iSuppli Global Netbook Shipments ForecastPünktlich zum Jahresende wird es Zeit für einen Rückblick auf den Markt. Wie viele Netbooks wurden 2009 verkauft und wie sieht es für das kommende Jahr aus? Diese Fragen versuchen die Marktbeobachter von DisplaySearch zu beantworten und kommen zu dem Schluss, dass 2009 mehr als doppelt so viele Netbooks verkauft wurden wie noch 2008. Außerdem erwarten sie für 2010 ein weiteres kräftiges Wachstum.

2009 stieg die Zahl der verkauften Netbooks nach Angaben von DisplaySearch um ganze 103 Prozent, von 16,4 auf nun 33,3 Millionen Geräte. Für 2010 rechnet man mit einem Anstieg um 19 Prozent bzw. auf 39,7 Millionen. Ab 2011 soll allerdings mit einem Rückgang des Marktanteils zu rechnen sein, weil dann die Preise von normalen Notebooks so weit gefallen sein werden, dass viele Kunden nicht mehr auf die nicht so schnell günstiger werdenden Netbooks zurückgreifen sollen.

ds1

Was die Umsätze angeht, so gibt es eine Differenz gegenüber der Zahl der verkauften Geräte, weil die durchschnittlichen Verkaufspreise im Laufe des Jahres um rund 15 Prozent gesunken sind. So verdoppelten sich die Lieferzahlen zwar, doch die Einnahmen aus dem Netbook-Verkauf nahmen 2009 nur um 72 Prozent zu.

ds2

2010 geht es zwar wie erwähnt weiter bergauf, doch DisplaySearch rechnet mit einem noch stärkeren Wachstum bei den neuen Ultra Thin Notebooks mit CULV-CPUs und 11,6- oder 12-Zoll-Displays. Bis 2011 soll der Marktanteil der Netbooks weiter bei rund 20 Prozent bleiben, bis dann ein schrittweiser Rückgang zu erwarten sein soll. Die große Frage ist, wie viel günstiger Netbooks noch werden können, denn gerade ihr niedriger Preis ist bisher das wichtigste Kaufargument.

Quelle: DisplaySearch via NetbookChoice

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks