Gestern erfuhren wir, dass das Moto X von Motorola bei den Farben und vielen anderen Dingen frei konfigurierbar sein wird. Jetzt sehen wir erste Bilder der farbenfrohen Rückseiten.

Moto X: Erste Fotos der farbigen Rückseiten aufgetaucht

Die Franzosen von nowhereelse.fr haben die Bilder zugespielt bekommen, wollen die Quelle aber natürlich nicht nennen. Wir erkennen aber schon, dass es wirklich bunt zugehen wird bei Motorola – nicht weniger als 16 Farben sollen zur Auswahl stehen. Dabei könnt ihr dann theoretisch eine Farbe für die Rückseite wählen – und für den Rest des Geräts eine andere.

Wie Joanna Stern für die ABC News schreibt, soll es beim Moto X jedoch bei den kosmetischen Veränderungen bleiben, die wir bei der Konfigurierung vornehmen können. Soll heißen, wir können das Moto X von außen nach unseren Wünschen gestalten, die Komponenten innen bleiben – von den üblichen Optionen bei der Speichergröße – immer die selben.

Es wird auch die Möglichkeit bestehen, sich bestimmte Dinge in das Cover gravieren zu lassen, dafür jedoch wird im ABC-Bericht nun nicht mehr davon gesprochen, dass man auch die Wahl zwischen den Materialien hat (was natürlich nicht ausschließt, dass es dennoch möglich sein wird). Im Großen und Ganzen jedoch wird die gestrige Story von der ABC bestätigt. Wir warten jetzt darauf, dass auch Motorola selbst an die Öffentlichkeit geht und nach der gestarteten Werbe-Kampagne erklärt, wie genau das Moto X und das Konzept dahinter aussehen soll.

moto-x-coques-couleur-650x487-600x449

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Jonas_D

    Das man trotz Wechselcover, hochwertige Geräte möglich sind, zeigt ja Nokia. Bleibt zu hoffen, dass das Motorola auch gelingt. Auch wenn ich dafür die Marketingankündigung für reichlich überzogen halte.

  • kemite2

    “Wie Joanna Stern für die ABC News schreibt, soll es beim Moto X jedoch bei den kosmetischen Veränderungen bleiben..” Was ist daran neu ?

  • Chris B.

    Sie wollen nun tatsächlich Wechselcover als Innovation und Design your Phone verkaufen? Lächerlich!!

    • corvusman123

      Keiner hat was davon gesagt, dass sie es als Innovation verkaufen wollen. Es ist ja noch nicht mal angekündigt…

      Es ist eher eine “Option”, denn eine “Innovation”. Und keiner hat was von Wechselcover geschrieben. Vllt. ist es nur eine Kaufoption, aber nicht selbst zu wechseln? Das würde dann qualitativ jedenfalls zuträglicher sein.

      Also, vor dem schimpfen, bitte genauer nachdenken und nicht selbst hineininterpretieren.

  • jehaa

    also diese farben sind echt übel. ich persönlich kann dieses ganze neon-zeugs nich sehen. und ja das gilt auch für das neue iOS, was ich als rückschritt gegenüber des vorgänger empfinde.

    ich denke aber, dass es vom moto noch definitiv ne schwarze variante geben wird und die rückseite is dann schon okay. wenn diese rückseiten kein fake sind, dann wird es allerdings schon ganzschön eng für moto, was hochwertige materialien wie metall oder kevlar angeht.
    najagut was die bisherigen leaks angeht bin ich sowieso nicht am mittelklasse moto x interessiert. ich hoffe allerdings, dass wenigstens die leaks bezüglich der herausragenden akkuleistung stimmen.

    womöglich wird es aber auch so sein, dass motorola für das mittelklasse moto x ebend kunststoff verwendet und in einem auch noch kommenden high-end-smartphone ebend hochwertigere materialien.

    ps.: ja kunststoff kann sich absolut solide anfühlen und auch vorteile bei stürzen bringen etc., egal ob poly oder normal. gemeint ist lediglich eine abstufung gegenüber metall, glas oder kevlar.

Trackbacks & Pingbacks