Always Innovating bringt im nächsten Jahr mit der MeCam ein absolut spannendes Gadget auf den Markt. Es handelt sich um einen Mini-Quadrocopter oder Nano-Copter – also ein winziges fliegendes Gerät, welches ungefähr so groß wie eine Hand ist.

MeCam: Mini-Quadrocopter streamt Videos auf euer Smartphone

Wie der Name “MeCam” vermuten lässt, handelt es sich nicht nur um einen Miniatur-Helikopter, sondern um einen fliegenden Mini-Computer mit Cam. Das Teil lässt sich über Sprachsteuerung bedienen, so soll das Kommando “Follow me” dafür sorgen, dass die MeCam hinter euch her fliegt. Ich freue mich jetzt schon darauf, wenn ich mit dem Ding durch die heimische Fußgängerzone ziehe ;)

Die Bilder, die die Cam aufnimmt, könnt ihr dann direkt auf eurem Smartphone betrachten oder auch ins Netz streamen. Die technischen Daten des fliegenden Mini-Rechners: 1,5 GHz-Prozessor, 1 GB RAM-Arbeitsspeicher, WLAN, Bluetooth und microSD-Slot. Der absolute Knaller dabei: Die Macher streben einen Preis von lediglich 49 Dollar an, wenn das Ding dann 2014 auf den Markt kommen soll. Damit wird es für mich jetzt schon zu einem Gadget, bei dem man nicht wirklich überlegt, ob man zuschlägt – für den Preis ein absoluter Pflichtkauf. Ich kann mir jetzt schon vorstellen, dass man damit absolut witzige YouTube-Projekte damit realisieren kann und auch der ein oder andere Nachwuchs-Spion wird sich dieses Gerät sicher zulegen. Wir haben ein Video für euch, welches die MeCam vorführt:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • the_snap_dragon

    gekauft!

    wieso braucht das ding so mächtige hardware?

  • Nexoman

    Stellt sich nur noch die Frage wie schnell das ding fliegen kann.
    Ansonsten könnte ich es mir als die ultimative action cam für Sportarten wie für Radsport und ski vorstellen.

    • PPhimself

      Das stimmt! Aber dabei wird die Ausdauer des Akkus wohl ebenso eine entscheidende Rolle spielen. Die kleinen Spielzeughelis kommen ja auch nicht über ein paar Minuten heraus, und das mit viel weniger Technik.

  • David Mehren

    Wo ist der “Jetzt Vorbestellen” Button? :D

  • http://www.facebook.com/sascha.taute Sascha Taute

    Außerdem wichtig wäre die Auflösung der Kamera bzw. die frames, bei 720p und 60 frames wäre sie gekauft, obwohl der Preis eine solche Ausstattung wohl nicht hergibt :(

  • http://www.facebook.com/mgaevert Martin Gaevert

    Kann mir nicht vorstellen das man lange Spaß dran hat …. die flugzeit wird sicherlich 15min betragen aber die idee ist gut wollt mir solch ein teil schon selbst bauen vor einiger zeit

  • http://www.facebook.com/f.wilzbach Fabian Wilzbach

    Hmm, dann müsste ich ja nicht mehr in die Küche laufen um zu Schauen ob das Essen fertig ist.
    Was macht das Teil wenn die Verbindung abbricht? Geht es in einen Hovermodus. Geht es einfach aus oder fliegt wie blöd durch die Gegend und köpft dabei vielleicht sogar den ein oder anderen?

    Die Auflösung und die Frames sowie Akkulaufzeit wären mal ganz interessant.

  • Max

    wenn jeder Deutsche von seinen Datenschutzrechten Gebrauch machen würde, dann wird man das Ding nur schwer außerhalb der eigenen 4 Wände zu sehen bekommen.

    Die technische Innovation ist großartig aber wird nicht so groß Anwendung finden, wie vielleicht von manchen erhofft, wenn man vom oben Beschriebenen Gebrauch macht

Trackbacks & Pingbacks