Kurz Luft holen vom MWC-Trubel, denn wie die Übernahme des offenen webOS Betriebssystems durch LG zeigt, findet auch abseits des Mobile World Congress Einiges in der Welt statt.

LG übernimmt webOS – für seine Smart TV Sparte

Wer jetzt denkt, LG plane alternativ zu seinen Android-Geräten nun auch Smartphones und Tablets mit dem einstigen HP-Betriebssystem, hat sich allerdings geschnitten. Stattdessen arbeitet man bereits an Fernsehern, die auf webOS als Betriebssystem vertrauen. Das entnehmen wir einem Bericht bei CNET, in dem wir auch erfahren, dass man schon seit Monaten damit beschäftigt ist, webOS in eine TV-taugliche form zu pressen. Während schon aus Gerüchten bekannt war, dass LG an so einem Gerät arbeitet, ist es hingegen neu, dass man die kompletten Rechte an webOS übernimmt. Dazu gehören neben dem Source Code auch die zugehörigen Patente und Lizenzen, jegliche Dokumentation und gleich auch noch die Entwicklungs-Abteilung.

Dennoch soll das OS lediglich die bis dato verwendete Smart TV-Plattform ablösen und auch künftig keine Rolle bei den kommenden mobilen Devices von LG spielen. Wir wissen bis dato nicht, was LG für das ganze Paket hingeblättert hat und beide Seiten werden sich da sicher auch öffentlich bedeckt halten, aber sobald es Neues zu vermelden gibt, lassen wir es euch wissen. Das gilt auch für alles weitere, was wir zu den neuen Fernsehern in Erfahrung bringen können, denn dieser Portierung von den mobilen Endgeräten auf den großen Fernseher interessiert uns natürlich schon.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Norbell

    Ohh,jee. Hoffentlich ist LG lieb zu meinem geliebten WebOS. Es hat es verdient. :)

Trackbacks & Pingbacks