Ein Student hat sich neulich beim Media Markt Torwandschießen ordentlich verzockt und bleibt nun auf 15 Samsung Galaxy S4 sitzen. Für knapp 9000 Euro hatte er in dem Elektro-Markt eingekauft.

Media Markt: Student bleibt nach Torwandschießen auf 15 Samsung Galaxy S4 sitzen

Ihr habt sicher von der kürzlich stattgefundenen Aktion des Media Markt gehört oder gelesen: Ihr kauft einen Artikel, egal wie teuer – und schießt danach auf die Torwand im Media Markt. Versenkt ihr den Ball, bekommt ihr den Kaufpreis erstattet. Das hat hohe Wellen geschlagen – nicht zuletzt, weil es nicht das erste Mal war, dass die Kette durch eine so schräge Aktion auffiel.

Letzten Endes lief das so weit aus dem Ruder, dass sich sogar Fußball-Profis blicken lassen – die Welt nennt Thorsten Kirschbaum (VfB Stuttgart), Torsten Mattuschka (Union Berlin) und Christoph Menz (Dynamo Dresden) – und gleich kübelweise kostenlose Waren aus den Märkten schleppen konnten.

Auch der Kölner Student Lubomir Guechev wollte besonders clever sein. Er war der Meinung, die Bedingungen der Media Markt-Aktion gründlich genug studiert zu haben und zog los, um sich 15 Geschenk-Gutscheine zu kaufen. Er hielt dabei die Regeln der Aktion ein und ließ sich für jeden Gutschein einen Bon geben. Pro Kassenbon erhielt er einen Schuss auf die Torwand.

Ohne euch lange auf die Folter spannen zu wollen: Guechev ist kein guter Fußballer. Er ist nicht einmal ein mittelmäßiger Fußballer und so kam, was kommen musste: Er verballerte alle 15 Schüsse und ging mit leeren Händen – von den Gutscheinen abgesehen – nach Hause.

Aber nicht für lange, denn er kehrte zurück in die Filiale und kaufte kurzerhand 15 Samsung Galaxy S4 für knapp 9000 Euro. Das Geld hatte er sich zuvor im Bekannten- und Verwandtenkreis zusammengeborgt und zusammen mit seinen Geschenk-Karten eingesetzt. Habt ihr eine Idee, wie erfolgreich er mit den neuen 15 Schüssen war? Exakt – wieder null Treffer.

Wieder ging der Student nach Hause, aber statt 15 Geschenkkarten hatte er nun 15 nagelneue Galaxy S4 für jeweils 589 Euro im Rucksack – und zudem einen Berg Schulden bei Menschen, die ihm dummerweise abgenommen hatten, dass er das geliehene Geld einen Tag später zurückgeben würde.

Es gibt gleich ein paar Dinge, die ich an dem Kameraden nicht verstehen kann: Wieso lässt man sich auf so eine Geschichte ein, wenn man fußballerisch so limitiert ist – und wieso setzt man sich als Mitspieler nicht gründlich genug mit den Regeln auseinander? Dort hätte er nämlich Folgendes erfahren können:

Das freiwillige Rückgaberecht ‘Umtausch ohne Wenn und Aber’ ist innerhalb des Aktionszeitraums nur gegen Erstattung in Form einer Geschenkkarte möglich.

Gelesen hatte er es wohl, mit dem Wörtchen “freiwillig” scheint er seine Schwierigkeiten zu haben. Er ist nun davon ausgegangen, dass er mit einem Rucksack voller Smartphones wieder in den Media Markt spaziert und im schlechtesten Fall Gutscheine, im günstigsten Fall Bargeld mit nach Hause nimmt. Das hat logischerweise so nicht geklappt, auch wenn ihr beim Media Markt selbstverständlich die obligatorischen zwei Wochen Rückgaberecht genießt.

