4077549884 b7bf3f7bf9 Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

Sold! Das will ich haben und zwar genau so wie auf den folgenden Screenshots zu sehen. Hallo Redmond, bitte auf den Markt bringen und das as soon as possible! Nein, ich habe mir nicht gerade ein paar Glueckspillen eingeworfen aber das Microsoft Courier begeistert mich einfach, auch wenn es… nur ein Projekt ist. Die Geruechte schiessen auch in Taiwan hin und her und es wird hartnaeckig behauptet, dass MS damit das Apple-Tablet “bekaempfen” will. Eines duerfte klar sein, gegenueber diesen System sieht ein Crunchpad oder Archos 9 wie ein Relikt aus den Tablet-Anfaengen aus und ich bin mir sicher, dass man mit derartigen Loesungen es endlich schafft, dem Tablet Formfaktor zu einem Durchbruch zu verhelfen. Das ist, obwohl alle zur Zeit von einer Tablet-Revolution sprechen und von einer absoluten Neuheit faseln, ein Formfaktor der mehr als 10 Jahre alt ist, ja eigentlich sogar 20 Jahre, denn damals gab es einen ersten Apple Prototypen.
Unsere Freunde von Gizmodo haben nun massig Screenshots vom Courier Interface veroeffentlicht und die ersten Gesten erklaert.

Die verschiedenen Gesten sind intuitiv und jeder sollte damit klarkommen. Anklicken, halten und verschieben. Mit einem Finger kann man scrollen und durch die virtuellen Seiten blaettern. Wenn man mit 2 Fingern nach oben und unten streicht, oeffnet man eine Applikation, schiebt man diese mit 2 Fingern Richtung Bildschirm-Begrenzung, wird diese geschlossen. Natuerlich laesst sich diese dann auch mit 2 Fingern von einem zum anderen Screen schieben. Rein- und Rauszoomen geht mir der bekannten “Pinch”-Geste, die jeder iPhone und Multitouch-Trackpad User kennt. Schmeisst das Handbuch in die Altpapiersammlung, ihr braucht fuers Courier wohl keins.

4077550572 d77876466d Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4076796193 c5984f2ddc Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4076795943 1bbca7272a Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077550378 53b51276be Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077550288 25d7480229 Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077550112 7957399e66 Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077550004 7bebb08e26 Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077549884 b7bf3f7bf9 Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077549728 ecd9fa7c3a Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

4077549544 c497a9cf63 Microsoft Courier Tablet   Weitere Screenshots vom Interface

Quelle: Gizmodo.com


Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Barbossa

    Na ja……is immer dasselbe Bild, nur mit nem anderem Hintergrund auf den Displays…

    • Sascha

      @Barbossa

      was ist das denn bitte fuer eine Feststellung? Immer die gleiche Strasse nur mit nem anderen Himmel… sagst du auch das, wenn du aus dem Haus gehst?
      Sorry aber ich brauche bald mal ne Rubrik “Kommentar der Woche” ;)

  • Spike

    Als ich das gestern gesehen hab (bzw. schon damals bei den Videos) hab ich doch schon etwas angefangen zu sabbern ;-)
    Sehr gelungen das ganze Konzept, nur ob dazu auch eine entsprechende Umsetzung folgt.
    Microsoft hat sich ja viel vorgenommen für die Technik in nächster Zeit, wenn ich auch in Richtung Natal für die xBox blicke ;-)
    Wär so auf jeden Fall eine feine Sache.
    MFG

  • Pinguin04

    Könnte spannend werden. Für mich als Win-User für den täglichen Gebrauch (ohne Spiele) stellt sich die Frage, ob es auch ernsthaft als Ersatz für bisherige Note-/Netbooks herhalten wird; d.h. ich auch sämtliche Anwendungen (bspw. Office etc.) damit weiterhin benutzen kann. Natürlich auch mit dem Wunsch der gängigen Komponenten (W-Lan, Bluetooth, 3G, USB, HDMI …).

    Aber letztlich die Frage, ob es dann im Hochkantmodus (oder wie man es nennt; 3. Bild rechts) eine virtuelle Tastatur haben wird? Wo kann ich denn ein Video finden?

  • Schorsch

    Also ich finde die Idee klasse. Auch dass sie einen anderen Interfacedesign-Weg gehen als Apple! Auch da das OLC Projekt ja gestoppt wurde wäre das hier genial. Interessant aauch in wiefern diese sehr portable Notizbuch das herkömmliche Blackbook/Skirbbelbuch ersetzen kann.

    Aber mit Wacom Hardware würde es den vielleicht so schon teuren Preis nach oben treiben…mmh :) Naja wenn man später mal die Kohle hat.

  • Impact

    In der Tat ein Interessantes Gerät. Zumindestens auf dem Papier!

