Das LG Optimus 3D wird das erste Smartphone mit einem “glassfree” 3D-Display und 3D-Kamera auf der Rueckseite auf den Markt bringen. Gestern tauchte auf der Webseite von Phandroid ein erstes Bild des neuen Optimus 3D auf, was die Presseabteilung der Sued-Koreaner zu einer der schnellsten, zumindest mir bekannten, Reaktionen auf einen Leak veranlasste. Vorbildlich! In 2 Wochen haben wir dann alle Infos, denn dann werden wir natuerlich auch in Barcelona sein und euch ueber die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

lg optimus 3d 550x671 450x550 LG bestaetigt Optimus 3D Smartphone zum MWC 2011

LG TO UNVEIL WORLD’S FIRST FULL 3D SMARTPHONE AT MOBILE WORLD CONGRESS 2011

FOR IMMEDIATE RELEASE

LG TO UNVEIL WORLD’S FIRST FULL 3D SMARTPHONE AT MOBILE WORLD CONGRESS 2011

3D Recording-Viewing-Sharing of Life’s Precious Moments Anytime, Anywhere

SEOUL, Feb. 1, 2011 – At this year’s Mobile World Congress, LG will unveil the LG Optimus 3D, the world’s first 3D smartphone offering consumers a full 3D experience right in the palm of their hands.

The LG Optimus 3D addresses the lack of 3D content issue — one of the biggest problems facing the 3D market — with a complete platform for a one-of-a-kind experience on a mobile device. LG’s most advanced smartphone to date will feature a dual-lens camera for 3D recording, a glasses-free LCD panel for 3D viewing and diverse connectivity options such as HDMI and DLNA for 3D content sharing anytime, anywhere.

Further details and a live demo of the LG Optimus 3D will be offered at Booth #8B178 at MWC in Barcelona from February 14 to 17.

Quelle: Phandroid und Engadget

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Micha C.

    Was habe ich mir unter “glassfree” vorzustellen? Werden jetzt die Displays eingespart? (Kein Google “glassfree”. Dazu lese ich ja hier den Artikel.)

    • http://blog.gilly.ws Gilly

      ohne Brille

      • Micha C.

        Achsoo. “glassfree” bezog sich auf die Hardwareerweiterung die der Benutzer an seiner biologischen Peripherie benötigt, bzw. in diesem Fall eben nicht benötigt.

        Da hab ich beim Lesen viel zu kompliziert gedacht. :-) Danke.

Trackbacks & Pingbacks