Das aus zahlreichen Nokia-Mitarbeitern bestehende Team des finnischen Startup-Unternehmens Jolla, das an einem eigenen Linux-basierten mobilen Betriebssystem arbeitet, hat angekündigt, dass man ab Mai das erste hauseigene Smartphone mit Sailfish OS anbieten will. Die breite Verfügbarkeit wird weiterhin für den Herbst angepeilt.

Jolla will erstes Sailfish OS Smartphone im Mai vorstellen – Belohnung für Vorbesteller

Wie Jolla jetzt durchblicken ließ, will man das erste Smartphone mit Sailfish OS im Mai offiziell vorstellen und dann beginnnen, Vorbestellungen dafür entgegen zu nehmen, bevor im dritten Quartal die generelle Verfügbarkeit zu erwarten sein soll. In einem Zeitungsinterview sagte Jolla-Chef Antti Saarnio, dass die Vorbesteller sich auf spezielle Goodies freuen können, die normale Kunden später nicht erhalten sollen. So wolle man den Vorbestellern zum Beispiel etwas Besonders bieten, wie etwa eine angepasste Benutzeroberfläche. Um was genau es sich handeln wird, ließ er offen. Per Twitter bestätigte Jolla, dass man verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung plant, wie es zum Beispiel beim Crowdfunding-Dienst Kickstarter üblich ist.

Jolla will das Kickstarter-Modell aber nicht übernehmen, um zusätzliche Finanzmittel zu aquirieren – man sei gut vorfinanziert, heißt es. Anfangs will Jolla seine Geräte selbst mit Hilfe von chinesischen Partnern fertigen und mit Unterstützung von Netzbetreibern vermarkten. Unter anderem hat man dazu die alten Kontakte aus Nokia-Zeiten spielen lassen und hat einen verlässlichen Partner für Support-Leistungen an Bord geholt. Zu einem späteren Zeitpunkt soll Sailfish OS auch auf Geräten von Drittanbietern zum Einsatz kommen, ähnlich wie es auch bei Android der Fall ist. Konkrete Details zur Verfügbarkeit der ersten Jolla-Smartphones will das Unternehmen ebenfalls im Mai bekanntgeben.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • DingDong

    Da bin ich mal sehr gespannt drauf.

  • LinusX

    Ich auch, aber Vertrieb über Netzbetreiber klingt für mich schon mal nicht so toll…
    Gruß,
    Linus X.

  • http://xengi.de/ Ricardo

    Ich werd mir definitiv eins vorbestellen. Endlich wieder ein vernünftiges OS auf dem Telefon.

Trackbacks & Pingbacks