Google hat die Zahlen für das vierte Quartal bekanntgegeben und liefert uns die Erkenntnis, dass man das mäßige dritte Quartal vergessen gemacht und erstmals beim jährlichen Umsatz die Grenze von 50 Milliarden US-Dollar überschritten hat – ein Jahr zuvor lag man noch knapp unter 38 Milliarden.

Mehr als 50 Milliarden Dollar Umsatz: Google gibt Quartalszahlen bekannt

Auch im dritten Quartal hat man fette Gewinne einfahren können, allerdings blieb man dort hinter den Erwartungen ein wenig zurück. Das in Kombination mit etwas zu früh herausgegebenen Zahlen sorgte dafür, dass zwischenzeitlich die Google-Aktie um bis zu 9 Prozent einbrach. Dank des Zugpferdes des Unternehmens  – der Websuche – konnte man im letzten Quartal 2012 diese Scharte nicht nur auswetzen, sondern dieses Mal auch ein Ergebnis abliefern, welches über den Erwartungen lag.

Vergleicht man das Quartal mit dem letzten Quartal des Vorjahrs, kann man ein Umsatzplus von 36 Prozent vermelden. Dort muss allerdings berücksichtigt werden, dass da ja auch die Akquisition von Motorola seinerzeit mit reingerechnet wurde. Für das Quartal bedeutet das allein einen Umsatz von über 14.4 Milliarden Dollar. Ein Ergebnis, welches Google stolz macht, wie man auch Larry Page anmerken konnte. Der sprach davon, dass das Jahresergebnis “nicht schlecht” wäre für ein Unternehmen, welches erst seit eineinhalb Jahrzehnten existiere – und man ist geneigt, ihm Recht zu geben.

Unter dem Strich kann man fürs vierte Quartal Nettoeinnahmen von 3.57 Milliarden Dollar verbuchen, im gleichen Quartal 2011 waren es “lediglich” 3.11 Milliarden Dollar. Während diese Zahlen sich großartig lesen, klingt das aus Motorola-Sicht nicht so rosig: 152 Millionen Verlust hat man hier allein im letzten Quartal 2012 eingefahren.

Auch, wenn sich die guten Zahlen fast ausschließlich aus den Werbe-Einnahmen bei der Suche erklären, hat Google allen Grund zu frohlocken. Da konnte man auch leichtfertig ein wenig in Richtung Cupertino austeilen: Larry Page sagte nicht ohne Stolz, dass gleich 6 der beliebtesten kostenlosen Anwendungen in Apples App Store aus dem Hause Google stammt. Allein Google Maps ist binnen 48 Stunden unglaubliche 10 Millionen mal herunter geladen worden. Nicht nur deswegen hat das Unternehmen alles Recht, optimistisch in die Zukunft zu schauen, denn auch 2013 sieht man sich in der Breite sehr gut aufgestellt. Am Rande verkündete man übrigens auch noch, dass man über 48.1 Milliarden Dollar Bar-Reserven verfüge und mittlerweile 53.861 Vollzeitbeschäftigte im Unternehmen hat – etwa 300 Leute mehr als noch im dritten Quartal 2012.

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks