Seit zwei Tagen können wir auf die Windows 8.1 Preview von Microsoft zugreifen. Grund genug, auf die Neuerungen mal ausführlich im Video einzugehen.

Microsoft: Windows 8.1 Preview Neuerungen im ausführlichen Video

Microsoft hat sich mit Windows 8.1 gleich einen ganzen Berg Änderungen vorgeknöpft. Umfangreich genug, um eigentlich ein komplett neues Windows anzubieten, aber seit dieser Iteration des Betriebssystems laufen die Dinge ein wenig anders in Redmond. Schnellere Updates anstelle von eigenständigen Windows-Versionen alle paar Jahre ist die neue Devise.

Wenn wir darauf schauen, was derzeit am meisten diskutiert wird bezüglich Windows 8.1, stellt man fest, dass vor allem der zurückgekehrte Start-Button ein großes Thema ist. Klar, man bindet ihn wieder ein und kann über ihn auch jederzeit wieder einen Neustart oder das Herunterfahren auslösen, aber Windows 8.1 hat uns selbstverständlich deutlich mehr zu bieten.

Was auch in der alten Version vielfach vermisst wurde: Die Möglichkeit, direkt den Desktop anstelle des Startscreens zu laden, wenn ihr euren Rechner hochfahrt. Das könnt ihr nun nach Wunsch konfigurieren und auch, welche Aktionen ausgelöst werden, wenn ihr euch mit der Maus in die Ecken des Displays bewegt:

Windows-8.1-Preview-Build-9431-1372375696-0-0

 

Auch optisch hat sich auf dem Startscreen Einiges geändert: Ihr könnt beispielsweise eigene Fotos als Hintergrund anlegen. Dadurch, dass ihr den gleichen Background sowohl bei Startscreen und Desktop verwenden könnt, wirken auch die Übergänge zwischen beiden Ansichten nicht mehr so hart wie zuvor. Die Live-Kacheln können nun in mehr Größen dargestellt werden. Neben wirklich großen Kacheln gibt es auch besonders kleine, die mit dazu beitragen, dass ihr euren Startscreen viel individueller gestalten könnt, als es noch unter Windows 8 der Fall war. Groß, mittel, breit und klein sind die vier nun möglichen Abstufungen der Live-Tiles, die in der großen Ausführung ganz ähnlich wie ein Widget funktionieren können.

Auch schon beim Lockscreen wird mehr Individualität geboten – so könnt ihr beispielsweise eine beliebige Galerie als Slideshow anzeigen lassen und mit einem Wisch nach oben direkt in die Kamera-Funktion starten.

Was ändert sich darüber hinaus? Die Übersicht für Apps könnt ihr mit einem Wisch aufrufen und jetzt auch besser sortiert anzeigen lassen als zuvor. Egal, ob Bing, der Mehr-Fenster-Modus oder die Onscreen-Tastatur und der neue Internet Explorer 11 – Microsoft hat überall punktuell nachgebessert und Windows 8.1 somit schon jetzt in dieser Preview-Ausführung zu einer sinnigen und stimmigen Verbesserung des Vorgängers gemacht.

Nehmt euch eine halbe Stunde und schaut euch das ausführliche Video von Roland an, der euch dort durch all diese Änderungen führt und sie erläutert. Viel Spaß dabei:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • DaZingel

    Wieso hat das Video eigentlich einen so negativen Unterton. Mir hat windows 8 schon sehr gut gefallen und Windows 8.1 ist kein einfaches Bugfix Update, sondern bringt sehr viele neue Features mit, die mit dem Gemecker der Leute nichts zu tun haben.
    Wäre schöner gewesen wenn das Video neutraler gehalten wäre.

    • Quiltifant

      Hab gestern die ersten 20 Minuten oder so gesehen und fand es eigentlich nicht negativ. Im Gegenteil, manche Formulierung klang sogar ein bisschen wie PR-Abteilung.

    • Daniel Böhrs

      Bin um ehrlich zu sein auch der Meinung von Quiltifant. Dafür das viele Windows 8 ja nicht so wirklich mögen kommt dieses Video finde ich echt eher positiv als negativ an.

    • optimismprime

      Ich persönlich kann Windows 8 nichts abgewinnen. Nachdem mein neues Notebook mit Windows 8 ausgeliefert wurde habe ich ein volles Wochenende versucht privat mit Win8 warm zu werden. Als ausgebildeter IT-Systemelektroniker und Windows Admin der auch mal am einen oder anderen Linux und MacOS System sitzt bin ich eigentlich der Meinung mit Windows vertraut zu sein und in der Lage mich in neue Systeme schnell einarbeiten zu können.

      Nach über 30 Stunden Windows 8 in denen ich Versucht habe das neue Notebook für mich einigermaßen benutzbar zu machen habe ich schlussendlich eine Lösung gefunden anstelle das Gerät zurück geben zu müssen. In einigen anderen Märkten bietet Asus das Gerät mit Win7 an, weswegen es problemlos möglich war für alle Komponenten inklusive Sondertasten Win7 Treiber zu bekommen.

      Image der Platte inkl. Recovery Partition machen, Platte platt machen, Win7 Enterprise drauf, Treiber drauf, Gerät ist nun sinnvoll benutzbar.

      Ich habe bisher weder das Video gesehen (am aktuellen Standort gibt’s leider grade mal EDGE speed), und Win8.1 Preview auch noch nicht selbst ausprobiert. Beides wird baldmöglichst nachgeholt, aber Falls Microsoft am bisherigen Kurs weiter festhält kann ich nur eins sagen:

      Adobe und einige andere Top Tier Software Häuser haben noch bis Januar 2020 (End of Win7 Extended Support) Zeit der Spieleindustrie aka. Steam Richtung Linux zu folgen, dann kann zumindest dem Heimanwender und einem guten Stück der Computerarbeitsplätze egal sein was Microsoft im Desktop OS Markt verzapft.

  • Pingback: Microsoft Windows 8.1 Preview: Alle Neuerungen im Überblick (Video) › TabletHype.de

  • Der Paraguayer

    Vor der Build 2013 war des öfteren die Rede von neuer Hardware, sprich neuen Surface-Modellen. Kann man damit noch in der nächsten Zeit rechnen oder ist sich hier, auch von den Mobilegeeks, kräftig verspekuliert worden.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Microsoft Windows 8.1 Preview: Alle Neuerungen im Überblick (Video) › TabletHype.de