Der gute René Walter hat auf seinem Blog Nerdcore eben über ein absolut heißes Tool berichtet. Das heißt Deslide und sorgt dafür, dass ihr einer ganz üblen Internet-Pest den Garaus machen könnt: Der Klickstrecke!

Klickstrecken im Netz vermeiden mit Deslide

Ich bin absolut seiner Meinung, dass Klickstrecken derartig nervig sind, dass daneben Werbung echt angenehm wirkt. Spiegel, Süddeutsche und Co sorgen damit bei mir regelmäßig dafür, dass man in sein Ultrabook hinein schreien möchte. Mit Deslide gehören die Nervtöter nun aber für viele Seiten der Vergangenheit an. Geht einfach auf die Seite und gebt dort den gewünschten Link der Klickstrecke an und ihr erhaltet alle Bilder auf einer Seite zum Runterscrollen aufbereitet, ähnlich wie man es von Angeboten wie The Big Picture kennt.

Macht ihr das Beispielsweise mit Spiegel Online, sieht das in der Praxis dann so aus. René hat sich die Mühe gemacht, das mit ein paar deutschen Seiten auszuprobieren:

Funktioniert mit deutschen Websites nicht so wirklich gut, aber: spOnline lässt sich ent-klickstreckisierenwelt.de ebenso. Getestet hatte ich außerdem: Tagesschau, Zeit, Rolling Stone, Focus, FAZ, Musikexpress, Heute und die Süddeutsche.

Bei den großen US-Seiten funktioniert das natürlich ebenso bzw ist dort die Auswahl noch größer: Huffington Post, Bloomberg, New York Times und unzählige Seiten mehr können durch dieses Tool, welches ihr auch per Bookmarklet nutzen könnt, deutlich angenehmer betrachtet werden. Nice Find, Herr Nerdcore ;)

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • colorado1092

    Was sind Klickstrecken?

    • Jonas Schmidt

      Frage ich mich auch :D

    • Roman

      So wie ich das verstanden habe, normale Bildstrecken, bei denen man klicken muss, um zum nächsten Bild zu gelangen. Wieso das so nervig ist, weiss ich aber auch nicht.

      • colorado1092

        versteh ich nicht :-D Und für wa sollda dieses komische Flugzeug gut sein?

        • Rene_K

          Das Flugzeug ist aus einer diesen Klickstrecken einer englischsprachigen Seite, wenn ich das richtig sehe…

          Schön zu sehen: Jedes Bild hat eine andere Bildunterschrift (Beschreibung). Um den Artikel also ganz zu sehen muss man sich auch das nächste Bild ansehen. Somit auch ein neuer Seitenaufruf.

      • Lazerda

        Geschmacksache vermute ich aber mich nervt es, wenn ich einen Artikel auf dem Handy lese und ständig eine neue Seite laden muss. Vor allem, wenn ich unterwegs bin und keine konstante Internetverbindung geggeben ist, kann das Warten auf die nächste Seite enorm nerven, da wäre mir es lieber zu scrollen.

    • Rene_K

      Da werden viele verschiedene Bilder zu einem Artikel gezeigt. Der Artikel selbst wird durch die Bildbeschriftungen realisiert.

      Hintergrund: jeder Klick auf “weiter” oder “nächstes Bild” führt zu einem weiteren Seitenaufruf, der sich natürlich bei Werbungen auf der Seite positiv auswirkt, da Werbung teilweise nach Seitenaufrufe berechnet werden…

  • Markus Zimsn

    da klick ich mich lieber durch, anstatt diese hässliche Seite ansehen zu müssen :) Aber vllt. sehen ja auf Grund der Drosselkom alle Internetseiten bald so aus :P

  • falkiiii

    chip.de geht nicht

  • CaiBo

    Wenn das ganze mit noch mehr deutschen Seiten funktionieren würde und auch noch als Chrome Plugin verfügbar wäre, wärs echt cool. Klickstrecken sind echt unheimlich nervig. Vor allem wenn es nicht mal eine Vorschau aller Bilder gibt

Trackbacks & Pingbacks