    Aber in der Praxis stelle ich mir dann doch noch ein paar Fragen, zum Beipiel was die Displays für eine Auflösung haben müssen um bei 7″ noch genug Details darstellen zu können? Ob das Ding auch einen kleinen Lautsprecher hat, und man damit auch einen kurzen Videoclip sehen kann? Dann noch wieviel Speicher (HDD, Ram) das Ding wohl hat bzw. benötigt um einigermaßen Performant zu sein, und wie groß (Physische Größe und Leistung) wohl der Akku sein kann, um 2 Displays+WLAN, bei dem kleinen Formfaktor ausreichend zu befeuern…

    Werde das mal sehr aufmerksam verfolgen!

  • Kullerkeks

    Um ehrlich zu sein warte ich auf soetwas schon lange, baut endlich dieses ding ^^

    ich hoffe das dauert nicht mehr alzulange bis es wirkliche fotos vom gerät und dem interface gibt….

  • Yu

    Sehr Interessant in dem Zusammenhand wäre auch, ob man z.B. eine Bluetooth-Tastatur damit verbinden kann, sodass man, bei Bedarf, auch einigermaßen schnell schreiben kann. Da hält dann nämlich wohl auch die beste virtuelle Tastur nicht mehr ausreichend her.

  • Yu

    Obwohl… Eine USB-Tastatur tuts genauso und wäre wohl günstiger.

  • joh

    Hmm, sind das jetzt tatsächlich Screenshots eines existierenden Geräts oder einfach nur Bilder einer Designstudie? Was für Software läuft da und ist die schon geschrieben oder sind das nur Ideen für eine mögliche Software, die erstmal entwickelt werden muß? Der Gizmodo-Artikel wirkt eher wie die Veröffentlichung von Fotos aus einer Pressemitteilung zu einer Designstudie.

    Nix für ungut, aber wenn MS nicht schon seit mindestens einem oder zwei Jahren still und leise im großen Stil daran programmiert hat, dann schüttelt man sowas nicht einfach so aus dem Ärmel. Die Oberfläche und alle dort gezeigten Programme (und das sind eine Menge) haben nichts mit existierender Windows-Software zu tun, das ist alles bis ins Detail nagelneu. Ich befürchte, bis man das Ding wirklich kaufen kann, kann man noch ein bis zwei real existierende Netbooks verschleißen und ob das, was man dann bekommt, irgendwas mit dem zu tun hat, was man auf diesen Bildern sieht, ist auch noch eine Frage für sich.

    Davon abgesehen gefällt mir das Ding aber sehr gut.

  • TwoThe

    Also wenn die das so raus bringen wie die das hier anpreisen… dann steh ich am Verkaufstag ab Mitternacht Schlange. :D

    Und da sag noch mal einer von Microsoft käme nichts gutes.

  • joh

    Es wäre natürlich extrem peinlich für MS, wenn das nur reine Science Fiction ist, so ein Art Konzeptstudie für das Tablet von übermorgen und man damit den Leuten den Mund wäßrig macht, die dann das Ding aber nicht kaufen können, weil es nicht existiert und *dann* Apple ein Tablet vorstellt, dass man am Tag darauf kaufen kann… Was natürlich nicht gesagt ist. Aber lustig wäre es doch ;-)

    Ich finde es aber auf jeden Fall Klasse, dass endlich mal demonstriert wird, dass ein gutes Tablet eben doch etwas anderes sein muß als nur ein kleiner PC mit Touchscreen und Windows XP/Vista/7 und einem Stylus anstatt Maus. Und dass Leute *sowas* dann auch durchaus haben wollen. Man kann MS nur wünschen, dass sie sich da nicht in den Fuß schießen und allen klarmachen, dass ihre existierenden Betriebssysteme für sowas halt Mist sind und sie bis auf ein paar schöne Bilder leider nix anderes haben. Und das ist jetzt kein MS-Bashing, ich wünsche ihnen wirklich, dass sie da was in der Hand haben und das durchziehen.

  • Tillmann

    Das ist gelungen, Microsoft Entwicklier. Hoffentlich sieht das das Management genauso!:-/?

    Ich glaube aber, dass sowas gar nich wirklich so teuer sein muss. Wlan oder so sollte das Teil schon haben, aber alles andere ist gar nicht wichtig. Denn es soll erstmal [relativ] günstig sein, nicht größer als ein herkömmlicher Taschenkalender, darf keinen Lüfter haben, dafür aber ein Touchscreen, das dem der Touchreferenzen von Apple und HTC in nichts nachsteht. (Außerdem fänd ich n Ledereinband, dass man es von außen gar nich von nem normalen Taschenkalender unterscheiden kann absolut genial…)

    Das ist alles gar nicht so leicht umzusetzen, aber es darf nicht mehr als 300Euro kosten, um erfolg zu haben.

