Wer die taiwanische Chipschmiede MediaTek bisher noch nicht kennt, darf sie nun definitiv auf seinen Merkzettel setzen. Das Unternehmen will in diesem Jahr nicht nur 200 Millionen Smartphone-Prozessoren verkaufen, sondern plant auch seinen ersten Chip, der speziell für Tablets gedacht ist.

MediaTek kündigt erste Tablet-CPU für Herbst an

Nachdem die MediaTek-Prozessoren schon seit langem eine dominierende Rolle im Markt für chinesische White-Box- und andere günstige Smartphones spielen, kommen sie inzwischen allmählich auch in Tablets zum Einsatz. Nachdem MediaTek mit Acer jüngst einen großen Hersteller gewinnen konnte (der MediaTek MT8317 tut im Iconia B1 Billig-Tablet seinen Dienst) will man im weiteren Verlauf des Jahres den ersten eigenen Prozessor auf den Markt werfen, der speziell für die Verwendug in Tablets gedacht ist.

Mit dem MediaTek MT6589 hat das Unternehmen vor kurzem einen eigenen Quad-Core-Prozessor auf ARM Cortex-A7 Basis eingeführt, der allerdings mit integriertem 3G-Modem nur in Smartphones verwendet wird. Für das dritte Quartal hat Xie Qingjiang von MediaTek nun den Launch eines Tablet-Chips angekündigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Variante des MT6589 handelt, bei der man auf das interne Breitbandmodem verzichtet, dürfte recht groß sein. Die Chancen, dass MediaTek bis zum Herbst einen ersten Chip mit ARMs big.LITTLE-Design am Start hat, sind hingegen wohl eher gering.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: MediaTek CPU speziell für Tablets angekündigt