Der taiwanische Chiphersteller MediaTek will offenbar die Preise seiner Smartphone-Prozessoren bald auf breiter Front senken, um so seine führende Position im Bereich der günstigen CPUs für Mobilgeräte weiter zu festigen. Für uns als Kunden bedeutet dies wohl, dass der MediaTek MT6589 ARM Cortex-A7 Quad-Core-Prozessor bald in noch günstigeren Geräten zu finden sein wird.

MediaTek senkt Preise für Quad-Core Smartphone-CPUs – Geräte bald noch günstiger

MediaTek soll laut einem Bericht der chinesischsprachigen Economic Daily News in Kürze mit der Massenfertigung eines neuen Chips namens MT6589m beginnen, bei dem es sich um eine “Billig”-Version des MT6589 handelt. Der MediaTek MT6589m wurde demnach in Sachen Ausstattung leicht beschnitten, um den Preis weiter zu drücken. Wie genau die in Kauf zu nehmenden Abstriche aussehen, ist derzeit noch unklar, unter anderem ist jedoch eine niedrigere Taktung der vier ARM-Kerne und der Grafikeinheit denkbar. Zusätzlich wird der MediaTek MT6589 als High-End-Modell des Herstellers rund 10 Prozent im Preis gesenkt.

Dem Bericht zufolge ist allein im Zeitraum zwischen Ende März und Anfang April mit 30 bis 40 neuen Smartphone-Modellen mit dem MT6589 zu rechnen. MediaTek will durch die Preissenkung die Attraktivität seines Prozessors steigern und so die Stückzahlen steigern. Allein im Februar wurde er rund 9 Millionen Mal ausgeliefert und für März wird eine Steigerung auf 15 Millionen Einheiten erwartet. Für das Jahr wird das Erreichen der 200-Millionen-Marke erweitert. Außerdem gehen Beobachter davon aus, dass der Marktanteil von MediaTek in China in diesem Jahr die 50-Prozent-Hürde übersteigt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Norman Szczepanski

    In meinem Star ist auch ein MediaTek Prozessor und der geht ab wie Nachbars Katze!
    ich bin wirklich überrascht.
    Nur die Energie Effienz könnte man hoch schrauben.

  • André Altmüller

    Dann kommt vielleicht mal ein wenig Performance zu den unter 100 Dollar Geräten.

  • Mobilius

    Es gibt einige interessante Modelle mit MediaTek-CPU. Momentan denke ich ernsthaft über die Anschaffung eines Zopo ZP950+ nach. Bei den kleinen Tablets scheint die Entwicklung zu stagnieren, während die großen Phablets für mich immer interessanter werden – zumal Zopo sogar einen deutschen und einen italienischen Shop hat, also einfach und ohne Garantie-Einschränkungen zu bekommen ist.

    Generell würde ich es begrüßen, wenn mehr Geräte mit MediaTek-CPUs getestet würden, besonders auch im Vergleich zu den etablierten Marken/Geräten. Es ist für mich zur Zeit nur schwer einschätzbar, welche Kompromisse ich mit einer MediaTek-CPU bezüglich Leistung und Laufzeit eingehe. Synthetische Benchmarks verraten oft zu wenig über die tatsächliche Leistungsfähigkeit bei den typischen, alltäglichen Anwendungen.

Trackbacks & Pingbacks