Der chinesische Computerhersteller Lenovo lässt mal wieder ganz still und leise eine Bombe fallen. Mit dem Lenovo ThinkPad X220 will das Unternehmen offenbar schon sehr bald eine neue 12,5-Zoll-Variante seiner Business-Notebooks auf den Markt bringen, bei der die neuen Intel “Sandy Bridge” Prozessoren zum Einsatz kommen. Zu den weiteren Neuerungen gehört ein “tastenloses” Trackpad, bei dem lediglich die zur Unterstützung der Bedienung per Trackpoint gedachten oberen Mausbuttons erhalten bleiben.

Das 12,5-Zoll-Display löst stets mit 1366×768 Pixeln auf, ist aber optional auch in einer Variante mit IPS-Technologie erhältlich, die dafür sorgt, dass der Bildschirm auch aus sehr spitzen Winkeln noch gut abgelesen werden kann. Unter der Haube stecken Intel Core i3, i5 und i7 Prozessoren, wobei das Topmodell mit einem 2,7 GHz schnellen Intel Core i7-2620QM, 8 GB DDR3-RAM und einer 160-GB-SSD daher kommt. Bei dieser Variante gibt es außerdem optional einen USB-3.0-Port. Der 9-Zellen-Akku soll bis zu 15 Stunden durchhalten und mit einem externen Akkupack soll die Laufzeit auf bis zu 23 Stunden steigen.

Hier die vollen Spezifikationen:

Quelle: Lenovo (PDF) via Engadget

Update: Nun ist das ThinkPad X220 auch offiziell geworden, wird mit ordentlich Pressefotos beworben und konnte bereits ausfuehrlichst getestet werden. Unsere Freunde von Laptopmag haben sich des 12.5-inchers angenommen und mit Lob und Hosianna ueberschuettet! Den “Editor Choice Award” hat das X220 abgeraeumt und damit kommt es bei mir in die ganz enge Auswahl, um unser betagtes MacBook Pro auszutauschen und Nicole mit ein wenig Core i5 Dampf zu versorgen. >> Zum Lenovo ThinkPad X220 Test von Laptopmag <<


 

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Klemenslichty

    23 stunden….reicht gerademal so für einen arbeitstag :)

    • NoPinky

      genau solche Angestellten braucht Deutschland!

  • http://coffeeshock.net Elusian

    O_O geil, eben nur nicht so schick flach wie das X301, von daher auch wiederum nicht so geil ^^

    • LinusX

      jo, ein bisschen dick find ich es auch.
      Warum verbaut Lenovo eigentlich keine Chicklet Tastaturen? Kann man da keinen Trackpoint einbauen? Oder tippen die sich gar nicht besser und das ganze ist nur eine Modeerscheinung? Letzteres könnte ich aus Erfahrung mit einer himmlischen iMac Tastatur widerlegen…
      Gruß,
      Linus X.

      • YeaSayer

        Auf meinem Edge 13 funktionierten Chiclet+Trackpoint wunderbar! Gut sind alle TP-Keyboards, wobei ich natürlich gerne ein “echtes” hätte und keine Billigvariante.

  • Gast

    Wie schwer und wie teuer?

    • http://twitter.com/thomascalloran Thomas Calloran

      Das Gewicht steht ziemlich genau in der Mitte der Grafik: ca. 1,3kg.

      Preislich tippe ich mal auf ab 1.100 Euro, bei den Spitzenvarianten werden wir sicherlich die 2 vorne sehen.

  • Realgodfather

    Mich würde da eher Geräusch und Hitzeentwicklung interessieren…. Da seh ich bei so viel Power eher schwarz

  • Dirk

    Krasse Scheiße… Endlich auch mal nen annehmbar dünner Rahmen. :) Dürfte damit ja net viel größer als ein 11,6er sein und damit noch schön portabel.
    Klasse Teil.
    Also wenn man da nen feinen i3 der neuen Generation, 4GB RAM und ne annehmbare Festplatte bei über 10h Akkulaufzeit beim Tippen hinbekommt, echt super. Hoffentlich unter 1000€.

    • Novocain

      Denke nicht für unter 1000 Euro :-(

  • http://twitter.com/hmxtrade Hartmut Miethke

    Wollte eigentlich das neue Sony Top Core / Z Serie kaufen. Habe jetzt jedoch meine Meinung geändert und werde das X220 CORE 7 SSD nehmen. Das scheint mir doch die bessere Wahl zu sein. http://WWW.HMXTRADE.COM   H. Miethke   Xanten 

Trackbacks & Pingbacks