Das Ende vom Lied: Der Student sitzt nun auf seinen 14 Galaxy S4 (eines konnte er zwischenzeitlich tatsächlich in einer anderen Filiale umtauschen) und 8835 Euro Schulden und hat nun einen Anwalt eingeschaltet, weil er sich vom Media Markt um sein Recht gebracht fühlt. Man kann von den Media Markt-Aktionen halten, was man möchte – aber für eine derartige Aktion dieses Mannes hab ich nicht nur wenig Respekt, sondern auch kübelweise Spott übrig. Sollten wir ernsthaft über eine Fail der Woche-Rubrik nachdenken, wäre er ein ganz heißer Anwärter.

Was sagt ihr? Seht ihr das ähnlich oder glaubt ihr eher, dass der Student hier durch undurchsichtige Bedingungen vom Media Markt über den Tisch gezogen wurde?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Marchel

    So einer studiert …

    • JostAusSoest

      BWL!?!

      *ducken&weg*

      • Porscheprolet

        Ne..IT!?!?!

        • Phreeze

          Zwischen “er studiert” und “er hat die Diplome alle in der Tasche” liegen 5 Jahre und Anstrengung repsektiv Prüfungen schaffen ;) Studieren kann jeder, auch den Abschluss schaffen nicht

      • Inf

        Allgemeine Informatik

  • DaZingel

    Das einfach Leute die den Hals nicht voll genug bekommen und die haben das dann auch verdient.
    Während der gesamten aktion war ich bisher nicht einmal im MM weil ich nur dann dort etwas kaufe wenn ich es brauche

    • BB

      Gier frisst Hirn!

  • http://www.androidnews.de Jens Herforth

    m(

  • Chris87

    Da kann man nur eins sagen: Selber Schuld…

  • tauerman

    Ich war während der Aktion 2 mal im Mediamarkt und hab nirgends eine Torwand oder Leute die Fußball kicken gesehen.

    • pegelf

      Ich hab sie auch anfangs nicht gesehen. in Münster scheint sie allerdings ziemlich abgelegen hinter dem Media Markt zu sein.

      Der Besuch war schon lustig. Ich brauche eine schriftliche Genehmigung, um mein Notebook dort Gassi führen zu dürfen^^.

      • http://wiidatabase.de/ iCON

        In Lichtenfels war es groß vor dem Media Markt (natürlich, der Laden hat ja dort erst Eröffnung gehabt). Fast keiner hat getroffen. Ich kenn aber jemanden, der satte 2 mal hintereinander getroffen hat ;)

  • Christian Koch

    Naja, krass gierig gewesen und verballert (im wahrsten Sinne…)
    Andererseits: Er hat 14 neue Galaxy s4, die kann er auch auf Ebay verkaufen und macht am Ende wohl “nur” irgendwas <1000 Euro verlust; ein jahr auf saufgelage verzichten und die Kohle ist wieder drin

    • st0815

      Wollte das Spaßeshalber mal nachrechnen. Auf Ebay kostet ein S4 EU 519,00 – Versandkosten hat er auch noch, sagen wir mal EU 4. Dann duerfte sein Verlust bei 14*(589 – 519 + 4) = 1036 Euro liegen.

      Die Abschätzung klingt also realistisch. :-)

      • Lazerda

        Und Ebay schenkt ihm die Gebühren für die Auktionen plus Verkaufsprovision? Rechne locker noch mal 35,- € je Gerät.

        • Dominic

          Sind doch ständig mal Aktionen, bei denen man die Gebühren spart. ;)

          • Phreeze

            NIE die Verkaufsgebühren, immer Einstellgebühren und so Galleriefotos etc. Oder auch die komplette Verkaufsgebühr ? Wär mir neu

          • Dominic

            Puh keine Ahnung, das kann sein.

      • Phreeze

        Versandkosten trägt der Käufer…nur er wird 9% an Ebay abtreten und mit Pech als Händler gesehen werden, dann kriegt er vom Deutschen Onkel Sam noch nen Brief

        • st0815

          Hab mir entsprechende Angebote angesehen – der Preis von 519 Euro war für Angebote die versandkostenfrei sind. Damit liegen die Versandkosten bei ihm.

