Die japanische Firma Unitcom bringt mit dem Lesance NB S3431 das wohl erste Ultrabook auf den Markt, das nicht von einem der großen Markenhersteller stammt. Das 14-Zoll-Gerät bietet eine recht ordentliche Ausstattung auf Basis eines Intel Core i5-2467M Prozessors der “Sandy Bridge”-Reihe zu einem vergleichsweise niedrigen Preis. Unitcom bietet sein erstes Ultrabook nämlich zu Preisen ab 59980 Yen an, was umgerechnet gerade einmal knapp 550 Euro entspricht. Damit wäre das Gerät das derzeit günstigste Utrabook überhaupt auf dem Markt. Der niedrige Preis ist wohl unter anderem darauf zurückzuführen, dass das Lesance NB S3431 von einem asiatischen Vertragsfertiger stammt. Unitcom selbst ist nämlich ein Elektronikhändler, wir können also hoffen, dass das Gerät vielleicht bald auch über einen deutschen Distributor hierzulande erhältlich sein wird.

Das Display im NB S3431 arbeitet mit 1366×768 Pixeln und ist somit Standardkost. Es sind vier Gigabyte DDR3-Speicher und eine 500GB-Festplatte verbaut. Zusätzlich wird allerdings auch eine SSD mit 64 GB Kapazität verwendet, die aber offenbar nur als Cache dient. Eigentlich könnte man die SSD auch als Systemlaufwerk für Windows nutzen, was neben einer beschleunigten Startzeit auch für einen insgesamt schnelleren Betrieb sorgen würde. Die weitere Ausstattung umfasst Anschlüsse für VGA-Monitore und Ethernet, N-WLAN und einen Kartenleser sowie eine 1,3-Megapixel-Webcam. Es gibt ganze drei USB-2.0-Ports und auf den Bildern ist auch ein HDMI-Port zu sehen, der in den Specs allerdings nicht auftaucht. Der Akku des S3431 soll bis rund fünf Stunden Laufzeit ermöglichen, was im Vergleich zu anderen Ultrabooks leider recht wenig ist.

Das Lesance NB S3431 ist mit 19 Millimetern etwas dicker als die meisten Ultrabook-Konkurrenten und bringt 1,64 Kilogramm auf die Waage. Zum Material des Gehäuses liegen mir leider keine Angaben vor, aufgrund des niedrigen Preises würde ich jedoch mal von Plastik ausgehen.

Quelle: PCWatch via GeekWithLaptop via UltabookNews via Liliputing

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks