Wie jeden Monat gibt es auch auch in diesem Januar wieder Zahlen, die uns ein ziemlich genaues Bild liefern, welche Verbreitung die einzelnen Android-Versionen haben. Jelly Bean nimmt dabei erstmals die 10 Prozent-Hürde.

Neue Android-Zahlen: Jelly Bean jetzt bei 10 Prozent

Schauen wir auf die Werte, fällt uns auch dieses Mal wieder auf, dass wie nahezu immer Android Gingerbread stark dominiert. Aber erstmals fällt diese Iteration bei der Verbreitung unter 50 Prozent. Das logischerweise ist der zunehmenden Präsenz von Android Ice Cream Sandwich und Android Jelly Bean geschuldet.

Android Gingerbread kommt im letzten Monat – erfasst wurden die Zahlen bis zum 3. Januar – auf exakt 47.6 Prozent. Android Ice Cream Sandwich verbessert sich von 27.5 Prozent auf 29.1 Prozent und auch bei Jelly Bean tut sich Einiges: aus 6.7 Prozent werden nun 10.2 Prozent Geräte, auf denen entweder Android 4.1 oder Android 4.2 vorzufinden sind. Für diesen Monat sind sowohl bei Android Ice Cream Sandwich als auch Android Jelly Bean weitere Updates der Hersteller angekündigt, es sollte sich also noch einmal deutlich verschieben.

Nimmt man jetzt die Summe der Geräte mit Android 4.x, kratzen wir bereits jetzt an die 40 Prozent-Hürde. Vielleicht bin ich da ein wenig zu optimistisch, aber ich könnte mir vorstellen, dass schon zum MWC in Barcelona Ende Februar in Barcelona erstmals mehr als 50 Prozent der Android-Devices entweder mit Jelly Bean oder Ice Cream Sandwich betrieben werden. Vielleicht sollte man am Rande auch noch erwähnen, dass Android Froyo erstmals unter die 10 Prozent-Hürde sinkt – wird auch höchste Zeit, dass dieser Android-Dinosaurier ausstirbt!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Jelly Bean mittlerweile auf mehr als 10 Prozent aller Geräte installiert - TabletCommunity.de