Einige haben schon länger darüber spekuliert, jetzt ist es passiert: Microsoft übernimmt einen großen Teil von Nokia, nämlich die Bereiche Dienste, Mobiltelefone und Smartphones. Dazu kommen 10-Jahres-Lizenzen für Patente, die bei Nokia verbleiben. 5,44 Milliarden Euro lässt sich Microsoft den Deal kosten, dem die Aufsichtsräte beider Unternehmen bereits zugestimmt haben.

Microsoft übernimmt das Smartphone-Geschäft von Nokia

Die Überlegung, dass Microsoft Nokia kaufen könnte ist mindestens so alt, wie die exklusive Partnerschaft, die Nokia mit Microsoft eingegangen ist. Der Deal besiegelt jetzt endgültig das Ende des einstigen Markführers bei Mobiltelefonen, Nokia wird in Zukunft nur noch im Netzwerkgeschäft aktiv sein. In dem Bereich hat Nokia erst kürzlich das bisherige Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks komplett übernommen.

Der bisherige Nokia-Chef Stephen Elop wechselt im Zuge des Deals wahrscheinlich zusammen mit rund 32.000 weiteren Nokia-Mitarbeitern zu Microsoft. Er ist bereits von der Konzernspitze zurückgetreten, leitet aber weiter die Handysparte. Für ihn ist es eine Rückkehr, er war früher Präsident des Geschäftskunden-Bereichs bei Microsoft. Mit seiner Rückkehr könnte er durchaus auch zu den Kandidaten für die Nachfolge des scheidenden Steve Ballmer gehören.

Dem Deal müssen nach den Aufsichtsräten noch die Aktionäre und die Aufsichtsbehörden zustimmen, bis Ende März 2014 soll die Transaktion dann abgeschlossen sein.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • DoW

    Sauber gemacht Stephen Elop…. Von MS zu Nokia, die innerhalb von 3 Jahren vom Marktführer in die (fast) Bedeutungslosigkeit geführt. Dann von MS “billig” aufkaufen lassen und wieder zurück in den Mutterkonzern…. Dicke Prämie incoming! Fast wie in einem Märchen… Neues Buch: Übernahmen für Dummies!

    • Gandalfistpink

      Nokia war davor schon fast kaputt nur so als Info…

      • DoW

        Nokia war auf dem “absteigenden Ast”, aber Sie waren 2010 noch Marktführer im Mobiltelefon Markt.

    • Phreeze

      Nokia war schon vor mehr als 3 Jahren am floppen

  • http://inselblog.com/ Sven

    Hardware und Software aus einem Haus kann funktionieren, muss es aber nicht. Es bleibt also spannend.

    • Crazy Watto

      Hmm na ich denke die paar Lumias, die abgesetzt wurden, wurden gekauft, weil da Nokia draufstand und nicht Windows Phone (sieht man ja auch an den Verkaufszahlen der anderen WP8 OEMs).

      M$ ist einfach nicht gut im Device Marketing (Zune , Surface – zuletzt das XBox Debakel) und wird das auch gegen die Wand fahren.
      Der Einkauf ist auch ein Eingeständnis, dass ihr Lizenzmodell vom Desktop nicht auf den Mobilsektor übertragen werden kann.

      Bitter auch für Blackberry – der wohl am besten passende Käufer ist raus, jetzt heisst es ab zu ZTE oder Huawei…

      • Phreeze

        ich seh bisher kein X-Box Debakel. Die alte Konsole hat sich verkauft wie Brötchen, die neue wird es auch tun. Solang die nicht draussen ist, kann sie auch nicht failen.
        Die Lumias wurden mMn verkauft weil es einfach top Phones sind, mit einem Top OS. ich hab ein Ip5 und würde jederzeit tauschen

      • Wastl

        Wenn Blackberry von Huawei und möglicherweise auch ZTE übernommen wird können die auch gleich zusperren. Blackberry verkauft sichere Kommunikation und Huawei wurde schon aus allen möglichen Ecken der Erde vorgeworfen, Zusatzfunktionen für eine der größten Industriespionagenationen zu verkaufen.