          Gewerblicher Verkauf wäre vielleicht sowieso sinnvoller. Gewinn macht er ja keinen, und damit müsste er eigentlich in der Lage sein die Mehrwertsteuer auf den Einkaufspreis wiederzukriegen. Fällt dann zwar beim Verkauf wieder an, aber da er zum geringeren Preis verkauft ist die Mehrwertsteuer auch niedriger. Damit koennte er ca 180 Euro einsparen. (Minus Kosten für den Gewerbeschein.)

          Aber ist schon richtig, das Hauptproblem, neben dem zu hohen Einkaufspreis, sind die 9% Ebay-Gebühr.

  • Wieland

    Wie kann man denn seine eigenen Fähigkeiten derart überschätzen?! Oo

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    Im Ruhrpott gibt es den Spruch (insbesondere als Totschlagargument bei hitzigen Fussballdiskussionen): “Hoemma hasssu eigendlich jemals vorn Ball getreten?”

    Ich waere so gerne derjenige gewesen, der ihn genau das vor laufender Kamera gefragt haette :)

    • pegelf

      Naja, es ist ja in Ordnung wenn jemand nicht Fußball spielen kann. Man sollte sich allerdings dabei nicht so sehr überschätzen :D.

      • Nico Schütze

        Du meinst, man sollte sich dabei nicht erwischen lassen ^^

        • pegelf

          Stimmt. Oder zumindest zu seinen schwächen stehen^^. Ein Bildartikel mit der Überschrift “der schlechteste “Profifußballer” Deutschlands” wäre jetzt interessant^^. In dem Falle würde ich mich sogar mal überwinden, davon was zu lesen^^.

          • http://wiidatabase.de/ iCON

            pegelf, du bist echt überall >..<

    • Justin Time

      Das ist sicher der Urvater von do you even lift? :)

  • http://scorexpress.net/ Immanuel Pasanec

    hehe, vielleicht sollte er investment banker werden.

    • Novocain

      Die Qualifikationen stimmen ja :-D

      • Thomas K.

        Dann hätte er auf sich selbst wetten und mit Leerverkäufen absichern müssen ;) Aber das ist ja verboten, und er hatte sich ja informiert…

        • Branislav Hillmann

          schließlich studiert er ja Informatik :)

  • stagerbn

    Juristisch mag man hier durchaus diskutieren. Klar ist, dass es kein Rückgaberecht beim Kauf im Ladengeschäft gibt. MediaMarkt räumt dieses also grundsätzlich “freiwillig” ein.

    Man müsste nun genau in die Media Markt AGB (Ladengeschäfte) schauen, wie das geregelt ist. Wird grundsätzlich ein “freiwilliges Rückgaberecht” gewährt, bezieht sich die obige Einschränkung nur auf die Art und Weise der Erstattung – also eben als Geschenkgutschein. Media Markt wirbt selber auf seiner Homepage für den Umtausch im Laden:

    Umtausch ohne Wenn und Aber: Da machen Sie garantiert nichts falsch. Sollte Ihnen ein bei uns gekaufter Artikel nicht gefallen, können Sie ihn originalverpackt innerhalb von 14 Tagen zurückgeben. Wir tauschen um. Ohne Wenn und Aber. ”

    Der normale Verbraucher wird das so verstehen müssen, dass es grundsätzlich einen Umtausch/Rücknahme gibt. Fraglich ist, ob es eine weitergehende Einschränkung in den Ladengeschäft AGB gibt. Sollte dort aber die Einschränkung sein, dass über den jeweiligen “freiwilligen Umtausch” individuell entschieden werden darf, ist fraglich ob diese Klausel angesichts der starken Bewerbung überraschend und damit unwirksam ist. Dazu kämen noch wettbewerbsrechtliche Fragestellungen etc. etc.

    Ganz so klar ist es also nicht…

    (auch wenn ich die Aktion des Studenten selten blöd finde)

    • Thomas K.

      Das finde ich interessant. Also wenn das _freiwillige_ zu selbstverständlich angeboten wird, entfällt das freiwillig? Wusste ich auch noch nicht. Aber ich hab auch keine Ahnung von sowas.

      Naja ich vermute mal, dass es da bei Mediamarkt findige Menschen gibt, die das abgesichert haben.

      Er hat’s eigentlich nicht verdient. Soll sich schön nen Kredit mit kurzer Laufzeit nehmen, seine Freunde auszahlen und die Dinger im Internet verscherbeln. Ungeöffnet sollte er doch das meiste wieder rein bekommen.

      Naja, selten dämlich auf jeden Fall. Und sowas ist ITler.

      • stagerbn

        Ja, weil Sie sagen, dass Sie *IMMER* _freiwillig_
        umtauschen…

    • Phreeze

      Ja sie tauschen um, gegen einen Wertbon! Das ist auch so legal, afaik.

  • Oliver Mentzel

    Ungeachtet dessen, dass der Student wohl einen an der Klatsche hat, erachte ich die Mediamarkt-Aktion als höchst zweifelhaft. Schließlich handelt es sich um ein Gewinnspiel, zu dem man nur Zugang hat, wenn man etwas kauft. Je mehr man ausgibt, desto höher die Gewinnerwartung. Nach meinem Rechtsverständnis könnte das als Glücksspiel betrachtet werden, für das ggf. keine Rechtsgrundlage vorliegt. Dass sich der Mediamarkt in vielen Fällen auch selbst ins Knie geschossen hat, weil Profifußballer antraten, steht auf der anderen Seite der Medaille.
    Die Aktion war einfach nicht durchdacht genug.
    Aber nochmals: Noch bescheuerter als der Mediamarkt war wohl der Student ;-)

    • Phreeze

      “jemehr man ausgibt desto höher die Gewinnerwartung” würde zutreffen auf “wenn man 20% auf alles gibt, wird man gezwungen teurer zu kaufen damit man mehr Gewinn hat”..
      du kaufst 1 Sache, und kriegst 1 Chance. Du MUSST nichtmal das Ticket nehmen. Keiner MUSS mitmachen, jeder WEISS dass man es gewinnen KANN, aber auch verlieren kann, und das mit grosser Wahrscheinlichkeit.

      Aufm Rummel bei uns gibts auch son Torwandschiessen mit nem Torwart der sich recht schnell dreht, man hat 3 Schüsse und kann ne1euro Sektflasche gewinnen. Anschiss ? Eigentlich ja, denn die 3-5euro was der Spass kostet ist nichtmal der Gewinn wert wenn man ihn so kaufen würde.

      Und du sagst es selbst: es kann schön nach hinten losgehen, wenn auf einmal die Profis kommen, oder einfach Leute die es geübt haben, und dann mal eben 4-5 Fernseher kaufen à 1000euro. Schiessen 1mal vorbei, und MM sitzt auf nem Negativberg.

      • Oliver Mentzel

        Ja da hast du natürlich prinzipiell Recht. Es liegt im Ermessen jeder einzelnen Person.
        Jedoch ist es in Deutschland so, dass es Glücksspielgesetze gibt. Man will die Bürger quasi per Gesetz vor dem Glücksspiel weitestgehend schützen.
        Wenn ein Richter ermisst, dass diese Gesetze hier greifen, mag die Sache ganz anders aussehen. So sehr ist die Situation nicht aus der Luft gegriffen – das Beispiel vom “dummen Studenten” zeigt es. Er war sicherlich nicht der einzige.

