Auf dem MWC in Barcelona hat sich Andrzej das neue LG Optimus G Pro kurz anschauen können. Das neue Smartphone von LG hat ein 5.5-inch FullHD Display, der direkte Konkurrent von Samsung, das Galaxy Note 2 hat zwar die gleiche Displaygröße, kommt aber nur auf eine 720p Auflösung. Die Pixeldichte des Optimus G Pro beträgt 400ppi.

MWC: LG Optimus G Pro im Kurztest

Die Displayhelligkeit zumindest des Vorführgerätes lässt Raum für Verbesserungen. Ein 1,7GHz Quad-Core Prozessor treibt das Gerät an, dazu sind 2GB RAM und 32GB Flashspeicher verbaut. Als Betriebssystem ist Android 4.1.2 Jelly Bean installiert, mit einigen LG-Anpassungen. Bis zum Marktstart wird hoffentlich Android 4.2.x verfügbar sein. Die Frontkamera löst 2,1 Megapixel auf, die Rückkamera hat 13 Megapixel und einen LED-Blitz. Der microSD-Slot ist wohl hinter der Rückabdeckung versteckt, was aufgrund der Diebstahlsicherung nicht geprüft werden konnte. Zu sehen sind aussen neben dem Headset-Eingang auch ein microUSB-Port. Der Akku hat 3.140mAh, die Akkulaufzeit sollte also trotz des großen Displays ordentlich sein.

Insgesamt fühlt sich das Phablet laut Andrzej „okay an“, es ist recht leicht, aber nicht perfekt verarbeitet. Die Rückabdeckung wirkt etwas lose. Insgesamt ist es aber ein ordentliches Smartphone.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Capone2412

    Das Phablet ist schön schmal geworden finde ich. Es wirkt irgendwie deutlich kompakter als das Note 2 (zumindest auf dem Bild).

    Laut Datenblatt ist es auch 5mm kürzer in der Breite. Für die anscheinend minderwertige Verarbeitung und das suboptimales Display sollte sich der Weltkonzern und Displayproduzent(!) schämen; einmal in die Ecke! ;)

Trackbacks & Pingbacks