        • Thomas Luedemann

          Na klar und die Nordamerikaner sind was Spionage angeht ja eh unantastbar. ;-)
          Netzt versth Jetzt es. Prism ist gar nicht von der NSA, das ist denen von Huawei untergeschoben worden.

          • Andreas Jung

            “Prism ist gar nicht von der NSA, das ist denen von Huawei untergeschoben worden.”
            -> die kleinen, gemeinen Chinesen :-)

          • Dark Knight

            Von Kanada habe ich in Sachen Spionage allerdings noch nichts gehört.

      • Daniel

        Ich hab ein Lumia wegen dem WP8! :D

  • Andreas Jung

    Nokia als Marke wird sicher nicht untergehen und erst einmal wird sich nicht viel ändern, die Lumia-Reihe ist ja recht erfolgreich. Nokia stand das Wasser ja schon lange bis zum Hals, jetzt wird der Kopf auch unter Wasser gestanden haben … der Aufkauf von Microsoft war da nur der letzte, rettende Strohalm.

    Für Microsoft ist das auch ein Debakel, denn nun werden sich andere Hersteller wohl aus dem Windows Phone und RT Bereich ganz zurück ziehen. Andererseits gab es keinen Hersteller der es verstanden hat wie Nokia die Devices an den Mann zu bringen. So konnte Microsoft letztendlich das sinkende Schiff nicht untergehen lassen … und ganz ehrlich … 5 1/2 Milliarden zahlt Microsoft auch aus der Portokasse.

    Nun wird es aber spannend wie es weiter gehen soll. Nokia hat einen guten Namen, den wird Microsoft als Marke nicht aufgeben. Mittelfristig werden wohl die kleinen Future Phones verschwinden …

  • gate057

    Ich könnte mir vorstellen das Lumia zur eigenständigen Marke aufgebaut wird, also auf den Smartphone kein Nokia oder Microsoft drauf stehen wird, sondern schlicht und einfach Lumia, das wäre ein sehr guter Schachzug, weil mit den Namen Lumia wird Qualität und Zuverlässigkeit wiedergegeben wie auch keine Altlasten oder Voreingenommenheit gibt was Nokia oder Microsoft mit sich bringen würde.

  • BenMi

    Verfluchter Mist. Der einzige europäische, wirklich konkurrenzfähige Wettbewerber (mit einem doch ganz ordentlichen Sympathiebonus von meiner Seite) geht an den einzigen, richtig fetten amerikanischen Konzern, den ich aus meiner Handymanie bisher erfolgreich versuche auszuschließen.

    Schade um Dich, Nokia. Um Dich, um Symbian, um die schöne Devicesvielfalt der vergangenen Jahre…

    …und um meinen heute geplatzten Traum, dass Nokia irgendwann einmal aufwacht und doch noch ein Androiddevice bastelt.

    • Vinny

      Nachdem damals Nokia das Werk in Bochum geschlossen hat, war die Firma für mich gestorben – deshalb kein Sympathiebonus von mir… Ich gebe dir jedoch recht, dass es echt schade ist, dass es nie ein Androide in die Hallen von Nokia geschafft hat. Nun wird sich zeigen, ob die Übernahme eher Vor- oder eher Nachteile bringen wird, denn man steht jetzt unter der Fuchtel von MS, aber vielleicht kann man nun noch mehr Einfluss auf die Neuerungen beim Betriebssystem nehmen. Die Zukunft wird es zeigen!

      • BenMi

        Naja das mit Bochum…da nehmen sich solche riesigen Unternehmen nichts. Ich hoffe, dass Du nicht stattdessen Samsung kaufst ;) (ich nutze selbst Samsung Devices – aber mit Moral braucht man bei dieser Unternehmenskategorie wie gesagt nicht anfangen)

Trackbacks & Pingbacks