  • Rene_K

    Ich hab schon zu Beginn der Aktion einen Artikel gelesen in dem stand, das auch dieses Gewinnspiel (wie fast alle Gewinnspiele bei MM) nicht nach gültigen Recht veranstaltet wird. Hier ist zum einem die Reihenfolge falsch, denn man müsste wohl erst den Kunden schießen lassen und ihn dann auf Einkaufstour schicken.

    Übrigens gibt es in den AGB´s zum Gewinnspiel auch einen entsprechenden Punkt, wo darauf hingewiesen wird, dass das Gewinnspiel vorzeitig beendet werden kann, wenn es nicht dem geltenden Recht entsprechen soll. ;-)

    Wenn ich nun auch noch das Rückgaberecht für diejenigen ausklammere, die den Einkauf nicht umsonst bekommen, dann ist dies ganz sicher nicht rechtens. Der Student hat also sehr gute Karten, das er sein Geld zurückbekommt. Aber das Gewinnspiel wird dann wohl auch beendet werden.

    Natürlich sage auch ich, das der Student nicht mehr alle Steine auf der Schleuder hat. Aber das bin ich ehrlich gesagt nicht anders gewohnt. Gerade bei Studenten kommt es immer wieder vor, das mit gefährlichen Halbwissen um sich geworfen wird und darüber hinaus auch ein beharren auf der Richtigkeit der Aussagen erfolgt. (Ich spreche da aus beruflicher Erfahrung! So viel Stress wie mit Studenten hat man mit anderen nicht.)

    • Jonas_D

      … “Gerade bei Studenten kommt es immer wieder vor, das mit gefährlichen
      Halbwissen um sich geworfen wird und darüber hinaus auch ein beharren
      auf der Richtigkeit der Aussagen erfolgt. (Ich spreche da aus
      beruflicher Erfahrung! So viel Stress wie mit Studenten hat man mit
      anderen nicht.” …

      Gerade bei oberflächlichen Menschen kommt es immer wieder vor, dass mit unüberlegten Aussagen um sich geworfen wird – und darüber hinaus auch ein beharren auf der Richtigkeit der Aussagen erfolgt. Siehe: “Ich spreche da aus beruflicher Erfahrung! So viel Stress wie mit Studenten hat man mit anderen nicht.”

      • Porscheprolet

        Na kleiner Jonas, fühlen wir uns auf den Schwanz getreten? Ist doch kein Problem, da sich nur der den Schuh anzieht der ihm auch passt. Aus eigener beruflicher Erfahrung kann ich Rene nur zustimmen.

        Der (leider) prozentual größere Teil der Studenten mit denen ich beruflich zu tun hatte und habe glänzt durch Besserwisserei, Anspruchsdenken und Teamunfähigkeit. Letzteres bezieht sich besonders auf Kollegen welche “nur” einen Berufsabschluss haben, aber eben gern auch mal 20 Jahre Berufserfahrung. Nicht zu vergessen, ein in den letzten Jahren zunehmendes oberlehrerhaftes Verhalten was man zu tun habe und was nicht. Dabei wird seltener mit Fachwissen geglänzt, sondern man versucht sich als Gesellschaftsklempner in dem man anderen Menschen seine Meinung aufnötigen will. Das Absprechen von persönlichen Erfahrungswerten ist da übrigens absolut normal, so wie in Deiner kleinen Ode ans Jammern.

        • Jonas_D

          Da hat wohl jemand die Bedeutung des Wortes Jammern nicht verstanden.
          Ich denke, du wolltest mich einfach nur Beleidigen. Das ist okay. Nur raus mit dem Frust.

          Bist wohl Vorstand bei der Minderwertigkeitskomplex AG, wa?

        • Vivi

          Es tut mir leid ihnen widersprechen zu müssen, aber z.B. meiner Erfahrung nach sind es oft auch die mit Berufserfahrung, die seit 20 Jahren total eingefahren in ihren Ansichten sind und keinerlei Neuerungen akzeptieren und mit einer nervigen Arroganz reagieren, wenn von jemandem der “nur” studiert hat oder “nur” in einer Ausbildung steckt mit einer Idee ankommt.
          Aber trotzdem würde ich nicht abfällig über Menschen mit langer Berufserfahrung urteilen, bevor sie sich beweisen konnten.

