Huaweis Pressekonferenz hat noch nicht einmal richtig angefangen, doch wir können bereits bestätigen, dass wie erwartet das Huawei Ascend P2 präsentiert wird – und dass das Gerät so aussieht, wie bereits vorab vermutet wurde. Erste Journalistenkollegen haben bereits die Möglichkeit gehabt, das neue 4,7-Zoll-Smartphone vor die Kameralinsen zu bekommen, so dass sicher ist wie der Hobel ausschauen wird.

MWC 2013: Huawei Ascend P2 4.7inch LTE-Smartphone kommt für 399 Euro *Update4 : Hands-on-Video*

Ein Twitter-User hat gerade das untenstehenden Foto rausgehaun, während die Journaille zu großen Teilen wohl noch vor Huaweis Veranstaltungsort herumstreunt. Auch Engadget hat das neue Huawei Ascend P2 mit seinem 4,7 Zoll großen Display und Android 4.1 “Jelly Bean” bereits gesichtet. In Sachen Design gleicht das Gerät ganz offentlichtlich weitestgehend seinem Vorgänger und sieht genauso aus, wie das für Japan angekündigte Huawei GL07S. Auch die Hardware entspricht den Erwartungen. Es kommt also ein 720p-Display in Kombination mit einem K3V2 Quad-Core Prozessor mit 1,5 GHz aus Huawei-eigener Herstellung zum Einsatz. Hinzu kommen 1 GB RAM und wohl mindestens 16 GB Flash-Speicher, wobei eine Erweiterung des Speichers nicht vorgesehen ist.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 13-Megapixel-Kamera, eine Frontkamera mit 1,3 MP, LTE und HSPA+, N-WLAN und Bluetooth 4.0. Das Huawei Ascend P2 ist 122 Gramm leicht und nur 8,4 Millimeter dick. Dass es nicht ganz die Ankündigung vom “dünnsten Smartphone der Welt” erfüllen kann, liegt unter anderem daran, dass Huawei einen mit 2350mAh 2420mAh recht ordentlichen Akku verbaut. Zum Preis und ähnlichem liegen bisher noch keine Details vor, doch Andrzej sollte bald ein Hands-on-Video liefern können. Update: Das Ascend P2 soll ab Mitte 2013 zum Preis von rund 450 Euro in Europa erhältlich sein. Inzwischen steht fest, dass Huawei das Ascend P2 zum Preis von 399 Euro ab dem “zweiten Quartal 2013″ bzw. ab Juni über Orange in Frankreich anbieten will. Das Hauptverkaufsargument ist hier offenbar, dass es sich um ein recht günstiges und gut ausgestattetes Smartphone mit höchstmöglicher LTE-Geschwindigkeit handelt.

UPDATE 4: Und hier ist dann auch unser Hands-on-Video von Nicole:

UPDATE 3: Hier das offizielle erste Promovideo:

UPDATE 2: Inzwischen ist die offizielle Pressemitteilung zum Ascend P2 raus, die die zuvor geleakten Specs bestätigt. Außerdem wurden die ersten offiziellen Bilder veröffentlicht und die offizielle Produktseite freigegeben:

Huawei Reveals the World’s Fastest 4G LTE Smartphone

Barcelona, Spain, February 24, 2013: Huawei, a leading global information and communications technology (ICT) solutions provider, today introduced the HUAWEI Ascend P2, the world’s fastest smartphone, at the 2013 Mobile World Congress (MWC). The Ascend P2 features a 1.5 GHz quad-core processor and LTE Cat 4 providing an ultrafast web experience with download speeds of up to 150 Mbps. Continuing the fashion legacy of the Ascend P-series, it is only 8.4mm slim with an infinity edge 4.7-inch IPS HD in-cell touch display with second-generation Corning® Gorilla® Glass, and will be available in black and white.

“Ascend P2 is the perfect combination of elegance and power, and further proof that there’s no need to compromise when desiring a perfect smartphone. It is evidence of the outstanding smartphone experiences and great technology that we are committed to bringing to consumers globally,” said Richard Yu, CEO of Huawei Consumer Business Group.

The HUAWEI Ascend P2 will be on sale in France through Orange in June 2013.

“We’re pleased to be working with Huawei again to enable our customers to have easier and faster access to all their favorite content,” said Yves Maitre, Senior Vice President, Mobile Multimedia & Devices, Orange. “We are impressed by the design and look forward to putting the Ascend P2 into the hands of consumers as soon as possible.”

“The technological capabilities of the HUAWEI Ascend P2 will enable our customers to have the fastest access to all their content, with speeds up to 150 Mbps on our brand new 4G network,” said Florence Paour, Device Marketing Director, Orange France.

The HUAWEI Ascend P2 runs on the Android 4.1 operating system, with Huawei’s own Emotion UI 1.5. Powered by a 2420 mAh battery and 1.5 GHz quad-core processor, the Ascend P2 downloads HD movies in minutes, and loads online videos, web pages, songs or e-Books in seconds. Huawei’s proprietary ’swift sharing’ supports uploads and downloads two to three times faster than other smartphones in a Wi-Fi environment. With its NFC module*, Ascend P2 enables e-payments and can act as an electronic ticket. Huawei’s unique Quick Power Control (QPC) and Automated Discontinuous Reception (ADRX) power-saving technologies, reduces power consumption and charging time by more than 25% compared to other smartphones.

Continuing the fashion focus of Huawei’s Ascend P smartphones, HUAWEI Ascend P2 evokes the image of an infinity pool with its seamless, elegant design and curvy contours. Using in-cell technology, its LCD 4.7-inch IPS HD touchscreen is an impressive 8.4mm slim. Its ’magic touch’ feature provides enhanced screen responsiveness even with gloves, and instant keyword translation and Wikipedia searches can now be done on a single window with ’smart reading’. The screen also calibrates its brightness automatically under any light conditions, allowing users to perform any function, under any light.

The HUAWEI Ascend P2 provides optimal photo and video features including a 13 MP BSI rear-facing camera with HDR, and a 1.3 MP front-facing camera to support self-portrait and video shooting. A dedicated camera key on the side of the phone also allows instant access to picture taking, click once for the camera to be activated and another time to take the shot. With Huawei’s advanced camera algorithm, high-definition images can be captured even in backlit conditions. Auto adjustment modes further enable Ascend P2 to produce photos that rival professional cameras.

The Huawei Emotion UI*, available on the Ascend P2 is easy to use and customize. The UniHome function combines home panels with the main menu, while Huawei’s patent-pending Me Widget better utilizes screen real-estate by combining all the information and functions you need in a single, customizable widget. Emotion UI is also pre-installed with a smartphone housekeeper function to support real-time data traffic tracking, automatic blacklisting and blocking, periodical system cleaning, and spontaneous exiting of idle programs and cache cleanup, in addition to anti-virus, energy saving, privacy protection, software management, and more.

The Ascend P2 will also be available globally around the second quarter of 2013.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/NeoArteQ Arthur Pflaum

    sie machen schon wieder den gleichen fehler wie letztes jahr, die geräte kommen einfach zu spät aufm markt, auch der preis für die specs ist etwas zu hoch

  • http://twitter.com/NeoArteQ Arthur Pflaum

    im juni/juli wird die konkurenz schon viel weiter sein

  • Shorty1981

    Wirklich schönes Gerät, Hauwai könnte echt eine spürbare Konkurenz für Samsung und co werden, aber leider lehrnen sie nicht aus ihren fehlern.

    1. Viel zu spätes Release, bis die wieder aus den Puschen kommen ist die Konkurenz schon über alle Berge.
    2. 16GB Speicher ohne Erweiterungs möglichkeit, in Zeiten wo nach immer mehr Speichplatz verlangt wird, ist ein echter Witz. Wenn schon kein micro SD Slot dann kätten sie wenigstens 32GB Speicher einbauen müssen. Absolut unverständlich.

  • Tze

    Schickes Handy, aber ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Für 300 Euro wäre es interessant.

  • chh2807

    Smartphones mit äquvalenten Specs gabs schon letztes Frühjahr und hören auf die Namen HTC OneX, Samsung Galaxy S3 und LG Optimus G! Das Nexus 4 bietet für weniger Geld die selbe Leistung an.

    Ich wüßte jetzt nicht welchen Mehrwert das Ascend P2 gegenüber der etablierten Konkurrenz bieten würde.

    • MetalHead6

      Die hätten wenigstens nen MSD-Slot einbauen sollen um sich vom Nexus 4 abzuheben…

  • Rudi1705

    Wenn man der deutschen Pressestelle von Huawei glaubt (Marktstart in Deutschland Juni 2013 Preis 449)denn können die es schon mal behalten.So toll sind die Daten von dem Plastikbomber denn nun doch nicht.Vermutlich werden bis dahin auch die Preise von einem Note 2,HTC One,oder Sony Xperia Z auf ähnlichen Nivau gefallen sein.
    Mit all diesen Geräten wäre man meiner Meinung nach wohl deutlich besser bedient.

    • http://www.mobilegeeks.de Roland Quandt

      hilfe ja, bei dem preis…

Trackbacks & Pingbacks