Zwar sind die aktuellen Windows Phones allesamt mit Qualcomm-CPUs ausgerüstet, doch wenn es nach Microsoft geht, steht auch der Einführung von Geräten auf Basis von Intels x86-Prozessoren theoretisch nichts im Weg.

Microsoft: Windows Phones mit Intel-Prozessoren möglich

Anlässlich der CES 2013 deutete Microsoft Produkt-Manager Greg Sullivan an, dass Windows Phone künftig durchaus auch auf Smartphones mit Intel-CPU zum Einsatz kommen könnte. Man habe zwar derzeit nichts bekanntzugeben, sagte er gegenüber ComputerWorld, doch grundsätzlich ist die Verwendung von x86-Prozessoren in Windows Phones wohl möglich. Als Grund dafür nannt Sullivan die Plattformunabhängigkeit von Microsofts mobilem Betriebssystem. So wie Windows 8 derzeit auf Intel-CPUs laufe, laufe Windows Phone derzeit auf Qualcomm. Im Grunde sei die OS-Architektur aber portierbar und eigentliche Hardware-unabhängig.

Denkbar scheinen Windows Phones mit Intel-CPU wohl unter anderem für den chinesischen Markt, heißt es, denn mit den “Medfield”-Prozessoren der Atom-Reihe ließen sich angeblich noch günstigere Preispunkte erreichen. Lenovo, Motorola, ZTE und einige andere Anbieter vertreiben bereits Android-basierte Smartphones, warum also nicht auch Geräte mit Windows Phone… Natürlich ist dies noch Zukunftsmusik, doch Konkurrenz belebt bekanntermaßen das Geschäft. Intel hätte dem Ganzen übrigens nichts entgegenzusetzen, denn der Halbleiterriese hatte schon zur Computex 2012 im Juni letzten Jahres angedeutet, dass man gern auch die Plattform für künftige Windows Phones liefern werde.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks