Seit heute ist Outlook.com offiziell in der finalen Version online. Damit löst der Mail-Dienst nun auch offiziell Hotmail ab, nachdem Outlook.com in einer Preview-Version schon seit letztem Sommer online war.

Microsoft: Outlook.com ab heute offiziell

Microsoft war seit letztem Juli sehr darauf bedacht, die Hotmail-Nutzer zur Outlook.com rüber zu holen, daher ist es wohl auch wenig verwunderlich, dass man dort mittlerweile über 60 Millionen Nutzer vorzuweisen hat. Allein schon am ersten Tag konnte die Review über eine Million Anmeldungen verzeichnen.

Falls ihr schon bei Outlook unterwegs seid, ändert sich natürlich gar nichts dadurch, dass jetzt die finale Version online ist. Wer noch bei Hotmail zugange ist, wird nun automatisch weitergeleitet auf seine neue Mail-Heimat. In der Presse-Mail nennt uns Microsoft auch einige der Highlights, die man nach Meinung des Unternehmens vorzuweisen hat:

  • Innovative Funktionen wie „Aufräumen“ und „Sortieren“ zur einfachen Mail-Organisation
  • Direkte Anbindung von Twitter, Facebook, LinkedIn und Google direkt im Posteingang
  • Integration von Office Web Apps – Word, Excel, PowerPoint und OneNote
  • Teilen und Speichern mit SkyDrive – 7 GB kostenloser Speicherplatz für Dokumente und Fotos
  • Kontrolle über private Daten – Keine Verwendung von Nutzerdaten für personalisierte Werbung

Technisch hat sich noch nicht sehr viel getan gegenüber dem alten Hotmail, die verschiedenen Dienste sind allerdings wesentlich enger verzahnt als zuvor und es wirkt alles in allem aufgeräumter. Ich finde den neuen Dienst (den ich zugegebenermaßen aber auch seit letztem Sommer kaum genutzt habe) auch wesentlich ansprechender, auch durch die SkyDrive-Integration, muss aber zugeben, dass meine Mail-Heimat weiter Google sein wird. Wie schaut es bei euch aus? Für Neuankömmlinge hat übrigens Freund Caschy ein paar Outlook-Tipps parat.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks