Dir zutraust, ein komplettes Linux oder zumindest diverse Programme selbst zu erstellen, dann ist SmartQ sicher recht interessant.

      • http://pulse.yahoo.com/_SBURF3I3Z5NE7UUHJGA6KRYP24 philpp

        Ganz deiner Meinung, SmartQ ist wirklich günstig und recht gut.

  • Gast

    Schade, da hat einer dein Beitrag leider nicht verstanden. Setzen, 6

    @Sascha
    Sagmal das Archos 7 soll laut Amazon erst 22. – 23.11. ausgeliefert werden. Ist die erste Charge etwa schon abverkauft?

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      das hoert sich dann wohl so an.

  • Stussy

    Steht da eigentlich wirklich “3G Wireless Network Card” in den Specs? Für den Preis?

    • http://pulse.yahoo.com/_SBURF3I3Z5NE7UUHJGA6KRYP24 philpp

      Das bedeutet nichts anderes als, “Steck einen UMTS USB Stick rein und du kannst UMTS nutzen”

  • Kevinpilgrim

    Ich hab es Sascha aus genau dem grund gepostet stussy!

  • Moe

    Ich freu mich schon darauf, dass das Teil demnächst bestimmt bei Channel 21 ehemals RTL Shop hochumworben im Teleshopping vorgestellt wird =D

  • Pingback: Jay-tech 7 Zoll Android-Tablet: Jetzt für 99 Euro bei Netto | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Danninator

    kann das auch svz /schülervz.net abspielen

  • Gfrorer90

    es reicht…ich hab mir das gerät zu gelegt und es ist natrürlich nicht mit dem i pad zu vergleichen aber es funktioniert einwandfrei schnell und zu verlässig die leute wo immer hier von apple etc schwärmen sind leute wo auch keine milch bei lidl kaufen sonder landliebe sie denken sie müssen sich mit marken profilieren

    • Gast

      mir könnet alles… außer hochdeutsch

    • Ahz77

      haha, schnell mit 300….

  • Pingback: Das Netto-Pad: 99 Euro-Tablet von Jay-Tech im Test | Android, Jay-Tech, Netto-Pad, Smartpad, Tablet, Test, Touchlet | ipadinside.de

  • Pingback: Apple también demanda a Motorola por el diseño del Xoom - FayerWayer

  • Pingback: Apple también demanda a Motorola por el diseño del Xoom | El Jacaguero

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Jay-tech 7 Zoll Android-Tablet: Jetzt für 99 Euro bei Netto | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  2. Pingback: Das Netto-Pad: 99 Euro-Tablet von Jay-Tech im Test | Android, Jay-Tech, Netto-Pad, Smartpad, Tablet, Test, Touchlet | ipadinside.de

  3. Pingback: Apple también demanda a Motorola por el diseño del Xoom - FayerWayer

  4. Pingback: Apple también demanda a Motorola por el diseño del Xoom | El Jacaguero