Windows RT ist so ein bisschen das ungeliebte Kind unter Microsofts Betriebssystemen – und könnte bald mit Windows Blue verschmelzen, wenn wir dem Bericht der DigiTimes Glauben schenken möchten.

Microsoft: Werden Windows RT und Windows Blue eins?

Und ehrlich gesagt: Ja, ich würde es gern glauben. Egal, wen man in der Szene befragt: Jeder gibt sich auf Windows RT bezogen ziemlich zerknirscht und sieht das System sowohl aus Experten- als auch aus Käufer-Sicht problematisch. Microsoft verlangt durch den Wechsel von Windows 7 auf Windows 8 und mit den einhergehenden, sehr einschneidenden Veränderungen sehr viel vom Windows-Nutzer. Da ist es nicht sonderlich hilfreich, ihm auch noch ein abgespecktes Windows unterzujubeln, bei dem nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, dass man hier deutliche Abstriche machen muss und eben nicht alles so funktioniert, wie man es eigentlich von Windows erwartet.

Ist es da also der logische Schritt, dass man die Entwicklung korrigiert und die Windows-Versionen unter Blue wieder zusammenlaufen lässt? Zumindest berichtet das die DigiTimes, wobei ich Peter von Tabtech beipflichten möchte, dass der entsprechende Artikel ziemlich kryptisch daherkommt.

Es ist daraus nämlich nicht ganz ersichtlich, ob Microsoft demnach einfach nur den Zusatz “RT” sterben lässt und das System unter dem Dach “Blue” irgendwie weiter fortsetzt, oder ob man sich tatsächlich komplett davon löst, zwei Windows-Versionen nebeneinander existieren zu lassen. Begrüßenswert wäre es allemal, wenn das Verwirrspiel ein Ende hätte, aber dennoch bitte ich euch, angesichts der Quelle die angemessene Portion Skepsis zu bewahren.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

    Okay, es wird also gesagt es wird zusammen gelegt, aber nicht wie oder sonst was?!?
    Das müsste entweder bedeuteten Windows RT kann in Zukunft Desktop Programme laufen lassen oder Windows Blue kann keine mehr laufen lassen. Sehr unwahrscheinlich sind beide Fälle. Ich gehe davon aus, dass da irgendjemand was gehört hat und etwas total missverstanden hat. Ich denke es soll nur heißen Windows RT und Windows 8 bekommen beide das Update auf Blue. Alles andere macht für mich wenig Sinn…

    • Phreeze

      vielleicht wirds noch konfuser ala: windows blue das nur apps kann und windows blue das auch sonstige Programme kann ;)

      • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

        Ja, damit würde man ja das Ziel noch mehr verfehlen. Eieiei… die hätten mal am Anfang besser nachdenken müssen :D

  • The_Feryl

    Ist es möglich auf RT ein x86 System zu emulieren? Selbst wenn es etwas mehr Performance braucht, wäre das doch der optimale Weg um zumindest die gängigen Programme auf beiden zum laufen zu bringen oder? Wenn es möglich ist, könnte ich mir sowas jedenfalls gut vorstellen.

    • http://twitter.com/fungus75 Rene Pilz

      Programme, die unter .NET entwickelt sind, sollten doch sowieso auf RT und “non-RT” laufen, oder?

      Wozu also einen x86-Emulator?

      • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

        RT verfügt aber nicht über das .Net Framework von früheren Version bzw. für Desktop Programme, sondern nur über die 5. Version für Metro Apps. Deswegen laufen die Metro Apps auch auf Windows RT und Windows 8 im Normalfall genau gleich ;)

        • http://twitter.com/fungus75 Rene Pilz

          ok, alles klar. Irgendwie logisch, aber doch nicht ganz offensichtlich.

          Wie ist es dann mit dem Store? Darf man nur Apps einstellen, die in .NET 5 geschrieben sind und für die (ehemalige) Metro-Oberfläche erstellt wurden?

          • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

            Also ich habe meiner Erfahrungen mit Visual Studio und wenn man eine (ehml) Metro-App erstellt, dann greift diese automatisch auf der .Net Framework zu.
            Spiele und Co. können auch nativ in C++ geschrieben werden, brauchen meines Wissens trotzdem das Framework.

            Dazu dachte ich eigentlich immer, dass der Store nur für “Metro-Apps” da ist und mir ist auch noch nicht klar geworden wie ich über meinen Entwickler-Account Desktop Programme einstellen kann, aber ich finde immer wieder welche im Store, welche dann letztendlich doch nur eine Webseite zum Download angeboten werden.

            Was ich nicht verstehe, wieso hat Microsoft nicht das Framework auf Windows RT für den Desktop geöffnet. Man könnte es den Entwickler so einfach ermöglichen ihre Desktop-Programme auf Windows RT zu bekommen. Somit wäre es auch kein Unding mehr ARM-CPUs in All-in-One PCs und so zu verbauen. Natürlich würde es dauern, bis viele Programme auf ARM laufen würden, aber ich denke gerade die Großen würden es sich nicht nehmen lassen.
            Dann wäre Windows RT wirklich Tablet und Arbeitsgerät in einem, perfekt.
            Der Grund ist wahrscheinlich, dass man Angst davor hatte, dass nicht genug Metro-Apps sonst in den Store kommen… naja das Problem hat man jetzt so oder so.

    • Quiltifant

      Theoretisch geht das, aber es ist extrem langsam. Da kannste dann höchstens Anwendungen/Spiele laufen lassen, die vor 15 Jahren hergestellt wurden und entsprechend anspruchslos sind.

  • Erik Winkler

    Wieso sollte man das gerne glauben wollen. Zumal es sich ja eher nach Blödsinn anhört.

    Im übrigen scheint mir der Unmut über Windows RT eher eine Journaille. Wer verlangt denn von anderen Tablet-Betriebssystemen wie iOS oder Android, sogenannte Desktop-Programme abspielen zu können?

    Windows RT bietet doch eigentlich alles das, was ein Tablet können sollte. Auch wenn noch ein wenig Entwicklungsarbeit von Nöten ist. Am Ende ist es nur der noch fehlende Umfang an Apps. Aber das ist nur eine Frage der Zeit.

    Auch wenn ich ein Windows 8-Tablet habe. Ein Windows RT-Tablet hat auch Vorteile und Microsoft hat erst vor wenigen Tagen bestätigt, an Windows RT festhalten zu wollen. Unter welchen Namen auch immer.

  • johannes cermak

    sehr mögliche übersetzung
    version 1) windows RT wird eingestellt
    version 2) windows blue (9) ist so ferig wie es 8 hätte sein sollen
    version 3) windows 9 ist das was dabei rauskommt wenn man mit version 7 die leute verarscht mit rt etwas halb fertiges rausbringt und dann endlich mal auf die kunden hört….halt stop sie schaffen ja weiter den desktop ab….also version 3 ist doch eher unwahrscheinlich

  • smo_o

    RT ist die ARM-Version von Windows. Wie sollte die mit Blue “zusammengelegt” werden?

  • Der der Schreibt

    Ein Aspekt wird meiner Meinung nach völlig unterbewertet: Auf Windows RT sollte es so gut wie keine Viren geben.

  • Der der Schreibt

    Entsprechend der Prognose des Gardner Instituts wird in etwa 2 Jahren die Anzahl der Mobilen Geräte die Anzahl der PCs überholen. Dann werden wir sowieso einen Zoo von verschiedenen Plattformen haben. Den Benutzer interessiert dann nicht mehr auf welcher Plattform er eigentlich gerade arbeitet sondern das es einfach nur funktioniert. Wir leben in einer Übergangszeit und da hat eben Microsoft dieses Windows gefenstere etwas zu frühzeitig entsorgen wollen. Das “Problem” mit dem Windows RT besteht daher im Grunde nur darin, dass die Intel Atom Prozessoren mittlerweile genauso wenig Strom verbrauchen wie die ARMs bei gleichzeitig höherer Peek-Leistung. Damit ist ARM erledigt. Das war wohl zu Beginn der Windows RT Enticklung noch nicht abzusehen.

Trackbacks & Pingbacks