ZTE hat anlässlich des Mobile World Congress 2013 das erste Smartphone mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 800 High-End-Prozessor vorgestellt. Das ZTE Grand Memo war im Januar auf der CES erstmals zu sehen, doch erst jetzt wird die finale Version des neuen 5,7-Zoll-Riesen in Barcelona gezeigt.

MWC: ZTE Grand Memo – 5,7inch-Riese ist das erste Smartphone mit 1,7 GHz Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core *UPDATE: Hands-on Video!*

ZTE verbaut nach eigenen Angaben den neuen Qualcomm Snapdragon 800 mit vier “Krait 400″-Kernen, die mit 1,7 Gigahertz Takten und dabei noch mehr Leistung bieten sollen als der Snapdragon 600 aus dem HTC One, der im Quadrant-Benchmark bereits mit mehr als 12.000 Punkten neue Maßstäbe gesetzt hat, was die aktuell verfügbaren Smartphone-Plattformen angeht. Das Telefon selbst hat ein 5,7 Zoll großes Display, das in der neuen LTE-Variante weiterhin “nur” eine 720p-Auflösung bietet.

Unter der Haube stecken darüber hinaus recht moderate weitere Specs, nämlich “nur” 2 GB RAM und 16 GB Flash-Speicher, die per MicroSD-Karte erweitert werden können. Außerdem sind N-WLAN, Bluetooth 4.0, GPS und HSPA+ an Bord. Neu ist die LTE-Unterstützung. Hinzu kommt auch noch eine 13-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und eine 1-Megapixel-Cam auf der Front. Weil das Telefon mit knapp 16 Zentimetern Länge und fast 8,3 Zentimetern Breite recht groß ist, bringt ZTE darin einen riesigen 3200mAh-Akku unter, der für eine ordentliche Laufzeit sorgen soll – trotz der sehr leistungsstarken CPU. Die Dicke des ZTE Grand Memo LTE beträgt dennoch nur 8,5 Millimeter, wobei ein Plastikgehäuse verwendet wird.

zte grand memo lte 2 MWC: ZTE Grand Memo   5,7inch Riese ist das erste Smartphone mit 1,7 GHz Qualcomm Snapdragon 800 Quad Core *UPDATE: Hands on Video!*

Beim Grand Memo wird leider eine von ZTE recht stark veränderte Android-Oberfläche verwendet, die auf Android 4.1 “Jelly Bean” basiert. Unter anderem kommt ein neues Menü zum Einsatz, das die unterhalb des Displays ohnehin vorhandenen Navigations-Tasten in Form von Soft-Buttons zugänglich macht. Sie sollen so in jeder Situation ohne Umgreifen erreichbar sein. Weitere Features sind Dolby Digital-Unterstützung und 1080p- und HDR-Unterstützung bei der Kamera. Das ZTE Grand Memo wird ab März in China in den Handel kommen, bevor es dann ab dem zweiten Quartal 2013 auch in Europa erhältlich sein soll.

UPDATE: Hier unser Hands-on Video!

UPDATE 2: Die offizielle Pressemitteilung sagt 720p-Display, 2 GB RAM und definitiv Snapdragon 800! Danke JoJo für den Hinweis!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Marius Bradler

    Ich dachte der Qualcomm 800 soll erst im Sommer verfügbar sein?

  • Roman

    Ziemlich merkwürdige Kombination finde ich. Ein extrem starker Snapdragon 800, aber nur 1GB RAM und nur eine 720p Auflösung auf 5.7″? (natürlich ist nur hier relativ) Dafür dann wieder 13MP Auflösung und nur eine 1MP Auflösung auf der Front?

    Naja, weiss nicht, was ich davon halten soll. Das System wird wahrscheinlich trotz des starken Prozessors Hänger wegen des wenigen RAM haben. Besonders, wenn die noch eine aufwändige Oberfläche drüberbügeln.

    • Rene_K

      Der größere RAM bei den FullHD-Geräten wird vorzugsweise genau wegen dieser Auflösung benötigt. Denn im RAM liegen auch die Grafiken für die aufwändigen Spiele. Da geht mit 1GB kaum was und bremst das System aus. Das ist das gleiche wie bei PCs. Je höher die Auflösung und deste besser die CPU, desto mehr Speicher wird benötigt. Belässt man es auf einem aktuellen Quadcore bei einer VGA-Grafikkarte, benötigt man auch nicht mehr als 4 GB RAM ;-)

      • Roman

        Habe selber momentan das SGS III, welches ja auch nur 1GB RAM bei 720p Auflösung hat. Und dies spürt man auch teilweise. Bspw. wird Touchwiz teilweise neu geladen, weil der RAM zu voll ist und es deswegen daraus geschmissen wird. Also kommt man auch bei 720p an seine Grenzen. ;)

        • Daniel Schmidt

          Das wird dann wohl eher an Touchwiz liegen. Erschreckend wie wenig da scheinbar optimiert wird. Kann ja wohl nicht normal sein, dass man 2gb RAM brauch um das flüssig zum laufen zu bekommen.

        • Rene_K

          Wie Daniel schreibt: Liegt an TW. Ich hab selbst ein Note. Da hab ich nur 756MB. Und seitdem ich pures Android 4.2.2 drauf habe, gibt es absolut keine Probleme!

          Samsung spielt zu viel Scheiß drauf, was das Gerät unheimlich verlangsamt. Natürlich kommen da 2GB besser. Aber das Problem ist hier eher hausgemacht!

  • http://www.facebook.com/mgaevert Martin Gaevert

    Der wird dort auch nicht verbaut

  • ausweichschraube

    “… performance ist okay, selbst die eigene Oberfläche von ZTE bringt es nicht zum ruckeln…” LOL
    Und das als Urteil über die schnellste CPU von Qualcomm … Das deutet irgendwie auf einen fast schon negativen Eindruck vom ZTE hin.

    Der erwartete “Wow-Effekt” scheint es jedoch nicht zu sein.

    Ich würd’ mal behaupten, dass Sony mit ihrem Xperia Z und HTCs One da mehr Eindruck hinterlassen und sich wenigstens durch besondere Merkmale (Design, Kamera, wasserresistenz, Marketing) auszeichnen.

  • http://www.androider.de/ Johannes “Jojo” Siemers

    Bezüglich der Technik. In einer PM spricht man von 2 GB RAM. Könnte das vielleicht doch die richtige Angabe sein? Siehe: http://www.androidpolice.com/2013/02/25/mwc-2013-zte-launches-the-grand-memo-a-massive-5-7-device-using-qualcomms-snapdragon-800-processor/

  • Pingback: Mobile World Congress: Die dickste Plattform kommt im ZTE Grand Memo | getgoods Blog

  • Pingback: Mobile World Congress 2013: Alle neuen Smartphones » neuerdings.com

  • Pingback: MWC: ZTE Grand Memo: Angriff auf Galaxy Note 2 » 7mobile Handy News

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Mobile World Congress: Die dickste Plattform kommt im ZTE Grand Memo | getgoods Blog

  2. Pingback: Mobile World Congress 2013: Alle neuen Smartphones » neuerdings.com

  3. Pingback: MWC: ZTE Grand Memo: Angriff auf Galaxy Note 2 » 7mobile Handy News