Klare Ansage von Microsoft: Windows RT und das Microsoft Surface RT sind erst seit kurzer Zeit im Handel und dennoch bestätigt man schon jetzt, dass man das Surface bis April 2017 unterstützen wird, für Windows 8 geht dieser Support sogar noch bis Januar 2018.

Microsoft sichert Unterstützung für Windows RT und Surface RT bis 2017 zu

Diese Zeiten gelten für den Mainstream-Support, der “Extended Support” für das System reicht noch einmal fünf Jahre weiter. Damit bestätigt Microsoft sehr früh, dass man sowohl die eigene Hardware so lange unterstützen wird (keine Rede dabei von der Unterstützung für Hardware von Drittherstellern) und erst recht das abgespeckte Betriebssystem Windows RT, welches derzeit ja noch nicht den besten Status bei den Herstellern genießt.

Mit Support ist hier übrigens gemeint, dass es in diesem Zeitraum Patches und Service Packs geben wird, was nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass im Sinne von neuen Features weiter-entwickelt wird über die gesamte Zeit. Dennoch eine sehr faire Ansage von Microsoft, die vielleicht sowohl an die Käufer als auch Hersteller einen wichtigen Impuls senden könnte. Bei Windows Phone 8 hingegen ist der Zyklus ein ganz anderer, hier ist von zweieinhalb Jahren die Rede – allerdings auch bei einem mobilen Betriebssystem für Smartphones nicht sonderlich ungewöhnlich.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/comguard Max Powers

    Und was ist daran jetzt besonders? Bei Windows 7 reicht der Mainstream-Support auch bis 2015, der Extended bis 2020. Und bei Windows Vista war es auch in dem zeitlichen Rahmen.

    • seb

      Das ganze wird dann besonders wenn man den Vergleich zu IOS und Android zieht. DIe haben nach 2,5 Jahren oder weniger den Support eigestellt.

  • Vincvega

    Schade, das die nicht auf jedem Tablet gleich Windows 8 anbieten. Ich möchte mir zwar gerne ein Windowstablet kaufen, finde aber die Convertible Ultrabooks interessanter.

    • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

      Dafür gibt es doch die Auswahl, so ganz verstehe ich dein Problem jetzt nicht… :D

      • Vincvega

        Die Wartezeit aufs Pro…

        • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

          Achso, das stimmt natürlich… hier finde ich es auch ungeschickt, dass nicht beide Modelle parallel in den Markt gestartet sind :)

  • smo_o

    Microsoft will sich damit bei seinen wichtigsten Kunden, nämlich die in der Business-Welt, beliebt machen. Ich glaube sowieso, dass es den Windows-Unterbau und den Desktop in RT nur gibt, damit man die Geräte in Unternehmens-IT einbauen kann, ohne Sicherheitsprobleme zu bekommen. Die ganzen ITler haben nämlich große Probleme da ein iOS-Gerät zu integrieren. Das ist sehr schlau von Microsoft! Falls ein Unternehmen plant für ihre Mitarbeiter Tablets anzuschaffen, werden sie auf jeden Fall RT-Geräte anstatt ipads nehmen!

    Man darf sowieso nie vergessen, dass MS in der Business-Welt immer noch fast das Monopol hat. Daher sind denen auch ihre schlechten Marktanteile im Consumer-Bereich im Vergleich zu Apple fast egal. In der Business-Welt verdient MS seine Milliarden…

Trackbacks & Pingbacks