Motorola bietet seit gestern in Zusammenarbeit mit dem US-Elektronikhändler Best Buy eine günstigere Variante seines Motorola Xoom Tablets an. Die sogenannte Motorola Xoom Family Edition richtet sich, wie der Name schon sagt, vor allem an Familien. Das Gerät unterscheidet sich von den bisher erhältlichen Modellen in Sachen Hardware ausschließlich durch eine Halbierung des integrierten Flash-Speichers. Statt der sonst üblichen 32 GB sind bei dem neuen Modell lediglich 16 GB Flash verbaut. Das System wird außerdem mit einer Reihe von vorinstallierten Apps ausgeliefert, für die die Kunden normalerweise 40 Dollar extra berappen müssten. Hinzu kommt offenbar ein auf “kinderfreundlich” Interface-Aufsatz. Der Preis der Motorola Xoom Family Edition liegt bei 379 US-Dollar.

Das Gerät basiert wie schon die 32-GB-Variante auf dem Nvidia Tegra 2 ARM Cortex-A9 SoC mit zwei 1,0 GHz schnellen Rechenkernen. Als Betriebssystem kommt Google Android in der nicht mehr ganz aktuellen Version 3.1 zum Einsatz. Motorola installiert ab Werk unter anderem die Titel “Zoodles”, “Asphalt 6″ und “SIM City Deluxe” vor und betont in seinen Marketing-Materialien ausdrücklich die Ausrichtung des Geräts auf Familien mit Kindern. Als Produktivitätsanwendung wird außerdem QuickOffice Pro HD mitgeliefert. Für deutsche Kunden würde sich die Family Edition unterdessen wohl kaum lohnen, wird das Motorola Xoom in der Variante mit 32 GB und WLAN hierzulande derzeit doch bereits zu Preisen ab rund 380 Euro angeboten. Abgesehen von den Spielen hat die US-Familienversion nämlich kaum Besonderheiten zu bieten.

Quelle: BestBuy und Engadget

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Stefan Soos

    Die hätten das Ding gleich so und zu dem Preis releasen sollen

Trackbacks & Pingbacks