          Verallgemeinerungen sind nie gut, mal abgesehen davon , dass ich bezweifle, dass sie Statistik über studentische Mitarbeiter geführt haben, Negativbeispiele fallen nur immer stärker auf.

          Und ihren beleidigenden Ton (der im Internet dank Anonymität leider alltäglich geworden ist) sollten sie überdenken, fall man sie ernst nehmen soll.

      • Rene_K

        Jaja. Hab grad köstlich gelacht. Weißt warum? Ich hab selbst mal studiert, also kann ich da schon unterscheiden. Und das was Du als erstes zitiert hast, bezieht sich mit nichten auf alle Studenten. Es sagt nur aus, das der prozentualer Anteil derer, die gerne streiten – egal ob richtig oder falsch – in dieser Gruppe höher ist. Und der zweite zitierte Abschnitt ist eine persönliche Erfahrung aus meinen letzten ausgeübten Beruf. Die kannst Du mir nicht absprechen, höchstens akzeptieren. Allerdings schätze ich Dich so ein, dass Du das nicht kannst!

        Eigentor? Nein. Und wenn ist es mir – verzeihe mir dieses Wort – SCHEISSEGAL! Warum? Weil ich es eben gelassener sehe wie Du. Du bist einfach nur beleidigt, weil Du Dich scheinbar angesprochen fühlst. Aber das ist Dein Problem, nicht meines.

        Egal wie viele -1 noch kommen: Das ändert nichts an meiner Aussage. Und vor allem auch nichts daran, das Leute wie Du ein Verständnisproblem hast. Und ich finde es toll, das Du das offen zeigst. Daher hast Du auch von mir ein +1 ;-)

        • Jonas_D

          Sry, Sie sind so flach wie eine Pfütze, da konnte ich nicht wiederstehen.

          • Rene_K

            Aha, das falsch verstehen von Aussagen ist also normal. Und wenn man es klarstellen möchte ist das eine Ausrede. Okay. Wo man diese Logik lernt will ich erst gar nicht wissen…

          • Jonas_D

            Sie stellen nicht klar, Sie relativieren – rudern zurück. Einfach mal ein Einsehen haben. Nicht so steif sein. Macht nur Kopfschmerzen.

            Friede ;-)

          • Rene_K

            Du bist einfach nur angepisst, weil Du es auf Dich bezogen hast. Damit kann ich leben.

          • Jonas_D

            Tja, leider bin ich kein Student. Ich wollts ihnen nicht auf die Nase binden. Und noch ein Eigentor. ;-)

          • Rene_K

            Ach ne “Watsche” war das? Jetzt versteh’ ich das erst. Dann hatte ich ja noch echt Glück das es nichts schlimmeres ist!

            P.S.: Wenn Du Dich an Orthografie aufgeilst: Schreib mir meine Meinung mal neu, damit sie auch Dir passt. Nur so für Deinen seelischen Orgasmus.

    • Rafael Wöhlk

      Sorry da muss ich dir wieder sprechen. Den MM sagt klar voraus wer während dieser Aktion dort etwas kauft kann anschließend freiwillig auf die Torwand schießen, wer trifft bekommt anschließend den vollen Kaufpreis erstattet. Das hat also nichts damit zu tun das sie die Leute früher drauf schießen lassen sollte und Gutscheine vergibt. Also ich kann nur sagen das dieser Student ahh den sinn der Aktion nicht verstanden hat und zum einen wegen der Menge der S4 Handy’s einfach nur dumm ist.

      • Rene_K

        Widersprich mir wie du willst. Was Mm sagt und was das Wettbewerbsgesetz sagt sind und bleiben 2 Paar Schuhe.

        • Phreeze

          Quelle des Gesetzes die genau die Spielregeln von MM widersprechen ?

          • Rene_K

            Nur für Dich, weil ich ja hier als der Dumme, Blöde, Nichtswissende gelte:
            http://www.pfalz.ihk24.de/recht_und_fair_play/wettbewerb/582732/Gewinnspiele.html

            Und noch eins obendrauf: Der Student hätte sowieso nicht alle S4 bekommen:
            http://www.welt.de/wirtschaft/article117135145/Warum-Media-Markt-den-Torschreck-rauswerfen-darf.html

            Das Stichwort ist “haushaltsübliche Mengen”. Und fals nun noch fragen sind: Google hilft auch Dir ;-)

          • Phreeze

            wenn google immer hilft, muss man halt alle Foren schliessen. Wurde quasi alles schonmal gefragt. Vollpfosten!

          • Rene_K

            Vollpfosten? Aha. Naja, ich geh schnell mal in die Ecke und heule ein wenig.

            Bitte beachte, dass ich Dir Deine Frage grundsätzlich einmal beantwortet habe. Ich habe den von Dir geforderten Verweis erbracht. Ich habe erst im Abgang gesagt, das Du für weitere Fragen Google bemühen kannst.

            Du darfst Dir jetzt auch gerne ein Schimpfwort aussuchen, das Du Dir in meinen Namen um die Ohren hauen darfst.

            P.S.: Bevor der Jonas_D wieder daher kommt, sag ich jetzt mal vorab, das ich auch in diesem Posting wieder alle meine Aussagen gerade rücken möchte und somit mir ein Eigentor geschossen habe.

            P.P.S.: Und nein, mich stören die negativen Reputationen, Pfeile und Daumen nach unten, Puh-Rufe und sonstiges noch immer nicht. Sowas kann ich ab. Also, auf gehts :D

  • miweru

    Mit den Menschen die Lücken nutzen und deswegen massiv Geld absahnen wollen, kann ich kein Mitleid haben.

  • Mo

    Egal wie dumm er gehandelt hat, klagen würd ich auch

    • Phreeze

      auf was klagen ? Dass der Ball nicht in das Loch ging weil du kein Sportler bist ? Dass das Loch zu klein war, der Ball aus nicht-biologischem Kuhleder ?
      Wer SO dumm ist, soll bestraft werden, und er hat sich selbst mit seinem Fussballskill bestraft, doppelt-fail

      • Mo

        Nein, weil sie das Geld nicht zurückgeben

        • Phreeze

          er hat allerdings auch nicht in den für den Hausgebrauch üblichen Mengen gekauft :)

  • audio

    Ah, jetzt weiß ich auch wer hinter den Handyverlosungen auf Facebook steckt :)

  • Ivanka Siendrea

    Juppp total Trottel. ….ohhh das tut weh

  • stagerbn

    Kleines Update in der Sache: Der MediaMarkt sagt, der Marktleiter habe den Studenten vorher gewarnt, dass man bei 15 S4 keinen Umtausch durchführen würde. Wenn das zutrifft geht die Individualvereinbarung vor und was in den AGB steht ist eh wumpe. Es sei denn, es gibt einen Schriftformvorbehalt und es wurde nicht schriftlich gemacht… es bleibt interessant.

    • http://www.twitter.com/ihache ihache

      Ist in der Sache inzwischen was passiert?

  • lupil

    Der ist der Beste

  • Volker Gust

    War nicht dumm aber er konnte kein Fußball das war der Fehler. Ich meine der Typ hätte nur zwei mal Treffen müssen oder so und es hätte sich ausgezahlt. Die anderen Smartphones verkauft er einfach auf ebay zum “fast Neupreis” da finden sich genug Leute und schon hat er gewinn gemacht.

  • Obacht

    “Media Markt-Aktionen”? Schon mal was vom Durchkoppeln gehört? Keine Widerrede!

Trackbacks & Pingbacks