Beim Samsung Galaxy Nexus und dem LG Nexus 4 gibt es einen kuriosen Bug, der dafür sorgt, dass sich das Telefon selbst als “iPhone” bezeichnet. Hintergrund ist ein Übersetzungsfehler bei der schwedischen Sprechversion von Android 4.2 “Jelly Bean”, der inzwischen bereits von den Entwicklern behoben wurde.

Kurioser Bug: Google Nexus 4 / Galaxy Nexus nennen sich selbst iPhone

Im Quellcode von Android 4.2 finden sich tatsächlich die entsprechenden Belege für den Bug, der keinerlei Auswirkungen auf die Funktion der Telefone hat, aber dennoch für ein kleines Schmunzeln sorgen dürfte. Außerdem fragt man sich wohl zurecht, wie es denn bitteschön zu einem solchen Fehler kommen konnte. Konkret heißt es in einer der Meldungen, die bei der Konfiguration der Funktion zum automatischen Wechsel zwischen WLAN und 3G während der ersten Einrichtung des Telefons angezeigt wird:

“Warnung! Eventuell fallen zusätzliche Abgaben für Datenverkehr beim Netzbetreiber an. Die Konfiguration des _iPhone_ kann erhebliche Netzwerkaktivität benötigen.”

google nexus 4 gibt sich als iphone aus Kurioser Bug: Google Nexus 4 / Galaxy Nexus nennen sich selbst iPhone

Ursprünglich wurde das Problem zunächst beim Samsung Galaxy Nexus entdeckt, doch es lässt sich durch den Aufruf der Datei SetupWizard.apk auf Wunsch auch auf dem Google Nexus 4 reproduzieren. Inzwischen haben die Entwickler reagiert und beim Android Open Source Project (AOSP) entsprechende Änderungen veranlasst.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Fauxpas: Google Nexus Reihe nennt sich selber iPhone