Mit dem Meizu MX3 Smartphone hat das chinesische Unternehmen heute ein großartiges Smartphone mit SamsungExynos 5 Octa, 128 GB Speicher, und 1800 x 1080 Pixel-Display vorgestellt.

Meizu MX3 Smartphone mit 5.1-inch-Display und Exynos 5 Octa vorgestellt

Xiaomi, Oppo, Huawei, ZTE und auch Meizu: Aus China kommen mittlerweile so herausragende Smartphones und das Meizu MX3 mit dem exotischen 15:9-Format macht da keine Ausnahme. Mit absolut herausragenden Spezifikationen schicken sich die Chinesen an, die festen Größen wie HTC, Samsung und Co ziemlich alt aussehen zu lassen. Schauen wir doch mal drauf:

  • Samsung Exynos 5 Octa SoC 5410 mit vier A15-Kernen bei 1.6 GHz und 4 A7-Kernen bei 1.2 GHz
  • PowerVR SGX544 GPU
  • 5.1 Zoll Display von Sharp mit 1800 x 1080 Pixeln (15:9-Format)
  • 2 GB RAM
  • 16 bis 128 (!) GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera mit f/2.0 Linse, auf der Vorderseite 2 Megapixel
  • Wolfson Audio Chip
  • NFC, Bluetooth 4.0, GPS, WiFi
  • Android 4.2 Jelly Bean mit Flyme 3.0-Oberfläche

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Teile vorbestellen, wobei wir euch aber noch nicht sagen können, ob sie für den europäischen Markt vorgesehen ist. Wünschenswert wäre es allemal, nicht nur, weil die Preis schon bei umgerechnet etwa 310 Euro losgeht. Für das Geld erhaltet ihr dann die 16 GB-Version, die 128 GB-Ausführung ist mit etwa 480 Euro ebenfalls noch ein Schnäppchen.

Wir haben es hier also mit einem technisch starken Gerät zu tun, welches zudem angenehm günstig ist. Das Tüpfelchen auf dem i stellt das Design dar, welches ebenfalls zu begeistern weiß – achtet mal allein auf den lediglich 2.9 mm dünnen Rahmen. Ich bin schwer begeistert und drücke uns allen mal die Daumen, dass Meizu den Schritt nach Europa wagt. Was haltet ihr von dem Gerät?

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Gökay Kaya

    Krass :D

  • pimpmy911

    zu gross ;)
    wirds vom Mx2 ein Update geben oder sowas?

  • Maximilian O.

    Wie siehts mit dem Akku aus? Der ist bei einem so “starken” Gerät ja einer der Knackpunkte.

    Und ist Meizu dafür bekannt, seine Geräte mit Updates zu versorgen? Oder bleibt es bei Android 4.2 mit dieser entstellten Oberfläche stehen? (wo ist eigentlich der zurück Button?)

  • tauerman

    Ziemlich interessant, leider ein Samsung SoC. Ich glaube mich zu erinnern, dass fü® Custom Roms es besser ist, wenn ein Qualcomm SoC drin ist.

  • Mo

    Ist das nicht der OctaCore der ersten Generation?

Trackbacks & Pingbacks