Erst vor wenigen Tagen hat ASUS das ASUS MeMO Pad Smart offiziell vorgestellt, jetzt schon können wir das 10.1-inch Tablet beim MWC in Barcelona bestaunen und Kollege Andrzej hat es sich direkt mal angeschaut.

MWC: ASUS MeMO Pad Smart 10-inch Tablet für 299 Euro im Kurztest

Es handelt sich hier um das zweite Tablet der MeMO-Reihe und nach dem 7-Zöller hat man nun ein Gerät nachgeschoben, welches auffallend dem Transformer Pad TF300T und auch nicht sonderlich viele Unterscheidungsmerkmale vorzuweisen hat. In beiden Geräten werkelt der NVIDIA Tegra 3 Quad Core, beide haben ein 10.1-inch großes Display, welches mit 1280 x 800 Pixeln auflöst und beide verfügen über 1 GB RAM und 16 GB Speicher. Tüpfelchen auf dem i ist der identische Preis, denn nicht nur das ASUS MeMO Pad Smart kostet 299 Euro – für die Kohle bekommt ihr mittlerweile auch das Transformer Pad, welches darüber hinaus aber besser verarbeitet ist.

Unterschiede gibt es auf der Rückseite, denn die Oberfläche hat sich seit dem Transformer Pad verändert, allerdings nicht gerade zum Vorteil. Verzichten müsst ihr hier auch auf das Keyboard Dock, selbst die dementsprechenden Ports am Tablet sind verschwunden. Versteht mich nicht falsch, es bleibt unter dem Strich ein recht ordentliches Tablet von ASUS welches vor allem zu einem anständigen Preis verkauft wird. Wäre alles in Ordnung, wenn der Preisverfall das Transformer Pad TF300T nicht in die gleiche Preisklasse gespült hätte, was man bei ASUS eventuell so nicht bedacht hatte.  Dennoch lege ich euch natürlich den Kurztest von Andrzej ans Herz, der sich den Hobel in Barcelona angeschaut hat.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • feuersee

    für den Preis Windows 8 RT drauf, also ein Win RT Tablet und es wäre sofort
    gekauft.

  • simons700

    Was soll das?
    300€ für den tegra 3 im 720p tab ist doch völlig überteuert.
    Ich bin wirklich kein Apple freund aber ein iPad 4 gibts momentan schon ab 430€…
    Das ist doch eine soviel bessere Wahl, vor allem wen man bedenkt dass, das iPad in 2 Jahren noch so viel wert ist wie das Asus jetzt!

Trackbacks & Pingbacks