    Grüße Tillmann

    PS: Eigentlich soll es gar nichts groß können außer funktionieren (wie das auch beim iphone am anfang war)

  • horst

    Dieses Gerät zeigt wieder einmal eindrucksvoll, wie einfach die Dinge zu sein haben, um genial zu sein. Ehrlich gesagt traue ich es MS aber nicht zu, soein Gerät auf den Markt zu bringen. Apple ist da der bessere Kandidat.

  • LeeeGI

    @horst
    … *g* hab auch gerade das selbe gedacht! …

    … wenn da apple und nicht microsoft drauf stehen würde, wäre es glaubwürdiger! ;-) …
    … aber lassen wir uns überraschen, vlt. hat ms doch mehr im petto als ich dachten! …
    … man darf gespannt sein! … das kojnzept is ja an sich echt der hammer! …

  • MOT

    solange es keine Hardware dafür gibt glaube ich da nicht dran…

  • Erol

    Ich denke, das Ding wird kommen – schon weil MS damit auch den Markt für E-Book-Reader anpeilt, der in näherer Zukunft aber sowas von abgehen wird. Da können sich Kindle & Co. schon mal warm anziehen.

  • joh

    Ich habe mal ein wenig nachgegoogelt und finde es mittlerweile sehr seltsam, dass *alle* Informationen zu dem Ding letztlich auf Gizmodo zurückgehen, die selber keine Quelle angeben. Microsoft selbst verliert darüber kein Sterbenswörtchen, was die angeht, gibt es dieses Projekt gar nicht. Dabei wirken die Bilder und das Video hochprofessionell, wie von einer Werbeagentur, das sind keine geheimen Schnappschüsse von einem Prototypen oder so. Ich weiß nicht, was das ist, aber eine Produktankündigung ist es nicht.

    cnet.com sagt irgendwo “My sources say it’s legit, but I’m hearing that it’s just one of several prototypes that has been cooked up as part of a skunkworks project being led by executive J. Allard and a small team of ‘Softies. [...] Whether Courier–or any of its still-secret brethren–actually come to market is still yet to be determined, I’m hearing.”

    Meine Meinung: Das ist erstmal nur ein Konzept, das jemandem bei MS so gut gefiel, dass er es professionell in schöne Bilder hat packen lassen und über Gizmodo als PR-Kampagne auf die Welt losgelassen hat. Selbst *wenn* MS daraus ein Produkt machen will, liegen zwischen Idee und Verkauf von wirklichen Geräten noch Welten, zumal *nichts* von dieser Software irgendeine Ähnlichkeit mit Windows XP/Vista/7/Mobile oder Android oder Chrome aufweist. Wie gesagt, ich finde die Ideen darin teilweise genial und sicherlich zukunftsweisend, aber ich würde niemandem empfehlen, beim Warten auf das Ding die Luft anzuhalten…

  • Peter

    1. Es wird eine virtuelle tastatur geben. Sogar eine ziehmlich coole die erkennt wo die hande sind und sich danach richtig kann.

    2. Gerade weil da MS drauf steht ist es für mich sehr glaubwürdig. Ich selbst bin Elektroingenieur und habe schon öfters MS Hardware in der Hand. Die ist immer 1A , was man von Apple oft nicht behaupten kann.

    3. Office wird wohl nicht drauf laufen, da dieses gerät nicht dafür gedacht ist.

    4. Durch die Firma in der ich arbeite, habe ich kontakt zu einigen Firmen wie MS, Archos oder Apple. Habe natürlich nach gefragt weil mir das mit dem Exklusiv Infos bei Gizmodo etwas seltsam vor kam. Aber es stellte sich herraus, dass dies Wohl teil der Marktanalyse sei und daher wohl absicht.

    5. Courier ist wohl erst mitte 2010 zu erwarten, weswegen ich zum Apple Tablet tendiere, was meinen Infos nach mitte Januar erscheint. Das gilt nur, falls ich es auch per stift bedienen kann und mit somit in Meetings keine sorgen mehr habe. Aber das wollte mir von Apple leider niemand sagen :D

    6. Das Wichtigste der Preis. 600 $ für das Apple Tablet (das wurde mir zumindens gesagt). Wenn das stimmt, freue ich mich darauf da ich es als nicht zu viel erachte. Von MS habe ich da leider noch nix gehört was mit bissl sorgen macht. Ich hoffe nur, dass es nicht zu teuer wird, den dann schießt sich Mircosoft wieder selbst ins aus. Das Problem mit denen ist, dass die immer tolle idenen haben, aber sich oft selbst im weg stehen.(siehe Surface … wen die daraus einen wohnzimmertisch machen würden wären die 5000 Euro dafür echt ok – das ding ist ein echt geniales gerät ).

Trackbacks & Pingbacks