Nvidia trommelt auf dem MWC natürlich ordentlich für seinen ARM Cortex-A15 basierten Nvidia Tegra 4, doch beim Marktführer unter den Anbietern von Prozessoren für Smartphones Qualcomm sieht man das Marketing-Geblubber der Konkurrenz offenbar äußerst gelassen.

MWC: Qualcomm Snapdragon 800 soll Tegra 4 “leicht” schlagen können

Die ersten Benchmarks mit dem Nvidia Tegra 4 lieferten zuletzt Ergebnisse, die so ziemlich alle anderen ARM-Chips hinter sich lassen, doch mit dem kommenden Snapdragon 800 will Qualcomm Nvidia voller Selbstvertrauen zeigen, wo der Hammer hängt. Auf dem MWC hieß es dazu von Raj Talluri, dem Senior Vice President of Product Management von Qualcomm, dass man sich lieber auf die Auslieferung fertiger Produkte konzentriere, statt vorab groß zu werben – sicherlich ein Seitenhieb in Richtung Nvidia, denn der Tegra 4 wird erst im Sommer in ersten Geräten verfügbar sein.

Was die Leistung angeht, so versprach Talluri, dass der Qualcomm Snapdragon 800 den Tegra 4 “mit Leichtigkeit” hinter sich lassen werde, auch weil er eine stärker integrierte Plattform ist und deshalb ein LTE-Modem direkt im Die besitzt. Außerdem ist der Chip problemlos in der Lage, Videoinhalte in 4K-Auflösung encoden und decoden zu können. Mit seinen bis zu 2,3 Gigahertz Taktrate soll der neue Chip bald in mindestens 50 neuen Smartphones zum Einsatz kommen. Was den etwas zahmeren Qualcomm Snapdragon 600 aus dem HTC One angeht, so soll dieser bald auch in günstigeren Smartphones im Preisbereich zwischen 300 und 500 Dollar zu finden sein. Generell dürfte der Rest des Jahres in Sachen Wettbewerb im Markt für Smartphone-Chips mal wieder sehr spannend werden, planen doch neben Qualcomm und Nvidia auch Samsung, LG und diverse andere Hersteller neue Prozessoren.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks